Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Derbys enden mit Heimsiegen
Tonio Bayer (SC Offenburg, r.) und Ralf Kammerer (SV Haslach) wollen an den Ball. Bildquelle Iris Rothe

Oberschopfheim und Unterharmersbach bezwingen den Lokalrivalen

U'harmersb. - O'harmersb. 1:0

Das Derby gestern in Unterharmersbach vor einer stattlichen Kulisse fand mit der EichhornTruppe einen knappen Sieger. Die Zuschauer sahen zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten. Auch der Gast hatte die eine oder andere gute Möglichkeit, um ins Schwarze zu treffen. Doch am gestrigen Tage erwies sich Unterharmersbach als die im Abschluss etwas glücklichere Elf. Jens Alender wurde zum Matchwinner.

Tor: 1:0 Alender (40.)

 

Elgersweier - Ettenheim 2:0

In einer zerfahrenen Begegnung wurde der VfR Elgersweier gegen das Schlusslicht seiner Favoritenrolle gerecht. Die Gäste wollten mit einer robusten Gangart das Ergebnis so niedrig wie möglich halten. Elgersweier ließ sich davon zwar beeindrucken, geriet aber nicht aus der Spur. Für die harmlosen Gäste war lediglich in der Schlussminute so was wie eine gefährliche Aktion zu notieren - um für Auswärtspunkte zu sorgen, war das einfach zu wenig.

Tore: 1:0 Scheewe (39.), 2:0 Bischler (68./Foulelfmeter)

 

Lahr II - Zell a. H. 4:4

Die Zuschauer auf der Lahrer Klostermatte sahen gestern eine sehr torreiche Begegnung, aber keinen Sieger. Weil der Aufsteiger aus Zell durch drei blitzsaubere Treffer klar führte, sah es zur Pause nach einem Auswärtserfolg aus. Doch die SCL-Reserve erkämpfte sich durch viel Einsatz in der Schlussphase doch noch einen Zähler. Zell fühlte sich nach Wiederanspiel zu sicher, hätte in Halbzeit zwei mehr tun müssen.

Tore: 0:1 Gibi Bah (6.), 0.2 Halter (23.), 0:3 Dukanovic (31.), 1:3 Matheus (50.), 1:4 Dukanovic (68.), 2:4 Fust (71.), 3:4 Konrad (77.), 4:4 Fust (82.)

 

Hausach - Rammersweier 1:0

Am Ende geriet der knappe Heimsieg des SV Hausach nochmals in Gefahr, doch mit Glück und Geschick hielten die Mannen von Dirk Rudhart das Tor von Keeper Carlo Welle sauber. Der SVH war in der ersten Hälfte die Mannschaft mit mehr Spielanteilen. Doch es dauerte lange, ehe man sich auch zahlenmäßig absetzen konnte. Danach wurde das mögliche 2:0 vergeben und je länger die Partie dauerte, umso mehr spielte sich Rammersweier in den Vordergrund. Doch am Ende ging dann auch dem Gast die Luft aus.

Tor: 1:0 Wille (42.)

 

Sulz - Seelbach 1:2

Obwohl die Gelb-Schwarzen gefühlte rund 80 Prozent Ballbesitz hatten, musste sich der FVS erstmals geschlagen geben. Es war ein Spiel fast auf ein Tor und als Ousman Bojang die verdiente Führung erzielte, schien alles seinen erwarteten Gang zu gehen. Doch es kam anders. Die Gäste machten aus eineinhalb Chancen zwei Treffer und lagen zur Pause überraschend vorn. Nach dem Wiederbeginn biss sich die Herdrich-Truppe dann regelrecht die Zähne aus.

Tore: 1:0 Ousman Bojang (35.), 1:1 Roth (40.), 1:2 F. Kloos (45.)

 

Oberschopfh. - N'schopfh. 4:2

Am Ende durfte sich Spitzenreiter Oberschopfheim vor mehr als 600 Zuschauern ein weiteres Mal in der Siegerliste verewigen. Allerdings bot der SVN in Halbzeit eins mehr als Paroli und war nach dem Ausgleich kurze Zeit der Führung sogar näher. Doch Burg per Strafstoß und Holm stellten die SVOAmpel auf grün. Als dann Andy Bürkle per Kopf auf 4:1 erhöhte, war das Spiel gelaufen. Die Gäste waren zwar weiter bemüht, doch es fehlte die Durchschlagskraft.

Tore: 1:0 Burg (6.), 1:1 Labad (11.), 2:1 Burg (30./Foulelfmeter), 3:1 Holm (45.), 4:1 Bürkle (59.), 4:2 Nabti (86.).

 

Offenburg - Haslach 6:3

Das Ergebnis deutet auf den ersten Blick auf einen überlegenen SCO hin, doch dem war nicht so. Die Gäste aus dem Kinzigtal waren keine drei Treffer schlechter. Offenburg konnte immer vorlegen. Und immer dann, wenn die Elf von Michael Rauer sich wieder heranspielte, wusste der SCO die passende Antwort. Nach dem dritten Treffer von Waldemar Kraus zum 5:2 war die Partie entschieden.

Tore: 1:0 Kraus (1.), 2:0 Bayer (14.), 2:1 Baier (30.), 3:1 Kraus (44./Foulelfmeter), 3:2 Balta (71.), 4:2 Kempf (73.), 5:2 Kraus (84.), 5:3 Kammerer (87.), 6:3 Blessing (90.)

 

Durbachtal II - Willstätt 2:3

Knapp, aber verdient das 2:3 des VfR Willstätt, der nach verhaltenem Saisonbeginn immer besser in die Spur zurückfindet. Die neuformierte SC-Reserve dagegen verpasste das Vorhaben, nach dem ersten Pflichtspielsieg daheim nachzulegen. Die frühe SCFührung durch Maier konterte der viel Druck erzeugende Gast in Bälde per Doppelschlag und steuerte nach dem dritten Treffer kurz nach Wiederanspiel einem verdienten Auswärtssieg entgegen. Maiers später zweiter Treffer war dann nur noch für die Statistik.

Tore: 1:0 Maier (3.), 1:1 Giragos (18.), 1:2 Grams (22.), 1:3 Abdellaoui (46.), 2:3 Maier (81.).

 

Oberwolfach - Oberkirch 6:1

In einer furiosen Anfangsphase zappelte das Leder viermal im Netz. Der SVO wurde nach drei Minuten kalt erwischt, ging dann aber schnell zur Tagesordnung über und ließ in der Folge routiniert und gekonnt den Ball laufen. Nach Dieterles Verletzung kurz vor dem Pausenpfiff gab es zwar einen kleinen Bruch bei der KehlTruppe, doch nach dem Pausentee kam der Tabellenzweite dann schnell wieder in die Gänge.

Tore: 0:1 Reiss (3.), 1:1 Echle (4.), 2:1 Jonas Wolf (9.), 3:1 Burger (15.), 4:1 Jonas Wolf (64.), 5:1 Rauber (74,), 6:1 Dreher (89.)


Top-Torjäger der Liga

1. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 16
2. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 15
3. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 13
4. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 11
5. Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 10
Mohamed Adda (SC Lahr II) 10
Ousman Bojang (FV Sulz) 10
Aliu Cisse (SC Offenburg) 10
9. Tonio Bayer (SC Offenburg) 9
Georg Boser (SV Oberharmersbach) 9
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!