Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Nur ein Sieg erhält die Hoffnung des FC Ottenheim
Ferdinand Weide braucht mit dem FC Ottenheim gegen Auenheim unbedingt drei Punkte. Bildquelle Thorsten Mühl
Drei Punkte gegen Auenheim sind im Abstiegskampf der Nordstaffel Pflicht


Vor lösbaren Aufgaben im Kampf um den Relegationsplatz stehen der FV Zell-Weierbach zu Hause gegen Appenweier und der VfR Elgersweier auswärts beim SV Freistett II am 28. Spieltag der Kreisliga A, Nord (Samstag, 16 Uhr). Der FC Ottenheim möchte sich im Kellerduell gegen Auenheim durchsetzen, um die Hoffnung auf den Klassenerhalt zu wahren, während sich der TuS Windschläg mit einem Dreier in Legelshurst am direkten Konkurrenten vorbeischieben kann.

 

Wagshurst – O’schopfheim

Der bereits feststehende Bezirksliga-Aufsteiger aus Oberschopfheim ließ in der Fremde beim SV Freistett II nichts anbrennen und sicherte sich einen hoch verdienten 3:0-Sieg. »Wir haben unsere Chancen eiskalt versenkt und organisiert verteidigt«, war Steven Roth, Außenverteidiger beim SVO, zufrieden mit der Leistung seines Teams. Die verbleibenden drei Spiele möchte der Meister mit viel Elan angehen und den Zuschauern einen attraktiven Fußball bieten. »Wir lehnen uns nicht zurück, sondern wollen die maximale Punkteausbeute«, so Roth.

 

Zell-Weierb. – Appenweier

Durchaus zufrieden war Zell-Weierbachs Trainer Jürgen Lienhard nach dem 1:1 im Topspiel beim Vf R Elgersweier: »Mehr war für uns an diesem Tag nicht drin.« Die Ausgangslage im Kampf um den Relegationsplatz bleibt damit unverändert. Im Fernduell gegen den Tabellenzweiten darf der FVZ im Heimspiel gegen Aufsteiger SV Appenweier also nicht patzen. »Ich erwarte einen kompakten Gegner, der in der Rückrunde seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat«, äußert Lienhard Respekt und fügt an: »Nur wenn alle Spiele von Beginn an konzentriert und diszipliniert agieren, können wir punkten.«

 

 

Ottenheim – Auenheim

Insgesamt sprach Sven Wagner, Trainer des FC Ottenheim, von einer passablen Leistung beim 3:1-Sieg im Aufsteigerduell beim SV Ödsbach: »Wir haben das Geschehen kontrolliert und vor allem läuferisch überzeugt.« Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Auenheim möchten die Schwanauer die nächsten Zähler einfahren, um im Kampf um den Klassenerhalt das rettende Ufer nicht aus den Augen zu verlieren. »Wir werden die Gäste auf keinen Fall unterschätzen. Vor allem aber müssen wir auf hei-
mischem Rasen einen kühlen Kopf bewahren. Dann sind wir in der Lage, den Dreier klar zu machen«, so Wagner.

 

Legelshurst – Windschläg

»Wir haben den Kampf angenommen und uns den Sieg am Ende auch verdient«, zog Frank Sachs, Abteilungsleiter des TuS Windschläg, sein Resümee nach dem knappen 3:2-Erfolg gegen Tiergarten-Haslach. Im Kampf um den Ligaverbleib braucht der TuS noch jeden Punkt und deshalb müsse der Tabellenzehnte beim direkten Konkurrenten in Legelshurst an die engagierte Leistung der vergangenen zwei Wochen anknüpfen. »Wenn wir wieder alles in die Waagschale werfen, rechne ich uns gute Chancen aus«, ist Sachs optimistisch.

 

 

Freistett II – Elgersweier (Samstag, 17.30 Uhr)

Jörg Ziebold, Trainer des Vf R Elgersweier, konnte seinem Team nach dem 1:1 gegen Zell-Weierbach keinen großen Vorwurf machen. »Die Einstellung auf dem Platz hat gepasst. Wir hatten auch mehr vom Spiel, nur haben wir unsere Torchancen in der Schlussphase nicht genutzt«, bedauerte er den Punktverlust doch noch etwas. Umso motivierter gehe seine Truppe nun ins Auswärtsspiel beim SV Freistett II. »Jetzt beginnt die heiße Phase. Wir haben noch drei Spiele und wollen natürlich jedes für uns entscheiden«, so Ziebold, der auswärts eine intensive Begegnung erwartet, da auch der Gastgeber im Abstiegskampf noch um jeden Punkt ringt.
 


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 34
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 26
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 24
4. Marc Nigey (SV Renchen) 22
5. Patrick Rösler (TuS Legelshurst) 20
6. Johannes Wenzel (SV Oberschopfheim) 18
7. Buba Conteh (SV Appenweier) 17
8. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 16
9. Julian Burg (SV Oberschopfheim) 14
10. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!