VfB Stuttgart U21 gewinnt standesgemäß
Über 300 Fußballfans sahen am Mittwochabend am Haldenhof eine wie erwartet überlegene U21-Elf des VfB Stuttgart. Vor allem in Halbzeit zwei dominierte das Team von Trainer Marc Kienle gegen den TuS Oppenau. Bildquelle Frank Spinner

In einem Testspiel am Mittwochabend gewann die U21 des VfB Stuttgart (Regionalliga Süd) am Haldenhof gegen Verbandsliga-Neuling TuS Oppenau mit 6:0 (2:0). Das Team von Trainer Marc Kienle bereitet  sich in dieser Woche im Renchtal auf die neue Saison vor.
 

Seit Montag ist die U21-Regionalliga-Mannschaft des VfB Stuttgart im Hotel »Sonnenhof« in Lautenbach im Trainingslager und bereitet sich mit Trainingseinheiten in Oppenau und Lautenbach auf die neue Saison vor. Am Mittwochabend stand ein Testspiel bei besten äußeren Bedingungen auf dem Vorbereitungsplan. »Sparringspartner« für die junge Truppe  von Ex-Bundesligaspieler Marc Kienle der TuS Oppenau. In der ersten Halbzeit schickte TuS-Spielertrainer Christian Seger die Stammelf der zurückliegenden Landesliga-Saison aufs Spielfeld. Bereits in der 3. Minute gab es die »kalte Dusche« für die Gastgeber in Form des 0:1 durch David Tomic. Den TuS- Akteuren war in verschiedenen Szenen eine gewisse Nervosität anzumerken, aber es gelang dennoch die ein oder andere Offensivaktion durch Ali Abdalla und Florian Müller zu initiieren ohne allerdings das Tor der Gäste wirklich ernsthaft in Gefahr zu bringen. 
Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Alexander Groiß das 0:2 nachlegte was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.
Beide Trainer nutzen die Gelegenheit möglichst viele Spieler einzusetzen und so schickte TuS-Trainer Christian Seger im zweiten Durchgang auch die Neuzugänge Patrick Möhrle, Simon Minet, Kai Schindler und Marek Huber auf das Spielfeld. Es wurde deutlich, dass der TuS in dieser Konstellation noch nie gespielt hatte und auch erst seit knapp einer Woche in die Vorbereitung auf die Verbandsliga-Saison eingestiegen ist.
Die Gäste aus der Landeshauptstadt, die bereits in der dritten Trainingswoche sind, schnürten den TuS in der eigenen Hälfte ein und sorgten durch drei Treffer innerhalb kurzer Zeit für klare Verhältnisse. Zweimal war David Tomic, überragender Akteur auf dem Feld, erfolgreich, und dazu noch Jan Ferdinand. 
Dem TuS konnte in dieser Phase für keine Entlastung sorgen und so war das 0:6 durch Hayk Galstyan in der 71. Minute der Schlusspunkt in einem in der zweiten Halbzeit doch recht einseitigen Testspiel. 
Schöner Test
Trotz der Niederlage war es ein schöner Test für die Spieler des TuS Oppenau gegen einen zwei Etagen höher spielenden Regionallisten und eine Belohnung für die tolle Leistung in der Vorsaison. 

TuS Oppenau - VfB Stuttgart U21 0:6 (0:2)
TuS Oppenau (Startelf): Poveda, Treyer, Bruder, Keller, Gieringer, Abdalla, Müller, Hermann, Schäuble, Seger, Kimmig. 
VfB Stuttgart U21 (Startelf): Kastenmeier, Wähling, Becker, Sessa, Galstyan, Rios Alonso, Allgeier, Groiß, Grözinger, Preuß, Tomic.
Tore: 0:1 (3.) Tomic, 0:2 (34.) Groiß, 0:3 (53.) Tomic, 0:4 (54.) Tomic, 0:5 (64.) Ferdinand, 0:6 (71.) Galstyan.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!