Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Hausach kaum noch zu retten
Bildquelle Dany Paris legte mit dem 1:0 für den FV Rammersweier die Grundlage zum 3:1-Erfolg gegen den SC Durbachtal II.

0:3-Niederlage beim SV Niederschopfheim / Zeller FV besiegt den SC Offenburg

Seelbach - Unterharmersb. 2:1

Die fast schon unheimlich anmutende Serie des FSV Seelbach fand auch an Ostern seine Fortsetzung: Die letzten sieben Begegnungen wurden gewonnen, in diesem Jahr gab die Bologna-Truppe überhaupt noch keinen Punkt ab und feierte nur Siege. Doch der in letzter Zeit gebeutelte FV Unterharmersbach bot über die gesamte Distanz Paroli, war ebenbürtig und nach dem 1:1 durch Bühler lange Zeit sogar dem Führungstreffer nahe. Nur mit viel Glück hielten die Schuttertäler dem großen Druck stand und brachten den Vorsprung über die Ziellinie.

Tore: 1:0 Roth (22.), 1:1 Bühler (37.), 2:1 Kloos (41.).

 

Willstätt - Sulz 1:2

Mit einem knappen und nicht unverdienten Auswärtssieg krönte der FV Sulz das Osterwochenende in Willstätt. Die Gäste hatten zunächst mehr Zugriff zum Spiel, doch als der Druck nachließ, übernahm der TuS Windschläg das Zepter. Giragos brachte mit seinem achten Saisontreffer die Hausherren in Front. Die Gäste kamen durch Pies aber zeitgleich mit dem Pausenpfiff zum Ausgleich und zurück ins Spiel. Mit einem schönen Distanzschuss, ebenfalls durch Pies, setzte der FV Sulz dann auch den zweiten Nadelstich.

Tore: 1:0 Giragos (25.), 1:1, 1:2 Pies (45., 54.).

 

Haslach - Elgersweier 2:6

Mit dieser hohen Heimniederlage des SV Haslach hätten wohl die wenigsten gerechnet. Mit 2:6 geriet der SVH vor eigenem Anhang gegen Elgersweier fast schon unter die Räder. Nach gut neunzig Minuten verabschiedete sich der VfR mit sechs »Ostereiern« im Gepäck als klarer Sieger aus dem Kinzigtal. Der SVH vergab die frühe Führung und wurde bis zur Pause gleich fünfmal eiskalt ausgekontert: Bischler, Lir mit einem Hattrick und Busam waren die Torschützen zum 0:5-Halbzeitstand. Und das war es dann auch.

Tore: 0:1 Bischler (27.), 0:2, 0:3, 0:4 Lir (32., 35., 43.), 0:5 Busam (45.), 1:5 Negrini (61.), 1:6 John (75.), 2:6 Negrini (85.).

 

Oberkirch - SC Lahr U23 4:0

Mit einem in dieser Klarheit nicht erwarteten Heimsieg konnte sich der SV Oberkirch zwar nicht verbessern, aber immerhin etwas mehr Abstand zum dritten Abstiegsrang legen. In Oberkirch passte am Samstag vieles zusammen. Die Hausherren erwischten wieder mal einen guten Tag und stellten mit einem Doppelschlag schon früh die Weichen auf Heimsieg. Auf der anderen Seite war der Gast aus Lahr an Harmlosigkeit kaum zu überbieten, sodass der glatte 4:0-Erfolg sicher nicht überbewertet werden darf.

Tore: 1:0 Nicolai (17.), 2:0 Lienert (19.), 3:0 Stein (58.), 4:0 Klein (64.).

 

Niederschopfh. - Hausach 3:0

Mit Hausach stellte sich in Niederschopfheim ein potenzieller Absteiger vor. Die Kinzigtäler werden sehr wahrscheinlich noch einmal nach unten durchgereicht. Elf Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz sind bei noch acht Begegnungen rein rechnerisch noch wettzumachen, doch damit rechnen auch die größten Optimisten nicht. So machte es der SVH dem Gastgeber recht leicht. Zu leicht. Münchenbachs Doppelpack war der Türöffner für den SV Niederschopfheim, dem eine Durchschnittsleistung zum 3:0-Sieg genügte.

Tore: 1:0, 2:0 Münchenbach (31., 40.), 3:0 Kühne (75.).

 

Zeller FV - SC Offenburg 3:2

In einer dramatischen Schlussphase sicherte sich der Zeller FV vor eigenem Anhang doch noch einen wichtigen Dreier gegen den Tabellenzweiten SC Offenburg und leistete damit Schützenhilfe für Spitzenreiter SV Oberwolfach, der nun mit einem Zwölf-Punkte-Polster in die letzten acht Begegnungen gehen kann und in Bälde als Meister feststehen wird. Zweimal lag der ZFV vorne, sah sich aber durch den Ausgleich in der Nachspielzeit fast um die drei Punkte gebracht. Doch der eingewechselte Nick Gerlach gab auf Sermanoukians 2:2 die richtige Antwort und ließ Zell den 3:2-Erfolg bejubeln.

Tore: 1:0 Brandt (35.), 1:1 Bergmann (59.), 2:1 Gerlach (62.), 2:2 Sermanoukian (90.+1), 3:2 Gerlach (90.+4). Gelb-Rote Karte: Mehmet Yildirim (40./SC Offenburg.

 

Rammersw. - Durbachtal II 3:1

Der 3:1-Erfolg des FV Rammersweier gegen den SC Durbachtal II war mit Blick auf die Tabelle sicher nicht ganz unwichtig. Doch die Hausherren machten sich in Halbzeit eins das Leben selbst schwer, denn nach der Führung brachte man das Schlusslicht durch individuelle Fehler wieder ins Spiel zurück und musste zur Pause mit dem Remis sogar mehr als zufrieden sein. Bedingt durch Einwechslungen und Umstellungen, bekam der FV Rammerweier nach Seitenwechsel aber das Spiel wieder in den Griff.

Tore: 1:0 Paris (29.), 1:1 Vogt (39.), 2:1 Anzaldi (82./Foulelfmeter), 3:1 Näger (87.). Gelb-Rote Karte: Vogt (90.+1/ Durbachtal).


Top-Torjäger der Liga

1. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 29
Frederic Burger (SV Oberwolfach) 29
3. Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 24
4. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 22
5. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 21
6. Oissim Nabti (SV Niederschopfheim) 19
7. Jens Kiesele (FV Sulz) 18
Michael Schwanz (FV Ettenheim) 18
Aliu Cisse (SC Offenburg) 18
10. Fabian Kloos (FSV Seelbach) 17
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!