Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: SCO im Topspiel in Langenwinkel unter Druck
Im Hinspiel behakten sich Lukas Martin (SCO/l.) und Langenwinkels Felix Reichmann. Der SCO steht am Sonntag beim Zweiten unter Druck, um den Anschluss zu halten. Bildquelle Christoph Breithaupt
Dritter Offenburg will mit Sieg am Zweiten dranbleiben / Spitzenreiter FV Sulz gegen den Vierten Unterharmersbach klarer Favorit

Die Wetteraussichten sind gut, am Wochenende soll es endlich in der Fußball-Bezirksliga richtig losgehen. Dabei sind gleich die ersten vier Mannschaften unter sich: Tabellenfüher FV Sulz empfängt den Vierten FV Unterharmersbach, und der Zweite FV Langenwinkel erwartet den Dritten SC Offenburg. Mit einem Sieg in Rust könnte der FV Ebersweier Boden gutmachen. Während Rammersweier gegen Ichenheim favorisiert ist, ist die Begegnung zwischen Niederschopfheim und Oberwolfach offen. Die Spiele sind am Sonntag um 15 Uhr.

 

Fautenbach – SC Lahr II (Freitag, 19.30 Uhr)

Die Verbandsliga-Reserve aus Lahr unterlag dem SV Niederschopfheim mit 1:3 und rangiert auf Tabellenplatz neun. Bei Schlusslicht Fautenbach gibt es nun die Möglichkeit, etwas für das Punktekonto zu machen und den Abstand nach unten zu vergrößern. Auf die leichte Schulter darf die Heilmann-Truppe Fautenbach aber nicht nehmen.

 

Rust – Ebersweier (Samstag, 15.30 Uhr)

Die Spielabsage vergangenen Samstag gegen Fautenbach passte FVE-Coach Thorsten Eckert überhaupt nicht. Nun geht es zum Auftakt nach Rust, wo Eckert eine schwierige Aufgabe erwartet: »Die haben mit Axel Siefert einen neuen, erfahrenen Trainer und werden mit Rückenwind im ersten Spiel auftreten, dazu kommt eine starke Offensiv-Reihe, da müssen wir uns schon strecken.« Personell sieht es nicht gut aus, die Grippewelle hat zugeschlagen, einige Akteure stehen auf der Kippe.

 

 

Rammersw.– Ichenheim

Eine 1:6-Packung kassierte der FV Rammersweier in Oberwolfach, zudem kam noch die Gelb-Rote Karte von Spielertrainer Umberto Vulcano nach 29 Minuten dazu. Im Heimspiel erwartet Vulcano nun eine Reaktion seiner Mannschaft auf die Leistung vergangene Woche: »Wir wollen die Punkte im Riedacker behalten und uns auch gleichzeitig für die 1:2Vorrundenniederlage revanchieren.« Vulcano (gesperrt) und Hug (verletzt) fehlen auf alle Fälle, bei Wolter steht ein Fragezeichen hinter dem Einsatz, nur Mateus kehrt ins Team zurück.

Das angesetzte Spiel Ichenheim gegen Haslach fiel den Witterungsbedingungen zum Opfer, für Ichenheims Trainer Christian Thau war dies eher etwas unglücklich. In Rammersweier will Thau nun endlich auch mal wieder auswärts punkten: »Ich habe ein gutes Gefühl, die Truppe ist nach der guten Vorbereitung gut drauf, aber ich weiß auch, dass Rammersweier eine Reaktion zeigen wird.« Personell sieht es wieder gut aus. Nur bei Moritz Lieb steht noch ein Fragezeichen.

 

Langenw. – SC Offenburg

4:0 siegte Langenwinkel gegen Seelbach, Trainer Davor Sikanja war zufrieden mit seiner Truppe und betonte, dass man in diesem Spiel die gute Vorbereitung gemerkt habe. Vor dem Spitzenspiel am Sonntag erwartet Sikanja ein Match auf Augenhöhe: »Der SCO ist zwar schlecht gestartet, hat aber etliche sehr gute Fußballer in seinen Reihen. Wir brauchen schon eine Topleistung, wenn wir siegen wollen.« Personell sind alle Mann an Bord.

Der SCO verlor nach der Trennung von Wolfgang Zemitzsch seine Partie in Unterharmersbach sehr unglücklich mit 1:2 und muss immer mehr vom Spitzenduo abreißen lassen. Im Spitzenspiel gegen Langenwinkel steht die Truppe um das neue Trainergespann Achim Rüger und Raimund Waselikowski etwas unter Druck. Sollte man wieder verlieren, wäre der Zug Richtung der ersten beiden Plätze wohl endgültig abgefahren.

 

 

Sulz – Unterharmersbach

Mit einem 1:0 im Gepäck kehrte Sulz aus Ettenheim zurück, Trainer Rainer Heitz war zufrieden mit der Leistung seiner Truppe im Derby. Mit Unterharmersbach erwartet Heitz nun eine ganz andere Mannschaft: »Bei Unterharmersbach muss man konzentriert bis zur letzten Sekunde spielen, mit ihren Standards sind sie immer gefährlich, aber wir werden uns gut auf sie vorbereiten.« Bis auf Christian Reinholz (Grippe) sind alle Mann dabei.

Jörg Leisinger, Spielausschuss des FV Unterharmersbach, berichtete von einem sehr glücklichen 2:1-Erfolg gegen den SC Offenburg, besonders Torhüter Dirk Haase verhalf dem Team durch spektakuläre Rettungstaten zu diesem Erfolg. Auch beim Spitzenreiter würde Leisinger nun gerne einen Punkt mitnehmen: »Für mich ist Sulz klarer Favorit, es wird für uns eine schwierige Partie werden.« Stefan Schwarz, Clemens Lehmann und Thomas Sobieranski kehren in den Kader zurück.

 

Niederschopfheim – Oberwolfach

Beim 3:1-Erfolg des SVN über den SC Lahr II zeigte laut Trainer Julian Huber, seine Mannschaft die richtige Reaktion auf die Niederlage aus der Vorwoche. Mit Oberwolfach gastiert für Huber nun eine unangenehme Mannschaft in Niederschopf heim: »Ich rechne mit einem Spiel mit offenem Visier. Wir spielen zuhause und wollen den nächsten Dreier einfahren, natürlich ist es auch was anderes als in Oberwolfach zu spielen.« Labad, Schwarz und Hilger kehren zurück in den Kader des SVN.


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!