Verbandsliga Südbaden 
2:4 in Auggen: Für den SV Stadelhofen war mehr drin
Andé Lamm bereitete Stadelhofens 0:1 vor. Bildquelle Daniel Fleig

Ein Punkt war drin für den kämpferisch starken SV Stadelhofen, doch am Ende stand der abstiegsbedrohte Fußball-Verbandsligist aus dem Renchtal am Sonntagnachmittag beim 2:4 beim spielerisch überlegenen FC Auggen mit leeren Händen da. Vier Spieltage vor Saisonende trennt den SVS nur ein Zähler von einem der fünf möglichen Abstiegsplätze.

Die ersten 45 Minuten bei der 2:4-Niederlage in Auggen waren ziemlich ausgeglichen. Der SV Stadelhofen stand kompakt und kam zwei-, dreimal gefährlich nach vorne. Doch letztendlich fehlte ein präziser letzter Pass, um mehr Zählbares zustande zu bringen. Der FC Auggen hatte zwar einen Tick mehr vom Spiel, ohne aber mehr zwingende Torchancen herauszuspielen. Auf dem kurzen Platz spielte sich zwar viel vor oder in den Strafräumen ab, doch Aufregendes gab es bis auf die beiden Tore vor der Pause kaum.

Führung durch Salihu
Der SV Stadelhofen legte vor. Nach Vorarbeit von André Lamm, der aus 16 Metern platziert und hart abzog, staubte Valon Salihu zum 0:1 ab. Auggens Keeper Elias Kiefl hatte den Lamm-Schuss nur abklatschen können. Keine fünf Minuten später zog aber der FC Auggen nach. Bastian Bischoff konnte im SVS-Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden, und Idrissa Kahn (26.) verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich. 

Auggener Powerplay nach der Pause
Nach der Halbzeit startete Stadelhofen gut, doch Salihu agierte in der 52. Minuet zu eigensinnig. Anschließend zog Auggen ein regelrechtes Power­play auf. Das 2:1 durch Ebrima Musu-Jaiteh (63.), den besten Spieler auf dem Platz, war die logische Konsquenz. Dennoch glich der SV Stadelhofen durch ein Abstauber-Tor von Issiaka Savane (75.) nach einem 20-Meter-Freistoß von Salihu zum 2:2 aus.
Nun war Dampf in der Partie. Der FC Auggen hatte allerdings das bessere Ende. Muhammed Aslan (83.) köpfte das 3:2, und Kahn verwandelte seinen zweiten Folelfmeter gar noch zum 4:2-Sieg, der für den FC Auggen den sicheren Klassenerhalt bedeutet. 

FC Auggen - SV Stadelhofen 4:2 (1:1)
Auggen:
Kiefl - Strazinski, Cifdalöz (64. Lacher), Wettengel, Anlicker (81. Heier), Bischoff, Imgraben (64. Dold), Wettlin, Khan, Aslan, Musi-Jaiteh (64. Held).
Stadelhofen: Lissek - Dörflinger (76. Waltersbacher), Caspar, Frammelsberger, Springmann (34. Schwab), Lamm, Savane, Schindler, Ringwald, Kopf (69. Wörner), Salihu.
Schiedsrichter: Sven Pacher (Brigachtal) - Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Salihu (21.), 1:1 Khan (26./Foulelfmeter), 2:1 Musu-Jaiteh (63.), 2:2 Savane (75.), 3:2 Aslan (83.), 4:2 Khan (90.+2/Foulelfmeter).

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!