Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Spitzenspiel steigt in Oberschopfheim
Der SV Oberschopfheim empfängt am Mittwoch den VfR Elgersweier. Bildquelle Archiv: Ulrich Marx

Oberschopfheim – Elgersweier 

SVO-Trainer Sebastian Bruch war nach dem 3:1-Sieg im Spitzenspiel gegen den SV Renchen absolut zufrieden. Im Nachholspiel steht für den Tabellenführer gleich das nächste Topspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Elgersweier an. »Wir haben zwölf Punkte Vorsprung und wollen mit dem nächsten Sieg einen weiteren großen Schritt in Richtung Bezirksliga-Aufstieg machen«, so Bruch.
Der Tabellenzweite VfR Elgersweier musste beim jüngsten 0:2 gegen den abstiegsbedrohten SV Appenweier hingegen einen Dämpfer hinnehmen. Vor dem Gastpiel beim Spitzenreiter gibt sich Trainer Jörg Ziebold dennoch kämpferisch: »Wir werden uns dort voll reinhauen müssen, denn der Gegner ist extrem spielstark. Wenn bei uns alles passt, können wir das Spiel sicherlich offen gestalten. Wir wollen mit etwas Zählbarem im Gepäck nach Hause fahren.«

 


Windschläg – Sand 

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte der TuS Windschläg beim 2:0 gegen den SV Linx II endlich dreifach punkten. Trainer Dieter Schindler richtet den Blick nun auf das wegweisende Duell gegen Tabellenschlusslicht SC Sand. »Der Gegner hat sich in den vergangenen Wochen gefangen und gute Ergebnis erzielt, deshalb wird das eine ganz schwere Nummer«, weiß Schindler. Mit einem Heimsieg könnte der TuS die 30-Punkte-Marke knacken und sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Während Holdermann, Günther und M. Gütle vermutlich in den Kader zurückkehren, steht hinter den Einsätzen von Häberle und Poloczek ein Fragezeichen.

 

 

Ottenheim – Renchen 

Aufgrund einer starken Leistung konnte der FC Ottenheim einen verdienten 4:0-Sieg gegen den SV Freistett II einfahren. »Wir haben ein tolles Spiel gemacht«, lobt Trainer Sven Wagner der nun gegen die favorisierten Gäste aus Renchen ein ganz anderes Spiel erwartet. »Unter der Woche zu spielen, das ist immer eine Umstellung. Der Gegner hatte zuletzt einen guten Lauf, da sind wir gewarnt«, rechnet der Coach mit einem kampfbetonten Duell. »Wir sind in guter Form und wollen zu Hause unbedingt punkten«, so Wagner.

 

 

Legelshurst – Appenweier

Natürlich hat man in Legelshurst den Schock der schweren Verletzung von Stürmer Mirko Körner und dem damit verbundenen Spielabbruch gegen den FV Wagshurst noch nicht weggesteckt. TuS-Trainer Dietmar Baas: »Obwohl nicht einfach, müssen wir den Blick aber nach vorne richten, zumal uns Mirko nicht nur in den nächsten Begegnungen, sondern für Monate fehlen wird. Gegen Appenweier sind wir auf einen motivierten Gegner eingestellt und wissen, dass wir 100 Prozent konzentriert und fokussiert sein müssen. Das Spiel ist mit Blick auf die Tabelle für beide Mannschaften wichtig. Ich hoffe, dass das was den TuS in den letzten Jahren immer ausgezeichnet hat auch jetzt der Fall ist und wir in dieser nicht einfachen Situation wieder alle zusammen halten.« Die Gäste gewannen zuletzt doch etwas überraschend beim Tabellenzweiten in Elgersweier mit 2:0 und fahren jetzt mit gestärktem Selbstvertrauen und dem Ziel ins Hanauerland, auch aus Legelshurst drei wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg mitzunehmen.

 


Freistett II – Linx II

Nach der 0:4-Niederlage in Ottenheim fordert der Freistetter Trainer Christoph Denni von seiner Mannschaft heute Wiedergutmachung: »Für mich zählt nur ein Sieg. Wir müssen aber vieles besser machen. Der Kader ist bis auf Kai Frank, der sich am Oberschenkel verletzt hat, komplett.« Die Gäste sind nach ihrer 0:2-Niederlage in Windschläg bis auf Rang sechs abgerutscht und spielen in Freistett praktisch schon um die letzte Chance, um noch in den Kampf um die Vizemeisterschaft einzugreifen. Zudem hat die Verbandsliga-Reserve noch etwas gutzumachen, denn Freistett gewann in der Vorrunde in Linx mit 1:0.

 

 


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 34
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 26
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 24
4. Marc Nigey (SV Renchen) 22
5. Patrick Rösler (TuS Legelshurst) 20
6. Johannes Wenzel (SV Oberschopfheim) 18
7. Buba Conteh (SV Appenweier) 17
8. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 16
9. Julian Burg (SV Oberschopfheim) 14
10. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!