Bezirksliga Herren 
VfR Willstätt verabschiedet Trainer und Spieler
Beim VfR Willstätt wurden Spieler und Trainer im Rahmen des letzten Heimspiel verabschiedet. Bildquelle VfR Willstätt

Im Rahmen der letzten Heimspiele der beiden Herrenmannschaften gegen den Zeller FV am »Vatertag« wurden die scheidenden Trainer und Spieler des Fußball-Bezirksligisten VfR Willstätt verabschiedet. 

Nach nur einem Jahr als Spieler verlassen Raphael Rhein, Daniel Schaffelke und Emrecan Semen den VfR. Daniel Schaffelke zieht es zum SC Durbachtal, Emrecan Semen zurück zum SV Linx, das Ziel von Raphael Rhein ist nicht bekannt. Nach fünf bzw. sechs Jahren im Trikots des VfR Willstätt wurden die Spieler Arda Giragos und Nicolas Jabain verabschiedet. Beide Spieler waren in diesem Zeitraum Leistungsträger beim VfR Willstätt und hatten großen Anteil an der sportlichen Entwicklung in den letzten Jahren. Arda Giragos sucht beim SV Linx eine neue sportliche Herausforderung und Nicolas Jabain zieht es zurück in die elsässische Heimat zum US Innenheim. Mit Sebastian Merz wurde zudem ein langjähriger Spieler der ersten und zweiten Mannschaft verabschiedet. Mit 41 Jahren ist für ihn nun Schluss und die Fußballschuhe werden endgültig an den Nagel gehängt.Er bleibt dem VfR als Mitglied des Spielausschusses erhalten. 
Auch der Trainerstab wurde fast komplett verabschiedet. Mario Huck der die Fußballschuhe im vergangenen Jahr bereits an den Nagel gehängt hatte und in dieser Saison weiterhin als Co-Trainer aktiv war, gibt diesen Posten zum Saisonende auf, er fokussiert sich auf das Amt des Spielausschuss-Vorsitzenden. Er ist er maßgeblich für die sportliche Neuausrichtung beim VfR Willstätt zur neuen Saison verantwortlich. Nach drei Jahren beim VfR Willstätt wurde auch Sevan Parlar verabschiedet. Er war ein Jahr A-Junioren-Trainer und stieß danach zum Trainerstab der VfR-Herren als Co-Trainer der ersten und zweiten Mannschaft. Sevan Parlar legt eine sportliche Pause ein. 
Nach 20 Jahren VfR Willstätt wurde der Kehler Oliver Lapp verabschiedet. Er war zehn Jahre Spieler der 1. Mannschaft, im vergangenen Jahrzehnt dann als Mitglied des Spielausschusses und bis 2018 auch sechs Jahre Spielausschuss-Vorsitzender sowie zehn Jahre Trainer und Spieler der zweiten Mannschaft. 

Zwei Meistertitel

Nach sechs Jahren VfR Willstätt wurde Trainer Asbet Asa verabschiedet. Er hat den VfR geprägt wie kein anderer Trainer und den Verein in dieser Zeit zusammen mit der sportlichen Leitung auf ein neues sportliches Level gebracht. In der Kreisliga B übernommen wurde die Mannschaft bis in die Landesliga geführt. In sechs Jahren stehen zwei Meisterschaften, ein Aufstieg und zwei Mal Klassenerhalt in der Bezirksliga sowie ein Abstieg aus der Landesliga in der Vita Asa beim VfR Willstätt. Asbet Asbet Asa übernimmt zur neuen Saison den SV Nußbach in der Kreisliga A.
Sein Nachfolger wird Thomas Heilmann. Als spielenden Co-Trainer konnte der VfR Willstätt Bernhard Griesbaum verpflichten. Timo Reus bleibt dem VfR als Torwart-Trainer erhalten. 


Top-Torjäger der Liga

1. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 30
2. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 29
3. Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 26
4. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 23
5. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 22
6. Jens Kiesele (FV Sulz) 20
7. Fabian Kloos (FSV Seelbach) 19
Aliu Cisse (SC Offenburg) 19
Oissim Nabti (SV Niederschopfheim) 19
Michael Schwanz (FV Ettenheim) 19
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!