Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Spitzenduo siegt weiter souverän
Der VfR Elgersweier setzte sich im Aufsteigerduell knapp mit 1:0 gegen den Zeller FV durch, wie hier Enrico De Sa Ferreira im Zweikampf gegen Dominique Schmidt. Bildquelle Ulrich Marx

Oberwolfacher 2:0 im Derby beim SV Hausach / FV Sulz unterstreicht starke Form

Hausach - Oberwolfach 0:2

Der SVH verkaufte sich vor eigenem Anhang gegen den favorisierten Spitzenreiter recht gut, doch am Ende musste sich der Landesliga-Absteiger doch geschlagen geben. Die ersten 20 Minuten waren offen, dann folgte der frühe Platzverweis und nach einer halben Stunde die Gästeführung. Die Hausherren stellen danach um und hatten in der Folge sogar mehr vom Spiel und durch Simon Dürr die große Ausgleichsmöglichkeit - vergebens. Nach dem zweiten Platzverweis schwanden dann die Kräfte des SVH zusehens.

Tore: 0:1 Wolf (33.), 0:2 Erhardt (83.) - Rote Karte: K. Wille (SVH/21.) - Gelbrot: P. Schmider (SVH/75.)

 

Offenburg - Oberkirch 4:2

Oberkirch kommt einfach nicht in die Spur. Doch wer das Auftreten der Baumann-Truppe in Offenburg verfolgen konnte, sah einen Gast, der dem gastgebenden Favoriten alles abverlangte. In Halbzeit eins spielten die Renchtäler sehr gut auf, legten eine hohe Laufbereitschaft an den Tag und lagen verdient zur Pause vorne. Doch der SC Offenburg schaffte durch einen Pleger-Doppelschlag die Wende und siegte am Ende noch mit 4:2.

Tore: 0:1 Basar (22.), 1:1 Pleger (48.), 2:1 Pleger (63.), 2:2 Baumann (77.), 3:2 Bayer (85.), 4:2 Cisse (87.)

 

Unterharmersbach - Ettenheim 3:2

Der FVU durfte sich erst nach hartem Kampf über drei Punkte freuen. Schlusslicht Ettenheim verkaufte sich teuer und lag zur Pause sogar in Führung. Dabei schien nach der frühen Führung durch Schwarz alles planmäßig zu verlaufen, hätten da nicht Mühlhaus und Enderle dem FVU in die Suppe gespuckt. Doch der treffsichere Patrick Ben-Aissa sorgte doch noch für den Heimsieg.

Tore: 1:0 St. Schwarz (11.), 1:1 Mühlhaus (26.), 1:2 J. Enderle (31.), 2:2 Ben-Aissa (46.), 3:2 Ben-Aissa (67.)

 

Elgersweier - Zeller FV 1:0

Der VfR setzte sich im Duell der Aufsteiger gegen den ZFV mit dem knappsten aller Ergebnisse durch. Paul Heine mit seinem Treffer bereits nach sechs Minuten entschied das Spiel zu Gunsten der Hausherren, die dadurch weiter in der Spitzengruppe auftauchen. Doch der VfR kam nicht wie sonst in die Gänge, auch das frühe 1:0 gab keine Ruhe im Spiel der Ziebold-Truppe. Dazu musste auch noch Lars Bischler nach einer halben Stunde verletzungsbedingt passen.

Tor: 1:0 Heine (6.)

 

Sulz - Rammersweier 5:1

Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:1 schiebt sich die Herdrich-Elf immer näher an die Top-Five heran. Ein Doppelschlag von Pies und Nesch schon nach einer Viertelstunde leitete den glatten Sieg ein. Immer dann, wenn die Gelb-Schwarzen Gas gaben, kam der Gast in Schwierigkeiten, immer dann, wenn Sulz zurückschaltete, wurde der FVR stärker. Doch der Tabellensechste hatte eigentlich alles im Griff und zeigte sich wieder in guter Verfassung.

Tore: 1:0 Pies (10.), 2:0 Nesch (15.), 3:0 Bojang (64.), 3:1 Hug (73.), 4:1 Bojang (78.), 5:1 Bojang (80.) - Rote Karte: D. Paris (FVR/68.)

 

Oberharmersbach - Haslach 2:0

Der SVO setzte sich im Derby gegen Haslach nach mit 2:0 durch. Die Gäste waren aber nicht angereist, um sich kampflos von drei Punkten zu trennen. In Halbzeit eins gab es ein leichtes Chancenplus für Oberharmersbach, doch ein Treffer gelang bis zur Pause nicht. Erst fünf Minuten nach Wiederanspiel fasste sich Haubold ein Herz und bezwang den Gästekeeper zum ersten Mal, ehe Matthias Lehmann für den Endstand sorgte.

Tore: 1:0 Haubold (50.), 2:0 Matthias Lehmann (81.)

 

Seelbach - Willstätt 2:2

Die ersatzgeschwächten Schuttertäler erreichten gegen einen gut aufspielenden VfR ein verdientes 2:2. Der gastgebende FSV hatte im ersten Durchgang etwas mehr vom Spiel, ging verdient in Führung, die Tim Steurer aber alsbald konterte. Kloos brachte nach Seitenwechsel den FSV zwar erneut nach vorne, doch die Aktionen der Bologna-Elf waren nicht mehr so zwingend. Wäre der Ausgleich der Gäste früher gekommen, hätte eine Heimniederlage gedroht.

Tore: 1:0 Roth (7.), 1:1 Steurer (26.), 2:1 Kloos (48.), 2:2 Steurer (86.)

 

Lahr II - Oberschopfheim 0:3

Der Favorit aus Oberschopfheim setzte sich zwar durch, doch das klare Ergebnis täuscht etwas über den wahren Spielverlauf hinweg. Denn das Lahrer Perspektivteam war über weite Strecken ebenbürtig, vergaß aber nur eins: das Toreschießen. Das machte der Gast viel besser. Dimitri Holm bescherte eine knappe Pausenführung. Und der SC kam nach Wiederbeginn trotz großer Bemühungen einfach nicht mehr heran.

Tore: 0:1 Holm (15.), 0:2 Rothmann (72.), 0:3 Hofstetter (86.)

 

Durbachtal II - N’schopfheim 1:1

Das Remis der SC-Reserve ist ein Erfolg, doch man bleibt in den Niederungen der Tabelle. Der als leichter Favorit angereiste SVN war nicht in der Lage, größere Akzente zu setzten. Nabtis Führungstreffer kurz vor Seitenwechsel war eher ein Zufall, der rasche Ausgleich durch Spinner verdient.

Tore: 0:1 Nabti (41.), 1:1 Spinner (49.)


Top-Torjäger der Liga

1. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
2. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 15
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 13
Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
5. Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 12
6. Aliu Cisse (SC Offenburg) 11
7. Gibbi Bah (Zeller FV) 10
Mohamed Adda (SC Lahr II) 10
Ousman Bojang (FV Sulz) 10
Tonio Bayer (SC Offenburg) 10
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!