Bundesliga 
Heynckes-Rückkehr zum FC Bayern steht wohl kurz bevor
Bildquelle Archivbild: dpa

Der FC Bayern hat sich für Jupp Heynckes als neuen Trainer entschieden ? das berichten mehrere Medien.

Am Donnerstag hieß es nun laut dpa aus verlässlicher Quelle des Vereins, dass das Comeback des 72-Jährigen nur noch an Detailfragen hänge.

Das Trainer-Comeback von Jupp Heynckes beim deutschen Fußball-Meister FC Bayern München hängt nur noch an der Klärung von Detailfragen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus absolut verlässlicher Quelle innerhalb des Vereins. Die von der Vereinsführung angestrebte Rückkehr des 72-Jährigen könnte demnach in den nächsten Tagen über die Bühne gehen. Grundsätzlich sei an der Geschichte etwas dran.

Die »Bild«-Zeitung hatte die Rückkehr von Heynckes in die Bundesliga am späten Mittwoch vermeldet. Auch das Fachmagazin »kicker« berichtete, dass die Trainersuche auf Heynckeshinauslaufen könnte. Eine offizielle Reaktion des deutschen Rekordmeisters gab es auch am Donnerstagmorgen zunächst nicht. In der vergangenen Woche hatte sich der FC Bayern von Carlo Ancelotti getrennt.

Wohl keine Einigung mit Tuchel

Dass Heynckes seit der Triple-Saison 2013 keinen Verein mehr betreut hatte, stört die Bosse beim Bundesliga-Titelverteidiger offenbar nicht so sehr wie die fehlende Bayern-Vergangenheit von Kandidaten wie Thomas Tuchel. Der ehemalige Dortmund-Coach galt als Favorit auf die Ancelotti-Nachfolge, konnte sich mit Bayern aber offenbar nicht einigen.

Womöglich haben Hoeneß und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge dem als zwischenmenschlich schwierig verschrienen Tuchel aber auch nicht zugetraut, die zuletzt unter Ancelotti entstandenen Missstimmungen in der Kabine aufzulösen. Heynckeswiederum kennt mehr als ein halbes Dutzend Profis noch von früher, darunter die zuletzt unzufriedenen Offensivspieler Arjen Robben, Franck Ribéry und Thomas Müller.

Kommt Nagelsmann?

Eine Entscheidung für Heynckes bis Saisonende nährt die Vermutung, dass Bayern im kommenden Sommer Julian Nagelsmann von der TSG 1899 Hoffenheim verpflichten will. Dieser hatte ein Engagement bei Bayern jüngst als Traum bezeichnet, war aktuell aber offenbar nicht zu bekommen. Die Wertschätzung von Vereinsboss Hoeneß ist seit langem gewiss.

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!