Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Niederschopfheim gleich gegen einen Favoriten
Nick Gerlach (am Ball) gastiert mit dem Zeller FV zum Start in die neue Saison am Sonntag bei Bezirksliga-Aufsteiger Sportfreunde Ichenheim. Bildquelle Iris Rothe

Landesliga-Absteiger Freistett gastiert zum Auftakt / Vier Ausfälle bei Neuling Ichenheim / Saisoneröffnung morgen in Oberharmersbach

Die Fußball-Bezirksliga startet am Samstag um 17.30 Uhr mit einem brisanten Duell zwischen dem SV Oberharmersbach und Aufsteiger SV Rust in die neue Saison. Auch der FV Unterharmersbach steht am 1. Spieltag gegen den FSV Seelbach gleich vor einer ganz schweren Aufgabe, während sich der SV Niederschopfheim vor heimischem Publikum gegen Landesliga-Absteiger SV Freistett beweisen muss und die SF Ichenheim bei ihrer Heimpremiere auf den Zeller FV treffen. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr.

Oberharmersbach - Rust (Samstag, 17.30 Uhr)

Die knappe 0:1-Niederlage im Pokalspiel beim SV Schapbach soll beim ansonsten gut über die vergangenen Wochen gekommenen SV Oberharmersbach kurz vor Saisonbeginn nicht die Stimmung trüben. Denn Trainer Normen Armbruster ist mit der sukzessiven Steigerung seiner Truppe hoch zufrieden: »Wir haben gute Testspiele und Turniere absolviert. Daran wollen wir im Heimspiel anknüpfen.« Gegen den offensivstarken SV Rust erwartet Armbruster eine spannende und intensive Begegnung. »Auf heimischem Rasen wollen wir unseren Vorteil nutzen und den ersten Dreier einfahren«, so der Coach, der noch auf einige Stammspieler verzichten muss.

 

Renchen - O’schopfheim

Nach dem überzeugenden 3:2-Erfolg im Verbandspokal gegen den Landesligisten vom VfB Bühl möchte der SV Oberschopfheim auch in der Liga gleich mit einem Erfolgserlebnis starten. Deshalb strebt Trainer Alexander Zehnle in der Fremde bei Aufsteiger SV Renchen drei Punkte an. »Wir rechnen mit einem spielstarken Gegner, der möglicherweise noch von der Euphorie getragen wird. Von daher müssen wir hoch konzentriert und aggressiv zur Sache gehen, um den Platz als Sieger verlassen zu können«, fordert Zehnle, der seinem Team eine gelungene Vorbereitung bescheinigt und aktuell noch auf einige Stammspieler verzichten muss.

 

U’harmersb. - Seelbach

Etwas durchwachsen lief die Vorbereitung auf die neue Saison beim FV Unterharmersbach, weshalb Co-Trainer Manuel Jilg trotz passabler Testspiele nicht voll und ganz zufrieden ist: »Engagement und Trainingsbeteiligung haben gepasst, leistungstechnisch müssen wir uns aber noch deutlich steigern.« Im ersten Heimspiel erwartet die Eichhorn-Truppe mit dem FSV Seelbach gleich zu Beginn ein harter Brocken. »Für mich zählt der Gegner zu den Aufstiegsaspiranten. Trotzdem möchten wir vor heimischem Publikum einen guten Start hinlegen und voll auf Sieg spielen«, gibt Jilg die Marschrichtung vor. Bis auf Patrick Ben-Aissa (verletzt), Rene Störr und Janik Lang (beide Urlaub) sind alle Mann an Bord.

 

Willstätt - Elgersweier

»Die Jungs haben im Training super mitgezogen, und auch von Verletzungen sind wir weitgehend verschont geblieben«, zog Mario Roth, Trainer des VfR Elgersweier ein positives Resümee der Vorbereitung. Zum Auftakt muss sich der Vorjahressiebte beim VfR Willstätt beweisen, der aufgrund der Pokalniederlage gegen den SV Gengenbach noch gefährlicher einzuschätzen ist. »Ich rechne mit einem guten Gegner. Auswärts wollen wir dort anknüpfen, wo wir in der Vorbereitung aufgehört haben«, so Roth, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

 

Ichenheim - Zell a. H.

Von durchwachsenen Wochen sprach Ichenheims Trainer Christian Thau, da viele Spieler verletzungs- oder urlaubsbedingt nicht zur Verfügung standen. »Wir haben zwar gute Testspiele absolviert, die Trainingsbeteiligung war aber vor allem in den vergangenen zwei Wochen zu niedrig.« Trotzdem streben die Sportfreunde nach dem Aufstieg im Heimspiel gegen den Zeller FV direkt die volle Punkteausbeute an. »Der Gegner reist mit einer jungen und dynamischen Truppe an. Da müssen wir von Beginn an hellwach sein und schnell in unser Spiel finden«, so Thau, dem mit Phlipp Kern, Marc Vollmer, Jason Wendle und Moritz Lieb gleich vier Spieler nicht zur Verfügung stehen. Auch der Einsatz von Daniel Lang ist noch fraglich.

Insgesamt zufrieden ist Jochen Armbruster, Co-Trainer des Zeller FV, mit der fußballerischen Entwicklung des Vorjahreszehnten nach der Sommerpause. Doch zum Saisonstart müsse sich die Elf von Trainer Patrick Hummel beim Aufsteiger erst mal überraschen lassen. »Obwohl wir nicht genau wissen, was dort auf uns zukommt, sind wir guter Dinge und heiß auf die ersten Punkte«, hofft Armbruster auf etwas Zählbares.

 

Sulz - Haslach

Trotz zufriedenstellender Vorbereitung konnte der FV Sulz seit vier Spielen keinen Sieg mehr einfahren. Vor heimischem Publikum möchte die Elf von Trainer Jan Herdrich gegen den SV Haslach daher unbedingt drei Punkte einfahren. »Zu Hause haben wir einen klaren Vorteil, auch wenn der Gegner schwer einzuschätzen ist. Wir müssen unser Spiel auf den Platz bringen, dann können wir erfolgreich in die neue Saison starten«, strebt Herdrich einen Sieg an. Während Jens Kiesele noch im Urlaub weilt, fehlen Adrian Roth-mann, David Schönle und Dennis Schrempp verletzt.

 

N’schopfheim - Freistett

»Wir haben in den vergangenen Wochen inklusive dem Pokalspiel gute Leistungen gezeigt. Daran wollen wir zum Ligastart anknüpfen«, äußert sich Niederschopfheims Trainer Dominic Künstle zufrieden vor dem ersten Gradmesser. Mit dem SV Freistett hat der SVN gleich den einzigen Landesliga-Absteiger zu Gast. Trotz dezimiertem Kader möchte die Künstle-Elf mindestens einen Punkt einfahren. »Das wird eine ganz heiße Nummer, da ich den Gegner sehr stark einschätze. Für mich gehört er zu den Aufstiegsfavoriten«, so der Coach, der trotz urlaubsbedingter Ausfälle das bestmögliche Ergebnis herausholen möchte.

 

Lahr II - Oberkirch

Für die Verbandsliga-Reserve des SC Lahr startet die neue Spielzeit gegen den SV Oberkirch. Das Saisonziel für das Nachwuchsteam lautet wieder der Klassenerhalt. Dafür sollte die Elf von Trainer Andrej Zerr ein Negativerlebnis auf heimischem Rasen zu Beginn vermeiden.

 


Top-Torjäger der Liga

1. Lionel Labad (SV Niederschopfheim) 12
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 12
3. Mohamed Houha (SV Freistett) 10
4. Sascha Roth (FSV Seelbach) 9
5. Georg Boser (SV Oberharmersbach) 7
Fabian Schoch (SV Renchen) 7
Ivelin Momchilov (SV Rust) 7
8. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 6
Fabian Kloos (FSV Seelbach) 6
Jens Alender (FV Unterharmersbach) 6
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!