Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: 9:0-Kantersieg für FV Zell-Weierbach
Bünyamin Günyaki gelingt ein Dreierpack gegen den VfR Elgersweier Bildquelle Ulrich Marx
Renchen jetzt auf Relegationsrang / Erneuter Erfolg von Schlusslicht Sand

Zell-Weierbach – Windschläg 9:0

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der TuS Windschläg in Zell-Weierbach. Von Beginn an hatte der Gastgeber das Geschehen unter Kontrolle. Es dauerte nicht lange, ehe Zimmer das Heimteam auf die Siegerstraße brachte. Quasi im Minutentakt traf der FVZ, zur Pause stand es schon 6:0. Auch nach dem Seitenwechsel sah der TuS kein Land, am Ende avancierte Sven Junker mit vier Toren zum Matchwinner.

Tore: 1:0 Zimmer (14.), 2:0 Hemmerich (16.), 3:0 Falk (17.), 4:0 Falk (19.), 5:0 Junker (24.), 6:0 Falk (34.), 7:0 Junker (48.), 8:0 Junker (78.), 9:0 Junker (80.)

 


Freistett II – Auenheim 4:3

Ein Hin und Her sahen die Zuschauer in Freistett. Trotz sommerlicher Temperaturen begannen beide Teams temporeich. Celik nutzte die erste Torchance zur Gästeführung. Fortan kamen die Platzherren besser ins Spiel und drehten das Duell noch vor der Pause. Im zweiten Durchgang musste der FVA in Unterzahl agieren, weshalb das Reserveteam viel Raum bekam. Auenheim gab nicht auf, musste sich aber geschlagen geben.

Tore: 0:1 Celik (13.), 1:1 Berger (38.), 2:1 Berger (44.), 3:1 Paulsen (73.), 3:2 Schulz (77.), 4:2 Neumann (84.), 4:3 Bechtold (90.) – Rote Karte: Heidt (Auenheim/36.)

 


Appenweier – Ödsbach 2:1

In der Anfangsphase passierte nicht viel, da beide Abwehrreihen sicher standen. Nach 20 Minuten schob Sturm aus kurzer Distanz zur Gästeführung ein. In der Folge machte auch der SVA mehr Druck in der Offensive, allerdings fehlte die Durchschlagskraft. Nach dem Ausgleich entwickelte sich ein offenes Spiel, ehe das Heimteam die Offensive verstärkte. Einige hochkarätige Chancen wurden vergeben, bevor Braun zum 2:1-Siegtor einköpfte.

Tore: 0:1 Sturm (20.), 1:1 Conteh (45.), 2:1 Braun (80.)

 


Linx II – Sand 2:3

Überraschend konnte sich das Schlusslicht beim Tabellensechsten durchsetzen. Dabei erwischten die Hausherren einen perfekten Start und lagen schon nach acht Minuten in Front. Aber Sand zeigte sich unbeeindruckt und traf dreimal innerhalb von sechs Minuten. Die Verbandsliga-Reserve tat sich dann gegen die gut verteidigenden Gäste schwer und schaffte nur noch den Anschlusstreffer.

Tore: 1:0 Schaffelke (8.), 1:1 Koppold (22.), 1:2 Hildenbrandt (25.), 1:3 Wörner (28.), 2:3 Schaffelke (85.)

 


Stadelh. II - Oberschopfheim 1:2

Obwohl sich Stadelhofen II gegen den Tabellenführer gut prä- sentierte, stand man am Ende ohne Punkte da. Die Gäste aus Oberschopfheim erwischten nicht ihren besten Tag, sodass die Verbandsliga-Reserve auf Augenhöhe war. Folgerichtig ging es mit einem torlosen Remis in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel nutzte Harter die Gunst der Stunde und erzielte das 1:0, das Riehle aber fast im Gegenzug egalisierte. Burg sorgte schließlich für den Gästesieg.

Tore: 1:0 Harter (52.), 1:1 Riehle (58.), 1:2 Burg (76.)

 


Renchen – Elgersweier 3:1

Im Verfolgerduell dominierte das Heimteam über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Schon in den Anfangsminuten kam der SVR zu guten Möglichkeiten. Der Doppelpack direkt vor der Pause brachte den Platzherren dann eine komfortable 2:0-Führung. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Von den Gästen war in der Offensive überhaupt nichts zu sehen. Der Heimsieg war am Ende hochverdient.

Tore: 1:0 Günyakti (42.), 2:0 Günyakti (45.), 3:0 Günyakti (63.), 3:1 Schmeier (90.)

 


Tiergarten-H. – Legelshurst 4:3

Heiß her ging es beim 4:3 zwischen Tiergarten-Haslach und Legelshurst. Während die Anfangsphase ausgeglichen verlief, machten die Gäste nach 25 Minuten mehr Druck. Es dauerte aber bis zur 45. Minute, ehe DJK-Keeper Burkeev das erste Mal hinter sich greifen musste. Nach dem Seitenwechsel ging der TuS aufs Ganze und erhöhte binnen zehn Minuten auf 3:0. Doch die DJK gab nicht auf. Legelshurst schien nach dem Anschlusstreffer in der Defensive überfordert, Danner glich kurz vor dem Spielende aus. Tiergarten nutzte das Momentum und feierte in der Nachspielzeit den Heimsieg.

Tore: 0:1 Saltan (45.), 0:2 Schadt (51.), 0:3 Rösler (61.), 1:3 Allgeier (64.), 2:3 Gerber (77./Foulelfmeter), 3:3 Danner (82.), 4:3 Fies (90.+3)

 


Wagshurst – Ottenheim 3:2

Zwei völlig unterschiedliche Durchgänge sahen die Zuschauer zwischen Wagshurst und Ottenheim. Der Aufsteiger hatte sich viel vorgenommen und stand von Beginn an stabil in der Defensive. Die 2:0-Halbzeitführung war folgerichtig. Nach dem Seitenwechsel wendetet sich das Blatt. Wie ausgewechselt spielten die Platzherren nach vorne und kamen durch zwei schnelle Tore zum Ausgleich. Im Anschluss war das Spiel wieder ausgeglichen und spannend. Bauhöfer sorgte kurz vor Schluss für die Entscheidung.

Tore: 0:1 Karkossa (41./Foulelfmeter), 0:2 Achtelik (44.), 1:2 Berger (51.), 2:2 Bauhöfer (59.), 3:2 Bauhöfer (89.)

 


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 34
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 26
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 24
4. Marc Nigey (SV Renchen) 22
5. Patrick Rösler (TuS Legelshurst) 20
6. Johannes Wenzel (SV Oberschopfheim) 18
7. Buba Conteh (SV Appenweier) 17
8. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 16
9. Julian Burg (SV Oberschopfheim) 14
10. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!