SBFV-Rothaus-Pokal 
7:0 - SC Lahr lässt im Derby nichts anbrennen
Lahrs Trainer Oliver Dewes (l.) freute sich nicht nur über den deutlichen Sieg gegen den FSV Altdorf, sondern auch über die zwei Treffer von Janosch Bologna (r.). Bildquelle Ulrich Marx

Im Schongang hat der favorisierte Fußball-Verbandsligist SC Lahr beim 7:0 (4:0)-Heimsieg im Lokalderby der 2. SBFV-Pokalrunde den in allen Belangen unterlegenen Landesligisten FSV Altdorf aus dem Dammenmühle-Stadion gefegt. 

 

Die Gäste wussten bereits nach zehn Minuten nicht mehr, wo links und rechts war. Lahr presste früh, griff viele Bälle ab und trug Blitzangriffe vor. Im zentralen Mittelfeld ordnete Luca Grösser vorbildlich das Geschehen, die Abwehr um Joe Obosso zeigte körperliche Präsenz. Dazu kam eine überaus effiziente Chancenverwertung des Verbandsligisten.

Sechs Tore aus den ersten sechs Chancen

Aus den ersten sechs Chancen wurden tatsächlich sechs Treffer erzielt. Janosch Bologna (2./55.), Martin Weschle (8./33.), dazu Konstantin Fries (26.), Violand Kerellaj (60.) per direkt verwandeltem Freistoß und Dennis Häußermann (69.) stellten den in dieser Höhe nicht zu erwartenden Lahrer Erfolg sicher. Auch wenn im zweiten Abschnitt die Luft frühzeitig raus war, so blieben die Lahrer konzentriert. Altdorf hatte in 90 Minuten keine ernsthaft zu nennende Torchance. 
 

 

SC Lahr - FSV Altdorf 7:0 (4:0)
Lahr:
Fietzeck - A. Kalu, Obosso, Kerellaj (65. Schwarz) - Fries, Wirth (65. L. Kalu), Grösser, Häußermann ? Sen (56. Osmanovic), Bologna, Weschle (56. Holm).
Altdorf: Werner - Schacht, Oswald, Haas, Ziegler ? Mösch, Rheinberger, Karl, Kinder (62. Winterhalder) -Metzger (74. Daffeh), Zeller (67. Hunn).
Schiedsrichter: Marvin Maier (Windschläg) - Zuschauer: 327.
Tore: 1:0 Bologna (2.), 2:0 Weschle (8.), 3:0 Fries (26.), 4:0 Weschle (33.), 5:0 Bologna (55.), 6:0 Kerellaj (60.), 7:0 Häußermann (69.).

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!