Verbandsliga Südbaden 
Linxer Tormaschine Vollmer trifft wieder doppelt
Der Linxer Trainer Sascha Reiß l.) und Adrian Vollmer Bildquelle Christoph Breithaupt

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den FV Lörrach-Brombach behauptete Tabellenführer SV Linx seinen Vorsprung im Fernduell mit dem Freiburger FC.

In dem wegen des Pokalfinales am Pfingstmontag in Lahr vorgezogenen Verbandsligaspiel gegen Aufsteiger FV Lörrach-Brombach setzte der SV Linx gestern mit 3:0 seine Erfolgsserie fort. Zweifacher Torschütze war Adrian Vollmer, jeweils von Marc Rubio klasse in Szene gesetzt. Die Linxer betrieben damit beste Werbung für das Pokalendspiel gegen Villingen. 

Hochklassiges Spiel
220 Zuschauer sahen ein hochklassiges Verbandsligaspiel. Nach vorsichtigem Beginn herrschte in der 8. Minute helle Aufregung. Linksverteidiger Geoffrey Feist foulte Patrice Glaser im Strafraum - Elfmeter für Lörrach. Und Glück für Linx, denn Luigi Squallici drosch den Ball übers Tor. 

Linx setzte unbeirrt sein Offensivspiel fort. Alexander Merkel wurde in letzter Sekunde gestoppt, Adrian Vollmer vergab per Kopf. Dann erneutes Aufatmen, als Andreas Linsmann einen Rückpass von Pierre Venturini erlief, den Ball aber neben das Tor setzte. Venturini traf dann wenig später den Außenpfosten. Ein klasse Konter der Linxer führte schließlich zur Führung. Ausgehend von Adrian Vollmer lief der Ball über Rubio, der Vollmer in die Gasse spielte, und der Torjäger traf per Außenrist zum 1:0 in der 42. Minute. 

Rubio als Vorbereiter
Nach der Pause gaben beide Teams richtig Gas. Einen Lapsus von Roberto Billeci, der seinem fangbereiten Torhüter den Ball wegnahm, nutzte Jean-Gabriel (57.) und schob lässig zum 2:0 ein. Lörrach warf nun alles nach vorne, aber es schlichen sich Fehler im Passspiel ein. Linx spielte seine Konter zunächst schlecht aus. Aber als Rubio sich über links durchsetzte und Adrian Vollmer maßgerecht bediente, erzielte die SVL-Tormaschine das 3:0 (83.) und sein 33. Saisontor.
 


Top-Torjäger der Liga

1. Adrian Vollmer (SV Linx) 36
Marco Senftleber (Freiburger FC) 36
3. Alen Lekavski (1. FC Rielasingen-Arlen) 29
4. Valon Salihu (SV Stadelhofen) 26
5. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 25
6. Martin Weschle (SC Lahr) 21
Marc Rubio (SV Linx) 21
8. Marco Petereit (Offenburger FV) 19
9. Robin Niedhardt (FC Radolfzell) 18
Tobias Krüger (FC Radolfzell) 18
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!