Durch 0:0 in Loffenau verpasst der FV Sulz den Landesliga-Aufstieg
Enttäuschung pur und Trost durch die Fans: Spieler und Trainer des FV Sulz nach dem 0:0 in Loffenau und dem dadurch verpassten Aufstieg in die Landesliga. Bildquelle Frank Seiter

Nach dem 3:3 im Relegationshinspiel war die Ausgangslage für den FV Sulz klar: Ein Sieg war beim TSV Loffenau nötig, um den Aufstieg in die Landesliga zu packen. Doch dies misslang durch ein 0:0 am Samstagabend im Rückspiel.

Zwei voll besetzte Busse mit Mannschaft und Fans des Vizemeisters der Bezirksliga Offenburg machten sich auf den Weg nach Loffenau zum Vizemeister der Bezirksliga Baden-Baden. Beide Teams zeigten sich vor 600 Zuschauern von Beginn an aktiv - trotz Brisanz und Spannung wurde nicht taktiert, sondern munter nach vorne gespielt. Der FV Sulz war wie im Hinspiel (mit damaliger 3:0-Führung) in Halbzeit eins besser und hatte mehr Torabschlüsse. Daniel Bühler verpasste nach Einwurf von Jens Kiesele und Kopfballverlängerung von Christian Reinholz knapp die Führung (17.), sieben Minuten später strich ein Distanzschuss von Reinholz knapp übers Tor der Gastgeber. Dazwischen bot sich allerdings die beste Möglichkeit Stürmer Fabian Hammer (21.) auf der Gegenseite, doch Adrian Rothmann konnte den Ball auf der Linie klären.

Einige Chancen auf beiden Seiten

Die zweite Halbzeit startete mit einigen Schrecksekunden für den gelb-schwarzen Anhang. Gleich dreimal wurde die hoch stehende Abwehr des FVS überspielt, doch Hammer scheiterte zweimal am bestens aufgelegten Torhüter Andreas Braun, und einmal rettete der Pfosten für Sulz. Auf der anderen Seite traf Reinholz nach einer Ecke per Kopf nur die Querlatte in Minute 52. Beide Teams zollten im zweiten Durchgang dem hohen Tempo Tribut, spielerisch ging nun weniger, doch der Kampf stimmte auf beiden Seiten. In den letzten Spielminuten erhöhte der FVS, der unbedingt noch ein Tor schießen musste, nochmals den Druck. Nach Flanke von Felix Studer verpasste Markus Häberle am zweiten Pfosten äußerst knapp in der 89. Minute das goldene Tor. In der Nachspielzeit schoss Ousman Bojang aus der Drehung, der Ball strich um Zentimeter am Pfosten vorbei. Kurz danach beendete Schiedsrichter Tobias Bartschat die Partie - unter Jubel der Gastgeber.
 
TSV Loffenau - FV Sulz 0:0
Loffenau: Danes - D. Mangler (88. Brugger), Lumpp, Skubatz, Büchel (60. L. Seeger), Mahler (89. Meurers), Krmpotic, Grossmann, Hammer, B. Mangler (55. R. Seeger), Büyülü
Sulz: Braun - Bojang, Olbrich (70. Häberle), Binder, Kiesele, Kalt, Weidenbach, Reinholz, Bühler (F. Krüger), J. Krüger (77. Schönle), Rothmann (88. Studer)
Schiedsrichter: Bartschat (Untermünstertal)
Zuschauer: 600

 


Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!