Verbandsliga Südbaden 
SC Lahr geht zu Hause mit 0:5 unter
Konstantin Fries und seine Mitspieler vom SC Lahr blieben bei der 0:5-Klatsche gegen Kuppenheim weit unter ihren Möglichkeiten. Bildquelle Christoph Breithaupt

Nach den zuletzt wieder aufstrebenden Ergebnissen fing sich Fußball-Verbandsligist SC Lahr am Dienstag beim 0:5 (0:3) gegen den SV Kuppenheim eine weithin schallende Ohrfeige ein. 

Hätte der SC gegen eine Spitzenmannschaft verloren - man hätte vielleicht einen Hauch von Verständnis für die Blamage aufbringen können. So aber schien es gegen biedere Gäste, als wäre der eine oder andere Lahrer Akteur am Vorabend beim Tanz in den Mai »versumpft«. Vor rund 160 Besuchern im Stadion Dammenmühle standen keine Nachwuchsakteure auf dem Platz, sondern eine ligaerfahrene Mannschaft, die als Kollektiv schlichtweg versagte. 

Fünf ähnliche Gegentore

Die Gäste überspielten mit langen Bällen die Feldzentrale und verließen sich dann darauf, dass ein freundlicher Lahrer Spieler unbedrängt den Ball auflegt. Kaum zu glauben: Nach diesem immer wieder gleichen Schema fielen sämtliche fünf Gegentreffer durch Armin Karamehmedovic (12./77.), Faruk Karadogan (23.), Lucas Grünbacher (33.) und Okan Eren (84.). Schlimm war daran, dass das Resultat nicht einmal als unverdient zu bezeichnen war. Die weniger schlechte der beiden Mannschaften ging dabei jedoch als Sieger vom Feld.

»Eine Maiwanderung«

Es war nicht das erste Mal, dass der SC Lahr in der laufenden Runde spielerisch unterirdisch agierte. Enge Personaldecke hin, gesicherter Klassenerhalt her - mit Fußball hatte diese kaum entschuldbare Vorstellung dem eigenen Publikum gegenüber nichts zu tun. »Das war eine Maiwanderung, kein Fußballspiel«, redete auch Lahrs sportlicher Leiter Petro Müller Klartext. Trainer Oliver Dewes kündigte bereits an, dass das Ergebnis unter der Woche »im Training spürbar sein« werde.

SC Lahr - SV 08 Kuppenheim 0:5 (0:3)
Lahr:
Fietzeck - Kalu, Obosso (75. Conteh), Burgert - Fries, Witt, Kerellaj, Häußermann - Sen, Weschle, Holm (46. Makaya).
Kuppenheim: Gogol - Peter (80. Hedwig), Otto (73. Balzer), Saddedine, Grünbacher (84. Oremek), Eren, Karadogan, Stanic, Radke, Kolasinac, Karamehmedovic (80. Sür).
Schiedsrichter: Leroy Gallus (Opfingen) - Zuschauer: 160.
Tore: 0:1 Karamehmedovic (12.), 0:2 Karadogan (23.), 0:3 Grünbacher (33.), 0:4 Karamehmedovic (77.), 0:5 Eren (84.).


Top-Torjäger der Liga

1. Adrian Vollmer (SV Linx) 36
Marco Senftleber (Freiburger FC) 36
3. Alen Lekavski (1. FC Rielasingen-Arlen) 29
4. Valon Salihu (SV Stadelhofen) 26
5. Alexander Stricker (FC Radolfzell) 25
6. Martin Weschle (SC Lahr) 21
Marc Rubio (SV Linx) 21
8. Marco Petereit (Offenburger FV) 19
9. Robin Niedhardt (FC Radolfzell) 18
Tobias Krüger (FC Radolfzell) 18
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!