Verbandsliga Südbaden 
SC Lahr schlägt Spitzenreiter Freiburger FC mit 4:1
Lahrs Luca Grösser legt den Ball an Freiburgs Mike Enderle (rechts) vorbei. Bildquelle Iris Rothe
Großer Sieg für den SC Lahr: Im einem temporeichen Spitzenspiel der Fußball-Verbandsliga überwanden die Ortenauer, die gerade im zweiten Abschnitt sehr reifen Fußball spielten, Tabellenführer Freiburger FC mit 4:1 (1:1), zeigten eine ihrer stärksten Saisonleistungen.

 

Der Verbandsliga-Hit legte mit Vollgas los: Nachdem die Lahrer Abwehr bei einem langen Ball schlief, stand FFC-Spieler Alexander Martinelli am linken Strafraumeck viel zu frei, brauchte nur zum 0:1 (3.) einzuschieben. 
Ein Schock, den der SC Lahr aber prompt konterte: Eine Flanke von links wuchtete Hakan Ilhan unbedrängt zum 1:1 (7.) ein. Fortan sahen 320 Zuschauer Chancen hüben wie drüben: Lahrs Keeper Jonas Witt hielt einen Ball von Marco Senftleber (8.), der auch noch über das Lahrer Tor schoss (34.). Auch Aslan Ulubiev zielte zu hoch (36.), während auf der anderen Seite SCL-Stürmer Ilhan völlig frei ebenfalls den Ball über das Freiburger Gehäuse setzte (25.) und eine abgefälschte Flanke von Konstantin Fries nur auf die Latte des FFC-Tores klatschte (37.).

1:1 zur Pause geht in Ordnung
Das Remis ging nach ausgeglichenen 45 Minuten, die nicht viel Zeit zum Durchatmen ließen, völlig in Ordnung. 
Nach der Pause wurde allgemein ein Sturmlauf des Freiburger FC erwartet. Und tatsächlich vergab Senftleber nach einem Alleingang die große Chance zum 1:2 (48.) - allerdings stand der Freiburger Angreifer bei der Ballabgabe deutlich im Abseits, der Treffer hätte nicht zählen dürfen. Nebenbei sollte es die letzte Chance der Gäste im gesamten Spiel bleiben. 
Denn das Freiburger Unglück nahm fünf Minuten später Form an. Fries, Lahrs nicht zu bändigender Sturmwind über die linke Außenbahn, drang in den FFC-Strafraum ein, Matthias Eggert trat ihm in die Hacken. Folgerichtig wurde auf Strafstoß entschieden, den Ilhan abgezockt zum 2:1 (53.) vollendete. 

Weschle staubt zum 3:1 ab
Und es kam noch dicker: Die Hausherren verteidigten geschickt, schlossen die Räume und erstickten Freiburgs Offensive im Keim. Nachdem Martin Weschle zunächst noch an FFC-Schlussmann Tim Kodric gescheitert war (67.), wurde der folgende Eckball noch zweimal im Abschluss geblockt. Doch einen Hammer von Lucca Grösser klatschte Kodric nur ab, und Weschle war zum 3:1 (68.) zur Stelle. 
Die Symbolszene des Spiels dann in der 81. Minute: Ahmet Kalu verlor leichtfertig den Ball, warf sich aber mit letztem Einsatz vor einen einschussbereiten Freiburger und rettete zweimal vor der Linie. Besser konnte man den Unterschied zwischen beiden Teams nicht versinnbildlichen: Freiburg verließ sich auf seine Klasse, kam aber an aufopferungsvoll fightenden Gastgebern nicht vorbei. 

Dritter Treffer für Hakan Ilhan
Den Deckel schloss dann Hakan Ilhan, der, vom gerade eingewechselten Fadi Keh­loufi nach dessen Solo glänzend bedient, nur noch einschieben musste (85.). Der Schlusspunkt eines glänzenden Lahrer Spiels, dessen Sieger den Moment richtig genießen durften. SC-Trainer Oliver Dewes meinte: »Es war ein am Ende verdienter Erfolg. Wir waren nach dem 1:1 gut dabei, hatten Ende der ersten Hälfte leichte Feldvorteile. In Halbzeit zwei haben wir gut verteidigt, sind nach der Führung weiter mutig gewesen und haben keine Angst gezeigt.« Sein Trainerkollege Ralf Eckert nahm die Niederlage äußerlich gelassen: »Man kann in Lahr verlieren. Die Gastgeber waren heute auf vielen Positionen besser als wir. Dennoch sollte man die Kirche im Dorf lassen: Wir sind noch immer Tabellenführer, spielen eine überragende Saison, es besteht kein Grund für Weltuntergangsstimmung.«

SC Lahr - Freiburger FC 4:1 (1:1)
Lahr: J. Witt - Kalu, S. Witt, Burgert - Fries, Grösser (84. Kehloufi), Wirth, Kerellaj - Sen (74. Gueddin), Ilhan (87. Bologna), Weschle (87. Kassassir).
Freiburg: Kodric - Dreher, Eggert (84. Stein), Baumann (72. Maier), Faber - Enderle, Gehring (46. Koberitz), Fischbach (68. Dees) - Martinelli, Senftleber, Ulubiev.
Schiedsrichter: Doering (Brigachtal) - Zuschauer: 320.
Tore: 0:1 Martinelli (3.), 1:1 Ilhan (7.), 2:1 Ilhan (53./Foulelfmeter), 3:1 Weschle (68.), 4:1 Ilhan (85.).

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!