Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: SV Oberschopfheim fehlt noch ein Punkt zur Meisterschaft
Andreas Falk traf zweimal für den FV Zell-Weierbach. Bildquelle fussball.bo.de
FV Zell-Weierbach verteidigt Platz zwei / Nächster Sieg für SV Appenweier

Sand – Zell-Weierbach 2:3

Einen perfekten Start erwischte Zell-Weierbach beim Schlusslicht in Sand. Drei Tore binnen 16 Minuten brachten den Gästen einen komfortablen Vorsprung. Erst dann verflog die anfängliche Unsicherheit der Platzherren und Vix konnte den Anschluss herstellen. Im zweiten Durchgang hatte sich der Sportclub viel vorgenommen und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. In der 63. Minute wurde das Engagement belohnt, als Balyko auf 2:3 verkürzte. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den die Gäste für sich entschieden.

Tore: 0:1 Zimmer (4.), 0:2 Falk (14.), 0:3 Falk (16.), 1:3 Vix (32.), 2:3 Balyko (63.) – Gelb-Rote-Karte: Zier (Sand/90.)

 


Oberschopfheim – Linx II 3:1

Die Anfangsphase im Topspiel verlief ausgeglichen. Die erste nennenswerte Torchance nutzte Schaffelke zur Gästeführung. Vom Rückstand unbeeindruckt legte der Spitzenreiter direkt nach und glich durch einen sehenswerten Kopfball von Prieto aus. Bis zu Pause verflachte die Begegnung etwas. Nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren druckvoller aus der Kabine. Folgerichtig traf Burg nach schöner Einzelaktion zum 2:1. Von den Gästen war dann nicht mehr viel zu sehen. Dem SVO fehlt damit nur noch ein Punkt zur Rückkehr in die Bezirksliga.

Tore: 0:1 Schaffelke (15.), 1:1 Prieto (19.), 2:1 Burg (47.), 3:1 J. Wenzel (52.)

 


Auenheim – Wagshurst 1:3

Für den FV Auenheim wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner. Auch im Heimspiel gegen Wagshurst konnte der Tabellenvorletzte keine Punkte einheimsen. Nach 21 Minuten lagen die Gäste schon mit 2:0 in Front, ehe die Hausherren überhaupt ins Spiel fanden. Erst nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr des FVA stabiler und erste Torchancen wurden herausgespielt. Kohler gelang in der 72. Minute zwar noch der Anschluss, im Gegenzug machte Bauhöfer mit dem Treffer zum 3:1 aber alles klar.

Tore: 0:1 Berger (15.), 0:2 King (21.), 1:2 Kohler (72.), 1:3 Bauhöfer (75.)

 


Windschläg – Freistett II 3:1

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte der TuS zu Hause endlich wieder dreifach punkten. In der Tabelle schieben sich die Hausherren damit vor den direkten Konkurrenten aus Freistett, bleiben mit 30 Punkten aber weiterhin in der Gefahrenzone. Ottenheim – Tiergarten-H. 2:1 Der FC Ottenheim fand auf heimischem Rasen gut ins Spiel und bot den favorisierten Gästen im ersten Durchgang Paroli. Längere Ballstafetten der DJK wurden unterbunden und auch nennenswerte Einschussmöglichkeiten gab es kaum. Nach der Pause traf Danner mit der ersten klaren Aktion zur Führung. Doch der Aufsteiger gab sich nicht auf und wurde kurz vor Schluss mit dem Ausgleich belohnt. In den Schlussminuten versuchten die Hausherren alles und erzielten durch Karkossa tatsächlich den umjubelten Siegtreffer.

Tore: 0:1 Danner (47.), 1:1 Walter (84.), 2:1 Karkossa (90.)

 

 

Ödsbach – Legelshurst 1:4

Nach der schnellen Führung der Hausherren neutralisierte sich die Begegnung. In Folge gab es auf beiden Seiten kaum Torraumszenen, so dass es mit dem knappen Vorsprung aus Sicht des SV Ödsbach in die Kabine ging. Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck und drängten auf den Ausgleich. Nach dem Doppelschlag in der 70. und 73. Spielminute gaben sich die Platzherren auf. Berkan Saltan schraubte das Ergebnis schließlich auf 4:1 und avancierte mit vier Toren zum Matchwinner.

Tore: 1:0 Braun (4.), 1:1 Saltan (70.), 1:2 Saltan (73.), 1:3 Saltan (84.), 1:4 Saltan (89.)

 


Appenweier – Renchen 4:1

Etwas überraschend fuhr der abstiegsbedrohte SVA einen deutlichen Heimsieg gegen den SV Renchen ein. Dabei fanden die Platzherren von Beginn an gut ins Spiel und lagen dank Toren von Klumpp und Conteh zur Pause verdient mit 2:0 in Front. Die Gäste taten sich auch nach dem Seitenwechsel schwer und kassierten sogar das 3:0, ehe Ostertag den Anschluss eine halbe Stunde vor Spielende herstellte. Mehr war aber nicht drin.

Tore: 1:0 Klumpp (14.), 2:0 Conteh (Foulelfmeter/44.), 3:0 Ortmann (58.), 3:1 Ostertag (62.), 4:1 Ortmann (81.)

 


Elgersweier – Stadelhofen II 2:2

Ein ausgeglichenes Spiel sahen die Zuschauer zwischen Elgersweier und der Verbandsliga-Reserve aus Stadelhofen. Dabei erwischten die Hausherren den besseren Start und verwandelten die erste Torchance zur Führung. Diese hielt jedoch nicht lange. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Wieder war es König, der in der 73. Minute für das Reserveteam traf, ehe Zink im Gegenzug ausglich. Es blieb dann beim leistungsgerechten Remis.

Tore: 1:0 Neumaier (8.), 1:1 König (23.), 1:2 König (72.), 2:2 Zink (73.)


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 32
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 26
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 23
4. Patrick Rösler (TuS Legelshurst) 19
5. Marc Nigey (SV Renchen) 17
6. Johannes Wenzel (SV Oberschopfheim) 16
7. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 14
8. Philipp Gerber (DJK Tiergarten-Haslach) 13
Julian Burg (SV Oberschopfheim) 13
Lars Bischler (VfR Elgersweier) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!