Verbandsliga Südbaden 
Thomas Heilmann sucht eine neue Herausforderung
U23-Coach Thomas Heilmann wird den SC Lahr am Saisonende verlassen. Bildquelle Peter Heck

 Im Rahmen seines Neujahrsumtrunks hat Fußball-Verbandsligist SC Lahr am Freitagabend weitere Personalien bekanntgemacht. Eine der zentralsten war, dass Thomas Heilmann sein Engagement als Trainer der zweiten Mannschaft der »Blau-Schwarzen« zum Saisonende nach dann zwei Jahren abschließen wird. 

SC-Vorsitzender Frank Müller lobte die qualitativ hochwertige Arbeit, die Heilmann bis dato geleistet habe. Gerade beim strukturellen Andocken der Jugendarbeit an den Seniorenbereich und der intensiven Verzahnung zwischen U19 und zweiter beziehungsweise erster Mannschaft habe sich durch das Zusammenwirken Heilmanns mit Oliver Dewes, Cheftrainer der ersten Männermannschaft, nochmals ein deutlicher Sprung nach vorne für die sportliche Arbeit des Vereins ergeben, stellte der Vorsitzende heraus.

Absolutes Verständnis
Der Abschluss der Zusammenarbeit im Sommer habe einen nachvollziehbaren Hintergrund. »Thomas möchte noch mal eine erste Mannschaft in verantwortlicher Form trainieren, dafür haben wir auch absolutes Verständnis«, so Müller, der gleichwohl den Verlust von Heilmanns Fachkompetenz offen bedauerte. Was die Nachfolgeregelung für die zweite Mannschaft betreffe, seien bereits Gespräche im Gange. »Es gab bisher einen lockeren Austausch, wir haben bei dem einen oder anderen Kandidaten vorgefühlt. Weitere Details sind derzeit allerdings noch nicht spruchreif«, ließ Frank Müller am Rande der Veranstaltung auf Nachfrage wissen. 

Definitiv spruchreif sind allerdings weitere Personalien in Sachen Verbandsligakader für die neue Saison. Neben den bereits bekanntgemachten Verlängerungen von Simon und Jonas Witt, Ahmet Kalu, Johannes Wirth und Konstantin Fries gab Müller aktuell weitere Zusagen von Josef Kassassir, Rachid Gueddin, Max Burgert, Ümit Sen, Martin Weschle, Onur Cantürk und auch Dennis Häußermann um ein weiteres Jahr bis Ende Juni 2019 bekannt. Gerade Fries und Häußermann waren auch von anderen Vereinen aus der Ortenau und darüber hinaus durchaus begehrt, daher kann die aktuelle Entwicklung als Erfolg für den SCL gewertet werden, so der Vorsitzende. Mit Moreno Bologna wurde bekanntlich schon zuvor ein Neuzugang für den Sommer genannt. 

Test gegen Freiburg II am 20. Januar
Aus sportlicher Sicht gehen die Lahrer optimistisch in die Rückrunde, wobei eine obere Platzierung in den Blick genommen wird. Veranstaltungsstechnisch ließ Vorsitzender Müller anklingen, dass der SC Freiburg II am 20. Januar, ab 11 Uhr zu einem Testspiel auf dem Lahrer Kunstrasen gastieren wird. Zudem arbeitet der Verein daran, 2018 einen Bundesligisten für ein Gastspiel nach Lahr zu bekommen. Entsprechende Gespräche seien in Vorbereitung.

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!