Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: SV Oberwolfach souverän vorne
Luftkampf zwischen Tonio Bayer (links) vom SCO, der am Samstag mit 1:0 gewann, und dem Sulzer Jonathan Krüger. Bildquelle Christoph Breithaupt

Spitzenreiter geht mit vier Punkten Vorsprung auf SC Offenburg in die Winterpause

Zell - Unterharmersbach 0:3

Der FVU hatte wie im Vorspiel auch beim Derby in Zell die Nase vorne. In einer ausgeglichenen Partie rechneten schon alle mit einem torlosen Pausenstand, als Stefan Schwarz (45.) begünstigt durch einen krassen Fehlpass doch noch die Gästeführung gelang. Der ZFV war nach dem Seitenwechsel sehr bemüht zurückzukommen, hatte jedoch wieder Pech. Denn dem 0:2 erneut durch Schwarz ging ein unnnötiges Foulspiel voraus. Ein unhaltbarer Freistoß von Patrick Ben-Aissa zum 0:3 beendete dann alle Zeller Träume.

Tore: 0:1 St. Schwarz (45.), 0:2 St. Schwarz (61.), 0:3 Ben-Aissa (67.). Gelb-Rote Karte: Gibi Bah (70./ Zell).

 

SC Offenburg - FV Sulz 1:0

Das Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient. Kein Team riskierte viel, wobei die Gäste in der ersten Hälfte die etwas aktivere Mannschaft waren. Doch die einzig richtig zwingende Möglichkeit wurde ausgelassen. Nach der Pause hatte der SC Offenburg etwas mehr Glück: Torjäger Aliu Cisse (61.) entschied mit seinem 14. Saisontreffer die Begegnung glücklich für seine Farben.

Tor: 1:0 Cisse (61.).

 

Oberschopfheim - Ettenheim 6:4

Der SVO vergab wie in Seelbach zunächst viele Möglichkeiten und wurde wieder mit dem 0:1 bestraft. Doch Holm glich schnell aus. Beide Defensivreihen mitsamt Torhüter hatten nicht ihren besten Tag. Und so konnte Ettenheim nach Wenzels 3:3 nach Wiederbeginn nochmals vorlegen. Der SVO diktierte zwar durchgängig das Geschehen, verteilte aber vermeidbare Gastgeschenke, was Ettenheim, insbesondere der vierfache Torschütze Schwanz, dankbar annahm. Doch Schwend und J. Wenzel machen dann den Deckel drauf.

Tore: 0:1 Schwanz (7.), 1:1 Holm (11.), 1:2 Schwanz (29./FE), 1:3 Schwanz (34.), 2:3 Roth (44.), 3:3 M. Wenzel, 3:3 M. Wenzel (54.), 3:4 Schwanz (59.), 4:4 Holm (80.), 5:4 Schwend (83.), 6:4 J. Wenzel (89.).

 

Oberkirch -SV Haslach 0:3

Obwohl der SVO nach einem gravierenden Abwehrfehler früh in Rückstand geriet, hatte der Gastgeber in Halbzeit mehr Spielanteile - aber weniger Glück. Denn der Unparteiische wertete den möglichen Ausgleich der GelbSchwarzen als Abseits. Dafür trug sich Patrick Schmidt kurz vor dem Halbzeitpfiff mit dem 2:0 erstmals in die Torschützenliste ein. Das SVO-Bemühen nach dem Seitenwechsel auf eine Wende war nicht von Erfolg gekrönt, weil beste Möglichkeiten vergeben wurden. Schmidt machte dann alles klar.

Tore: 0:1 Negrini (11.), 0:2 Schmidt (42.), 0:3 Schmidt (90.+4).

 

Hausach - Oberharmersbach 1:5

Hausach bleibt auch über die Jahreswende in der Abstiegszone. Nach dem überraschenden Remis in Sulz wollte das Beck-Team daheim im Derby gegen den SV Oberharmersbach nachlegen, doch es blieb beim Versuch. Die erste knappe halbe Stunde versprach eigentlich viel, eineinhalb Chancen reichten aber nicht zur Führung. Dann wurde der Ball im Mittelfeld vertändelt und Manuel Jilg schlug zu. Auch das 0:2 ging auf das Konto von Jilg, ehe Benjamin Bruckner mit dem Anschlusstreffer Hoffnung auf mehr nährte. Doch der folgende Doppelschlag des SVO war zuviel.

Tore: 0:1 und 0:2 Jilg (40. + 49.), 1:2 Bruckner (53.), 1:3 Haubold (60.), 1:4 R. Boser (62.), 1:5 Jilg (89.)

 

Niederschopfh. - Rammersw. 1:2

In Durchgang eins bot der SVN eine starke Vorstellung. Was trotz der Führung jedoch fehlte, war bei zumindest fünf weiteren Hochkarätern die Effektivität. Der Gast ließ erstmals kurz vor dem Seitenwechsel mit dem überraschenden Ausgleich aufhorchen. Weil die Hausherren nach Wiederbeginn zu wenig machten, gerieten sie auch in Rückstand. Martin Beck vergab gar per Strafstoß das 1:3.

Tore: 1:0 Gaß (30.), 1:1 Philipowski (44.), 1:2 Paris (50.).

 

Durbachtal II - Elgersweier 1:3

Das Schlusslicht verkaufte sich daheim teuer, musste am Ende aber doch Sieg und Punkte dem Gast überlassen. Nach torloser erster Hälfte ging die gastgebende Reserve sogar in Führung. Doch nach dem Ausgleich nach gut einer Stunde mobilisierte der Gast dann alle Reserven. Und die Mühen des VfR wurden am Ende mit zwei weiteren Treffern belohnt.

Tore: 0:1 Grimm (47.), 1:1 Stürzel (65.), 1:2 Weimer (78.), 1:3 John (87.).

 

Oberwolfach - Willstätt 3:0

Die Kehl-Truppe hat’s geschafft: Nach dem 19. ungeschlagenen Saisonspiel geht der SVO mit vier Punkten Vorsprung in die Pause. Nachdem Jonas Wolf schon in Minute eins per Kopf die Führung vergab, machte es Tobias Sum zwei Minuten später besser: 1:0. Doch die Gäste waren dadurch wenig beeindruckt, spielten gefällig nach vorne. Doch das änderte sich nach Seitenwechsel. Der VfR baute jetzt ab, und der SVO spielte Powerfußball und steuerte mit Macht dem 15. Pflichtspielsieg entgegen.

Tore: 1:0 Sum (3.), 2:0 J. Wolf (71.), 3:0 M. Heizmann (82.).

SC Lahr II - Seelbach 0:0

Keine Tore gab es beim Derby auf dem Kunstrasen an der Dammenmühle in Lahr. Die Gäste erkämpften sich regelrecht den Auswärtspunkt, besonders aufgrund der Leistung der zweiten Hälfte. Doch die ersten 45 Minuten gehörten klar den Hausherren. Der SC Lahr II hätte - wären Menninger, Adda und Co. nur ein wenig effektiver gewesen - zur Pause eigentlich klar führen müssen. Nach Wiederbeginn war der FSV stärker und hatte bei ein zwei guten Kontern ebenfalls die Chance zur Führung. Auf der anderen Seite gab es aber in der Schlussphase noch zwei Riesenmöglichkeiten für die Lahrer.


Top-Torjäger der Liga

1. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 17
2. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 15
Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 15
5. Aliu Cisse (SC Offenburg) 14
6. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
7. Ousman Bojang (FV Sulz) 12
8. Tonio Bayer (SC Offenburg) 11
Patrick Ben-Aissa (FV Unterharmersbach) 11
10. Gürkan Balta (SV Haslach) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!