SBFV-Rothaus-Pokal 
SV Oberschopfheim schafft die nächste Sensation
Die Oberschopfheimer durften über den nächsten Pokal-Coup jubeln Bildquelle Peter Heck

 

Bezirksliga-Absteiger SV Oberschopfheim hat im SBFV-Pokal die nächste Sensation geschafft und steht im Achtelfinale. Der Außenseiter setzte sich gegen Verbandsligist SC Hofstetten mit 2:0 (1:0) durch.
Der Favorit aus dem Kinzigtal nahm sofort das Heft in die Hand und hätte schon nach drei Minuten in Führung gehen könne, doch Sebastian Braun traf nur die Latte. Danach verteidigte Oberschopfheim geschickt mit zwei Viererketten und lauerte auf Konter über die schnellen Stürmer Fabio Schwend und Yannic Prieto. Einen dieser schnellen Gegenstöße nutzte Schwend zum 1:0 (17.). Fünf Minuten später traf Joshua Stortz aus 20 Metern nur das Tordreieck.
Auch nach dem Wechsel bliebt Hofstetten am Drücker. Der vermeitliche Ausgleich durch Nico Obert wurde wegen Abseits nicht anerkannt (50.), Sebastian Braun traf nur den Innenpfosten (65.). Stattdessen verwandelte Prieto einen weiteren Konter zum 2:0 für den SVO (78.). Für die Oberschopfheimer lief an diesem Abend einfach alles zusammen. Der Jubel über den überraschenden Sieg war am Ende groß.

 

SV Oberschopfheim - SC Hofstetten 2:0
Oberschopfheim: Erhardt, Ruf (70. Igbinovia), Bürkle Fabian Schwend, Riehle, Fabio Schwend (64. Wenzel), Prieto, Roth, Burg, Kunzer, Stortz
Hofstetten: Lupfer, Singler, Neumaier, Bauer, Krämer, Schilli (84. Kern), Obert, Buchholz, Uhl, Kaspar (46. Weinzierle), Kinast
Schiedsrichter: Gehring (Gengenbach) ? Zuschauer: 350
Tore: 1:0 Fabio Schwend (17.), 2:0 Prieto (78.)

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!