Frauen Bundesliga 
SC Sand: Auftakt zur englischen Woche in Essen
Milena Nikolic (r.) hat sich beim SC Sand zu einer Leistungs­trägerin entwickelt. Bildquelle Ulrich Marx
Bis Ostersonntag bestreitet der Ortenauer Erstligist SC Sand drei Spiele, bevor die Frauen-Bundesliga wieder eine dreiwöchige Pause wegen Länderspiele und DFB-Pokal einlegt.

Am Sonntag (14 Uhr) geht es bei der SGS Essen in einem Mittelfeldduell um den Anschluss ans vordere Mittelfeld und am Mittwoch darauf wird um 17 Uhr im Sander Orsay-Stadion das am vergangenen Sonntag aufgrund von Schneefall ausgefallene Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt nachgeholt. Den Abschluss der englischen Woche bildet am Ostersonntag das Heimspiel gegen den FC Bayern München.

Den zwei Topspielen im eigenen Stadion geht aber noch die Partie am Sonntag in Essen voraus. »Beim 1:3 im Hinspiel haben wir nach 15 Minuten das Spiel abgegeben und unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt«, sage SC-Trainer Sascha Glass und fügte hinzu: »Das war uns aber eine Lehre und seither gab es keinen solchen Einbruch mehr.« Leicht wird es aber auch in Essen nicht. Für Glass besitzt Essen eine starke Offensive, die mit ihrem schnellen Umschaltspiel immer für Gefahr sorgen kann.

Verletzungsprobleme
Drei Punkte trennen beide Teams in der Tabelle, Sand könnte mit einem Auswärtssieg zum Gegner aufschließen. Doch Verletzungen lassen keine großen Alternativen zu. Zu Verena Aschauer, Anna Schlarb und Selina Wagner gesellen sich auch Claire Savin und Nina Burger, mit deren Einsatz Sands Trainer am Sonntag nicht rechnet.
Umso mehr freut er sich darüber, dass Milena Nikolic nach anfänglicher Unsicherheit im Laufe der Saison immer stärker wurde: »Milena hat sich in den letzten Monaten in einigen Bereichen weiterentwickelt. Sie ist sehr lernwillig.« Folge ist die vorzeitige Vertragsverlängerung mit der Nationalspielerin aus Bosnien-Herzegowina, die gegen Jena und in Duisburg zwei Tore erzielte und in allen fünf Pflichtspielen nach der Winterpause zur Startelf zählte.

 


Top-Torjäger der Liga

1. Ewa Pajor (VfL Wolfsburg) 15
2. Lea Schüller (SGS Essen) 10
Sara Däbritz (FC Bayern München) 10
Mandy Islacker (FC Bayern München) 10
Pernille Harder (VfL Wolfsburg) 10
6. Laura Freigang (1. FFC Frankfurt) 8
7. Lena Petermann (1.FFC Turbine Potsdam) 7
Dörthe Hoppius (MSV Duisburg) 7
Lena Sophie Oberdorf (SGS Essen) 7
Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!