VfR Elgersweier schafft sich mit 5:1 gute Ausgangsposition
Der VfR Elgersweier durfte über fünf Tore jubeln. Bildquelle Ulrich Marx

Vor rund 600 Zuschauern gewann der VfR Elgersweier am Samstag das erste Aufstiegsspiel zur Fußball-Bezirksliga gegen den FC Kirnbach mit 5:1 (1:1) und schuf sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag (18 Uhr). 

Die Partie begann allerdings mit einem Schock für das junge VfR-Team, nach drei Minuten stand Gäste-Torjäger Patrick Gutmann nach einem Eckball goldrichtig und staubte zum frühen 0:1 ab. Dieser Rückstand zeigte Wirkung bei Elgersweier, aber die Gäste setzten nicht entscheidend nach. Nach 23 Minuten unterbrach Schiedsrichter Brückle wegen eines Gewitters die Partie. Nach 20 Minuten ging es weiter, nun übernahm der VfR immer mehr die Initiative. Und in der 35. Minute verwandelte Tim Weimer einen Freistoß zum verdienten 1:1. Kirnbach hatte kaum gelungene Offensivaktionen. 

Zwei Knackpunkte nach der Pause

Nach dem Wechsel spielte sich das Geschehen zumeist in der Kirnbacher Hälfte ab. Dazu kam, dass sich FCK-Kapitän Stefan Lehmann eine Schulterverletzung zuzog und nach 50 Minuten vom Feld musste. Nur eine Minute später zeigte der gute Referee dem Kirnbacher Benjamin Becherer nach einem taktischen Foul die Gelb-Rote Karte, somit war die Zentrale vor der Gäste-Abwehr entblößt. Dies nutzte der VfR, der gerade eingewechselte Enrico De Sa Ferreira traf nach schöner Vorarbeit von David John zum 2:1. Nun rollte Angriff auf Angriff in Richtung FCK-Tor. Einen Abspielfehler nutzte nach 70 Minuten Lars Bischler, der im Strafraum von Torwart Tobias Erker gefoult wurde. Den Elfmeter verwandelte Weimer zum 3:1. Keine Minute später erlief Marco John einen langen Ball und spitzelte ihn zum 4:1 ins Gäste-Tor. Kirnbach baute kräftemäßig deutlich ab. Nur ein gefährlicher Schuss von Chanty Mounivong in der zweiten Hälfte war zu wenig. Und in der Schlussphase kam es für die Gäste noch schlimmer. Weimer traf nach schönem Alleingang zum 5:1 und krönte seine starke Leistung. 

VfR-Trainer Jörg Ziebold war stolz auf seine Jungs: »Das war eine bärenstarke zweite Halbzeit, in der wir fußballerisch und kräftemäßig deutliche Vorteile hatten. Allerdings gibt es noch nichts zu feiern, denn in Kirnbach wartet noch eine sehr schwere Aufgabe auf uns. Dennoch ist die Ausgangsposition natürlich gut, und wir wollen nun den letzten Schritt erfolgreich gehen«.

VfR Elgersweier - FC Kirnbach 5:1 (1:1)
Elgersweier:
Bohnert (62. Dörrle) - Busam, Leist, John M. (76. Jäcke), Scheewe, Grimm (68. Bischler), John D., Neumeier (57. De sa Ferreira), Zink, Gegg, Weimer
Kirnbach: Erker - Wiedmaier (83. Wöhrle), Kühnau, Braun, Lehmann (50. Wälde), Becherer, Daxkobler, Staiger (87. Schmider), Gutmann, Mounivong Ch., Esslinger
Schiedsrichter: Brückle (Leopoldshafen)
Tore: 0:1 Gutmann (3.), 1:1 Weimer (35.), 2:1 de sa Ferreira (58.), 3:1 Weimer (72.), 4:1 M. John (73.), 5:1 Weimer (89.).
Gelb-Rote Karte: Becherer (51.).

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!