Kreisliga B Staffel III 
SV Schapbach trifft nur aus elf Metern
Für Schapbachs Daniel Armbruster (hier am Ball) boten sich in Hofstetten immer wieder freie Räume über rechts. Bildquelle Wilfried Weis
Spitzenreiter hätte deutlicher beim SC Hofstetten II gewinnen müssen

Mit einem hochverdienten 1:0 im letzten Vorrundenspiel bei der Verbandsliga-Reserve des SC Hof stetten schraubte der SV Schapbach sein Punktekonto auf 40 und bleibt an der Spitze. Die Wolftäler überboten sich allerdings im Auslassen bester Chancen. Alleine David Müller kam fünfmal frei vors Tor, scheiterte aber jedes Mal an Torhüter Sven Lochow, der auch das Glück des Tüchtigen hatte. Er war bester Akteur der Gastgeber, der sich keine nennenswerten Chancen erspielen konnte. Aber erst in der 22. Minute ergab sich für den SVS die erste klare Torchance nach einem Freistoß, doch Lochow war auf dem Posten. Mitte der ersten Halbzeit drängte der SVS dann mächtig, die Führung lag in der Luft, gleich zweimal konnte die SC-Abwehr auf der Torlinie klären. Nach dem Wechsel sahen die wieder zahlreich mitgereisten Schapbacher Fans eine engagiertere Elf, die sich reihenweise Chancen erspielte, aber im Abschluss versagte. Mit einer Ausnahme: In der 68. Minute wurde Matthias Haas im Strafraum gefoult, Schiri Markus Benz aus Schwaibach zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt und Torjäger Julian Krauth verwandelte sicher zum 0:1. Dies war bereits sein 17. Saisontreffer. In der Folge war es nur noch ein Spiel auf ein Tor.


Top-Torjäger der Liga

1. Kevin Schneider (FC Ohlsbach) 57
2. Timo Waslikowski (SV Gengenbach) 47
3. Mario Schilli (SV Gengenbach) 37
4. Jürgen Singler (SV Dörlinbach) 31
5. Enrico Wußler (FC Ohlsbach) 25
Julian Krauth (SV Schapbach) 25
7. Arian Steiner (DJK Welschensteinach) 23
8. Tim Rothweiler (SV Dörlinbach) 22
Martin Ohnemus (SG Schweighausen) 22
10. Roland Burger (SG Schweighausen) 20
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!