Kreisliga A Süd 
Kreisliga A Süd: Primus Mühlenbach in Prinzbach nur 2:2
Patrick Gutmann (r.) erzielte das Siegtor für den FC Kirnbach. Bildquelle Axel Schneider
Orschweier verliert Platz zwei nach Heimniederlage gegen Vorletzten Altdorf II

Prinzbach - Mühlenbach 2:2

Prinzbach zeigte sich gegenüber den letzten schwachen Auftritten am Freitag daheim gegen Spitzenreiter Mühlenbach deutlich verbessert und erkämpfte sich einen verdienten Heimpunkt. Nach dem Seitenwechsel drehte der Gast mit seinen wenigen Chancen das Ergebnis, ehe David Beck für den Gleichstand sorgte. Der DJK standen zuvor Pfosten und Latte im Weg. In der Nachspielzeit hatten beide noch die Chance zum Siegtreffer, doch es blieb beim Remis.

Tore: 1:0 D. Haag (20.), 1:1 J. Neumaier (65.), 1:2 Mi. Vollmer (83.), 2:2 D. Beck (86.).

 


Kuh-/Reichenb. - Münchw. 4:0

Die Schuttertäler sind die Rote Laterne los. Mit einem glatte 4:0-Erfolg fuhr die Kaiser-Truppe den ersten Pfl ichtsieg ein und hofft, dass damit die Wende zum Besseren eingeleitet wurde. Nach der frühen Führung spürte man seitens des SC Kuhbach-Reichenbach deutlich, dass den Spielern ein Stein vom Herzen fi el. In der Folge stimmten Leistung, Harmonie und Disziplin gleichermaßen und das spiegelte sich dann auch in drei weiteren Treffern wieder.

Tore: 1:0 Bohnert (5.), 2:0 Kastrati (20.), 3:0 Göhringer (40./FE), 4:0 Bohnert (88.).

 

 

Orschweier - Altdorf II 1:3

Ein völlig verdienter Sieg für die Altdorfer Reserve. Der SC Orschweier blieb seinem Ruf als Spitzenmannschaft vieles schuldig. Wie zuletzt schon angedeutet, leistete sich der SCO sehr viele Abspielfehler. Der Gast hatte es dadurch auch nicht allzu schwer, immer wieder für Nadelstiche zu sorgen. Das 1:0 zur Pause war hochverdient. Nach Wiederanspiel fi el der Ausgleich durch einen Strafstoß. Doch auch dadurch wurde Orschweier nicht wachgerüttelt und spielte ideenlos weiter.

Tore: 0:1 Winterhalder (36.), 1:1 Metzger (52.), 1:2 Winterhalder (70./FE), 1:3 Kinder (79.)

 

 

Nonnen-/Allmannsweier - Oberwolfach II 3:1

Die relativ ausgeglichene Begegnung nahm einen fulminanten Start: Nach drei Minuten trafen die Gäste zur Führung, doch die Antwort folgte auf dem Fuße, bereits im Gegenzug fi el der Ausgleich. Und mit dem gerechten 1:1 ging es dann in die Pause. Nach knapp einer Stunde gerieten die Gäste dann durch die Ampelkarte für Bauer in Unterzahl. Das spielte in der letzten halben Stunde der Blum-Truppe in die Karten. Oberle legte mit dem 2:1 den Grundstein zum Sieg. Kolb stellte dann spät das Endergebnis her.

Tore: 0:1 Echle (3.), 1:1 Kolb (4.), 2:1 Oberle (82.), 3:1 Kolb (90.). Gelb-Rote Karte: Bauer (57./ Oberwolfach)

 


Schiltach - Grafenhausen 4:0

Aufsteiger Grafenhausen verlor beim Gastspiel in Schiltach unter Wert. Die Hausherren hatten beim 4:0-Heimsieg drei entscheidene Vorteile: zum einen war man konsequent im Ausnutzen der Tormöglichkeiten, zum zweiten fi elen die Tore immer im entscheidenden Moment, und zum dritten hatte Schilltach mit dem dreifachen Torschützen Oprea den Matchwinner in den eigenen Reihen. Außerdem ließen die Gäste aus Grafenhausen nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden ihres Spielertainers merklich nach.

Tore: 1:0, 2:0 und 3:0 F.-N. Oprea (11., 72. + 78.), 4:0 Ergün Gürkan (79.)

 


Kippenheim - Hornberg 1:1

Von einer leistungsgerechten Punkteteilung ist aus Kippenheim zu berichten. Mit dem VfR Hornberg stellte sich dort ein starkes Team vor, das sehr spielstark und auch recht lauftark auftrat. Den besseren Start hatte allerdings Gastgeber SV Kippenheim: Krause brachte sein Team recht früh in Führung, was die Gäste jedoch nicht aus der Bahn warf. Die hatten dann nach dem Wechsel den besseren Start und glichen durch Hopp (47.) unmittelbar nach Wiederanpfi ff aus. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in der beide Mannschaften die Möglichkeit zum siegbringenden Treffer hatten.

Tore: 1:0 Krause (4.), 1:1 Hopp (47.)

 


Nordrach - Steinach 1:0

In einer im ersten Durchgang zerfahrenen Partie, die Gastgeber ASV Nordrach mit 1:0 über den SV Steinach gewann, waren zunächt Kampf und daher auch Krampf Trumpf. Man merkte beiden Teams an, dass sie noch nach der Normalform suchen. Ein Quäntchen mehr Glück hatte dieses Mal der gastgebende ASV Nordrach, denn Timo Eble gelang nach weniger als einer halben Stunde der goldene Treffer. Am Ende war es sicher kein unverdienter Heimsieg, doch mit seiner einzigen richten Chance hätte Steinach am Ende sogar noch ausgleichen können.

Tor: 1:0 T. Eble (26.).

 


Zeller FV - FC Kirnbach 0:1

Die Begegnung in Zell wurde durch einen späten Treffer von Patrick Gutmann Mitte des zweiten Abschnitts zugunsten der etwas glücklicher agierenden Gäste aus Kirnbach entchieden. Die Zuschauer sahen eine chancenarme Partie, aber zwei Mannschaften, die bis zum Schluss um die Punkte kämpften. Eine etwas unglückliche Entscheidung des Schiris gab es in der Schlussphase, als er ein Tor der Zeller wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht gab.

Tore: 0:1 P. Gutmann (78.).


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!