Verbandsliga Südbaden 
Dreierpack von Marco Petereit zum OFV-Sieg
Matchwinner gegen Mörsch: Marco Petereit. Bildquelle Ulrich Marx

Allen Grund zur Freude hatte OFV-Coach Kai Eble gestern nach dem Schlusspfiff in der Mörscher Sandgrube. Gerade eben hatte seine Elf in der Fußball-Verbandsliga hoch verdient mit 3:1 (1:0) beim SVM gewonnen. 

 

»Wir haben als Team sehr gut funktioniert und super das Heft in die Hand genommen. Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich haben wir uns nicht aus dem Konzept bringen lassen. Allerdings hätten wir früher die Entscheidung herbeiführen können. So haben wir uns das Leben selbst etwas schwer gemacht«, konstatierte der zufriedene Ebele, der einen starken Auftritt seines Teams gesehen hatte.  Besonders hervor stach Kapitän Marco Petereit, der alle drei Treffer der Gäste erzielte.
Von Beginn an waren die Ortenauer die dominierende Elf. Nach 16 Minuten war Petereit zur Stelle und nutzte einen Abpraller zur Führung. In der Folgezeit hätte der OFV erhöhen können. Doch eine Aktion vom freistehenden Luca Kehl konnte die SVM-Defensive gerade noch von der Linie kratzen.
In Hälfte zwei rutschte Petereit nach wenigen Minuten in einen Flachpass in den Strafraum, verzog jedoch. Zudem scheiterte er mit einem Distanzschuss am Keeper. Wie aus dem Nichts dann der Ausgleich der Nordbadener. Kyei nahm einen Flachpass im Strafraum auf und hatte keine Mühe zu vollenden (50.). Doch die Offenburger reagierten sofort. Erneut Petereit stand nach bärenstarkem Dribbling von Dimitros Tsolakis über rechts zum 1:2 parat.

Zwar versuchte der 1. SVM Druck zu erzeugen, konnte sich gegen die gut stehende Defensive der Offenburger jedoch kaum in Szene setzen. Lediglich ein Seitfallzieher von Kyei deutete so etwas wie Gefahr an. Ganz anders die konterstarken Gäste, die bereits im Mittelfeld gutes Pressing betrieben. In einer kuriosen Szene (78.) schüttelte Petereit zwei Gegenspieler ab, die sich gegenseitig behinderten. Zudem rutschte auch noch der Mörscher Keeper aus, so dass Petereit ganz cool auf das leere Tor zu steuerte und vollendete. Seinen vierten Treffer hätte der Kapitän beinahe kurz vor dem Schlusspfiff erzielt. Seinen Freistoß, der sich ins Dreieck senkte, fischte Keeper Maier jedoch noch gerade von der Linie.  

SV Mörsch - Offenburger FV 1:3 (0:1)
Mörsch:
Maier, Schwarz, Leisst, Baumann, Würz (78. Weßbecher), Kerling (46. Herbote), Kantz, Lehel (46. Kyei), Preine, Schmitt, Beckmann. 
Offenburg: Streif, Ruf, Beiser, Geiler (78. Geyer), Feißt (70. Aziz), Tsolakis, Ernst, Baitenger, Petereit, Schlieter, Kehl (58. Kahle)
Schiedsrichter: Mika Forster (Oberderdingen) - Zuschauer: 120
Tore: 0:1 Petereit (16.), 1:1 Kyei (50.), 1:2 Petereit (55.), 1:3 Petereit (76.)

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!