SV Gengenbach muss sich gegen AtA Spor mit 3:2 begnügen
Mario Schilli (am Ball) und der SV Gengenbach gewinnen das erste Relegationsspiel gegen den SV AtA Spor Offenburg

Auch wenn der Heimsieg des SV Gengenbach gegen AtASpor Offenburg am Sonntag vor rund 600 Besuchern im Kinzigtalstadion mit 3:2 (2:2) knapp ausfiel, verdient war er allemal. Die Gäste versuchten von Beginn an, den Spielaufbau der spielstarken HalsingerElf zu stören und Unruhe ins Spiel zu bringen. Was ihnen auch gelang, denn der SVG, der in der Saison alle Heimspiele gewinnen konnte, kam dadurch nicht wie gewohnt in die Gänge und musste gleich zweimal einem Rückstand hinterher laufen. Zudem vergab Mario Schilli bereits nach neun Spielminuten einen Strafstoß. Nach Wiederbeginn wurde es bei den Platzherren dann besser, und eben jener Mario Schilli sorgte erstmals für eine SVG-Führung. In der Folge und in Überzahl – Schiedsrichter Arne Gregorowitsch (Sulz) zeigte dem zweifachen Torschützen Aytac Kaya nach 65 Minuten die Ampelkarte – boten sich den Gengenbachern dann gleich mehrere Möglichkeiten, um das Ergebnis klarer zu gestalten. Da dies jedoch misslang, ist im Rückspiel noch alles drin für AtASpor Offenburg. Tore: 0:1 Aytac Kaya (5.), 1:1 M. Schilli (13.), 1:2 Aytac Kaya (21.), 2:2 V. Miaris (41.), 3:2 M. Schilli (57.) Gelbrot: Aytac Kaya (AtASpor/65.)


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!