Bezirksliga Herren 
Beziksliga: Oberwolfach holt Meisterschaft
Spieler, Trainer und Betreuer des SV Oberwolfach jubelten am Freitag ausgelassen über den Gewinn der Bezirksliga-Meisterschaft. Bildquelle Ulrich Marx

4:1-Sieg beim SC Offenburg, der auf Rang vier zurückfällt / Seelbach jetzt Zweiter

SC Offenburg - Oberwolfach 1:4

Bereits sechs Spieltage vor Schluss krönte der SV Oberwolfach eine überragende Saison mit dem Gewinn der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Landesliga - zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte. Beim bislang hartnäckigsten Verfolger, dem SC Offenburg, gewann das Team von Jogi Kehl mit 4:1. Der Favorit präsentierte sich in Offenburg als würdiger Meister. Torjäger Jonas Wolf stellte früh die Weichen auf Sieg. Der SVO wackelte nur vor dem 0:3, war dann aber souverän.

Tore: 0:1 J. Wolf (16.), 0:2 Sum (44.), 0:3 Burger (64.), 1:3 Sermanoukian (73.), 1:4 Burger (74.).

 

Elgersweier - Niederschopfh. 2:2

Keinen Sieger gab es in Elgersweier. Der VfR hatte in der Schlussphase durch Bischler die Möglichkeit zu einem Dreier, doch das Remis geht in Ordnung. John, der später mit gelb-rot vom Platz musste, brachte die Hausherren in Front. Kühne sorgte mit einem verwandelten Strafstoß wenig später für den Gleichstand, was Bischler mit ebenfalls einem Strafstoß beantwortete. Die Gäste schafften noch den Ausgleich durch Nabti.

Tore: 1:0 John (8.), 1:1 Kühne (35./FE), 2:1 Bischler (42./FE), 2:2 Nabti (59.). - Gelb-Rote Karte: John (61./Elgersweier).

 

SC Durbachtal II - Oberkirch 2:3

Das Schlusslicht enttäuschte trotz der unglücklichen Heimniederlage gegen den SV Oberkirch keinesfalls, zeigte Moral, und kratzte nach dem 0:3-Rückstand noch an einem Punktgewinn. Die Gäste, die jeden Punkt brauchen, waren durch Enrico Stein nicht unverdient in Führung gegangen. Es dauerte lange, ehe Oberkirch nachlegen konnte. Das gelang erst nach einer Stunde, dann aber gleich per Doppelschlag.

Tore: 0:1 Stein (28.), 0:2 Lienert (64.), 0:3 Eyenga (68.), 1:3 Grimm (78.), 2:3 Decker (90.+2)

 

Sulz - Zeller FV 2:3

Gastgeber Sulz erspielte sich eine Reihe guter Chancen, doch fehlte der Herdrich-Truppe die Effektivität, die Chancenverwertung war mehr als mangelhaft. Die Gäste nutzten einen Konter zum 0:1 und legten per Strafstoß nach. Doch Bah brachte Sulz mit dem Anschlusstor noch vor der Pause zurück. In Hälfte zwei spielte der FV Sulz sehr engagiert, die Moral stimmte, das Ergebnis aber nicht. Tore: 0:1 Halter (41./Foulelfmeter), 0:2 Buchmiller (42.), 1:2 Elhardj Bah (45.), 1:3 Gibi Bah (61.), 2:3 Olbrich (90.+1) - Gelb-Rote Karte: Kalt (73.Sulz).

 

Hausach - Oberschopfheim 0:2

Der SV Oberschopfheim verpasste dem SV Hausach wohl den endgültigen K.o., denn der Klassenerhalt ist nach der Heimniederlage kaum noch zu schaffen. Lange Zeit hielt die Dold-Elf dem Druck der Gäste stand, doch kurz vor der Pause gelang Eiberle die Führung. Micha Wenzel sorgte mit dem 2:0 dann für die Vorentscheidung. Danach ließ der SV Hausach die Köpfe hängen.

Tore: 0:1 Eiberle (44.), 0:2 M. Wenzel (52.)

 

Unterharmersb. - SC Lahr II 6:3

Der FVU konnte endlich wieder einen Sieg einfahren. Die Eichhorn-Truppe traf gleich sechs Mal. Die Gäste spielten munter mit und gingen sogar in Führung. Stefan Schwarz konnte noch vor der Pause ausgleichen. Lahr ging nochmals in Führung, dann schlug der FVU zurück, glich zunächst aus, und legte dann nochmals nach.

Tore: 0:1 Kehloufi (28.), 1:1 St. Schwarz (41./Foulelfmeter), 1:2 Bulgakov (61.), 2:2 St. Schwarz (63,.), 3:2 Matth. Lehmann (70.), 4:2 Geppert (72.), 4:3 Bulgakov (85./ Foulelfmeter), 5:3 Bühler (87.), 6:3 St. Schwarz (90.+1)

 

Seelbach - Haslach 6:1

Die Gäste hatten bei der Niederlage viel Pech. Schon nach zehn Minuten musste Kammerer verletzt raus, zwei Minuten später folgte Torhüter Philipp Walter. Seelbach nutzte das Durcheinander des SVH zur Führung. Nach Hackers 2:0 kam Haslach mit dem Anschluss zurück. Doch im zweiten Abschnitt musste der Gast dem enormen Einsatz Tribut zollen. Der FSV erhöhte auf 3:1 und nach einen Doppelschlag war die Partie entschieden. Tore: 1:0 J. Bologna (15.), 2:0 Hacker (35.), 2:1 Hansmann (44./FE). 3:1 Roth (50.), 4:1 Kloos (79.), 5:1 Herkersdorf (80.), 6:1 Schwörer (86.).

 

Ettenheim - Willstätt 1:3

Für Ettenheim bleibt es weiterhin sehr eng, trotz der Führung durch Schindler musste man sich Willstätt geschlagen geben. Die Gäste verschliefen den Beginn und ermöglichten dem FVE das 1:0. Danach ergriff Willstätt die Initiative - mit Erfolg. Denn nach Hufts Ausgleich brachte Tim Steurer seine Farben in Front. Danach versäumten es die Gäste, den Sack schon frühzeitig zuzumachen. Das gelang erst in der Nachspielzeit.

Tore: 1:0 Schindler (20.), 1:1 Huft (35.), 1:2 Steurer (45.), 1:3 Semen (90.+3).

 

Oberharmersb. - Rammersw. 1:1

Am Ende reichte es für Oberharmersbach doch noch zu einem Punkt. Die Heimelf tat sich in Hälfte eins schwer und vergab durch Bleyer schon nach zwei Minuten die Chance zur Führung. Danach hielt Torhüter Till gleich dreimal seine Farben im Spiel. Auch dem nach Wechsel waren die Gäste aktiver. Erst nach einer Stunde, als der SVO das Tempo forcierte, gelang der verdiente Ausgleich.

Tore: 0:1 Cybard (8.), 1:1 R. Boser (79.).


Top-Torjäger der Liga

1. Frederic Burger (SV Oberwolfach) 30
2. Jonas Wolf (SV Oberwolfach) 29
3. Stefan Schwarz (FV Unterharmersbach) 26
4. Dimitri Holm (SV Oberschopfheim) 23
5. Lars Bischler (VfR Elgersweier) 22
6. Jens Kiesele (FV Sulz) 20
7. Fabian Kloos (FSV Seelbach) 19
Aliu Cisse (SC Offenburg) 19
Oissim Nabti (SV Niederschopfheim) 19
Michael Schwanz (FV Ettenheim) 19
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!