Verbandsliga Südbaden 
Valon Salihu der Matchwinner für den SV Stadelhofen
Valon Salihu erzielte zwei Treffer für Stadelhofen. Bildquelle Iris Rothe
Der FC Neustadt entwickelt sich zum Lieblingsgegner für den SV Stadelhofen in der Fußball-Verbandsliga.

In den letzten vier Aufeinandertreffen siegten die Renchtäler dreimal bei einem Unentschieden. Am Samstag sicherte Valon Salihu drei Minuten vor Schluss den 3:2 (2:1)-Erfolg.

Der SV Stadelhofen nahm vom Anpfiff weg den Kampf an, stellte sich schnell auf den gut bespielbaren Kunstrasen ein und erspielte sich ein Übergewicht. Nach 26 Minuten gingen die Renchtäler in Führung. Kapitän Jonas Frammelsberger bediente Volker Springmann im Strafraum, FCN-Keeper Rick Kiefer beging ein Foul und Schiedsrichter Philipp Schlegel zeigte auf den Punkt. Eine leichte Aufgabe für den treffsicheren Salihu. Und Neustadt bestrafte sich doppelt. Kiefer, der bei seinem Foul mit Gelb bestraft wurde, ließ seinen Frust am Unparteiischen weiter aus und sah die Gelb-Rote Karte.
Die Gäste legten nach. Salihu prüfte Ersatzkeeper Manuel Werner mit einem fulminanten Schuss, der mit einem großartigen Reflex parierte. Gegen den Nachschuss von Nico Schwab war er jedoch machtlos und es stand 0:2 (33.). Doch noch vor der Pause konnte Goalgetter Sam Samma für Neustadt per Foulelfmeter verkürzen.

Pech hatte der SVS zu Beginn der zweiten Hälfte, als man innerhalb weniger Minuten zwei Abwehrspieler ersetzen musste. Daniel Kirn und Issiaka Savanne konnten verletzungsbedingt nicht weitermachen. Stadelhofen machte das dritte und entscheidende Tor nicht, die Möglichkeiten dazu waren vorhanden. Salihu (51.) und Springmann ( 60.) scheiterten jeweils an FCN-Keeper Werner. Der Gastgeber bestrafte dies prompt und traf in der 82. Minute durch Schubnell zum Ausgleich.
Die Renchtäler schienen den Sieg aus der Hand zu geben, doch der SVS hatte einen treffsicheren Salihu. In der 87. Minute gab es Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze. Noch bevor Neustadt im Bilde war, schoss Salihu den Ball aus 18 Metern quasi ins leere Tor. Riesenjubel herrschte danach beim SVS, der sich mit diesem Sieg weiter vom Tabellenende absetzen konnte. 

FC Neustadt - SV Stadelhofen 2:3 (1:2)
Neustadt:
Kiefer, Gutscher, Papa, Bruhn, Heitzmann, Kapetanovic (72. Weerakkody), Mundinger, Feger (26. Werner), Katava (81. Maier), Schubnell, Samma
Stadelhofen: Ziegler, Caspar, Kirn (52. Felka/68. Knosp), Frammelsberger, Springmann, Lamm, Savane (60. Kopf), Schindler, Ringwald, Schwab (80. Dörflinger), Salihu
Schiedsrichter: Philipp Schlegel (Unterstadion) - Zuschauer: 200
Tore: 0:1 Salihu (26./Foulelfmeter), 0:2 Schwab (33.), 1:2 Samma (40./Foulelfmeter), 2:2 Schubnell (82.), 2:3 Salihu (87.)
Gelb-Rote Karte: Kiefer (Neustadt/26.)

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!