Kreisliga B Staffel I 
Kreisliga B Staffel I: Unnötige Niederlage des FV Bodersweier
Hier erzielt Lukas Tru%u0308ck (grünes Trikot) per Kopfball den Anschlusstreffer zum 1:2 für den SV Diersheim gegen Bad Peterstal. Bildquelle Reichmann
Der SV Bad-Peterstal gewinnt beim SV Diersheim

SC Önsbach – FV Bodersweier 2:1

Fehlende Kaltschnäutzigkeit im Sturm, wenig Koordination im Spielaufbau und mangelnde Einsatzbereitschaft waren die Gründe für e die Bodersweierer Niederlage. Bodersweier fand zunächst etwas besser ins Spiel. Es waren aber die Gastgeber, die nach einem Top-Freistoß durch Mükremin Sogüt mit 1:0 in Führung gingen (36). Postwendend gab der FVB nur eine Minute später die richtige Antwort, als Kapitän David Behnke mit einem schönen Schuss aus 20 Metern das Leder unhaltbar ins Netz platzierte. In der 48. Spielminute sah der FVB vom Mittelfeld bis in die Abwehr schwach aus, als Sogüt mit dem Ball durchmarschierte, dann auf Francesco Serra flankte, der abzog und das 2:1 klar machte. Der FV Bodersweier war eher mit sich selbst und einigen Schiedsrichter Entscheidungen beschäftigt, als sich auf den Ausgleich zu fokussieren. Zwar gab es einige Möglichkeiten, man agierte aber wenig effektiv vor dem Tor so dass die Punkte letztlich in Önsbach blieben.

 


 

SV Leutesheim – SV Nesselried 0:0

Im 13. Spiel holte der SV Leutesheim den ersten Saisonpunkt. Und das ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten SV Nesselried. Der favorisierte Mitabsteiger ließ beim 0:0 eine Vielzahl guter Chancen liegen. SVL-Coach Armin Reichmann war mit der von viel Einsatz geprägten Partie seinen Teams zufrieden und sagte: »Es ist nicht zu erwarten, dass sich eine Mannschaft nach zwölf Niederlagen in Folge so reinhängt.« Sein Gegenüber JeanJacques Marx haderte mit der aus seiner Sicht destruktiven Spielweise des Gegners und mit der Wahl des Geläufs: Auf dem Hartplatz versprang der Ball das eine oder andere Mal, als SVN-Torjäger Arnaud Chevrier vielversprechend vor dem SVL-Tor aufkreuzte. Doch bei vier guten Torchancen (4./28./33./64.) war stets ein Abwehrbein oder die Hand des gut aufgelegten SVL-Keepers Sebastian Fürderer dazwischen. Leutesheim kam quasi nur einmal vielversprechend nach vorne: Nesselrieds baumlanger Vincent Kaiser klärte nach Eckball und Kopfball von Marius Schmidt auf der Linie (35.). Die Gäste warfen in der Schlussoffensive alles nach vorne, doch auch Lucas Hurst scheiterte an Leutesheims Betonabwehr.

 

 

SV Diersheim – SV Bad Peterstal 2:3 (1:2)

Bereits nach fünf Minuten erzielte Kevin Maier den Führungstreffer für die Gäste. Diersheim, das auf etliche Stammspieler verzichten musste, kam zunächst nicht ins Spiel. Als Maier in der 19. Minute auf 2:0 erhöhte schien die Partie bereits gelaufen. Trotz Rückstand wurde Diersheim stärker. In der 23. Minute setzte Philipp Faulheber einen Kopfball nur knapp über das Tor. Nach einem Eckball von Pascal Möst verkürzte Lukas Trück auf 1:2 (29.). Die Gastgeber blieben dran und hatten durch Faulhaber die große Möglichkeit zum Ausgleich. Doch scheiterte dieser mit seinem Strafstoß an Gästeschlussmann Kaufeisen. Nach der Pause bestimmten zunächst die Hausherren das Spiel. Michael Boschert verfehlte das Gästetor (50.). Die Gäste bekamen das Spiel wieder besser in den Griff. Der eingewechselte Daniel Armbruster setzte sich in der 70. Minute durch und vollendete zum 3:1. Drei Minuten später wurde Daniel Bässler vovon Schiedsrichter Florian Bohnert mit Gelb-Rot vom Platz geschickt. Somit musste Diersheim die Begegnung in Unterzahl zu Ende spielen. Als Faulhaber in der 88. Minute auf 2:3 verkürzte, keimten im Diersheimer Lager nochmal Hoffnungen auf. Doch die Gäste brachten das Ergebnis über die Zeit.


Top-Torjäger der Liga

1. Tim Meier (SV Lautenbach) 11
2. Niels Huber (FV Bottenau) 10
Hugo Bernard De Simone (SV Honau) 10
Arnaud Chevrier (SV Nesselried) 10
5. Kevin Maier (SV Bad Peterstal) 9
Daniel Kirchhofer (FV Bodersweier) 9
7. Wilhelm Asnaimer (VFR Zusenhofen) 8
Frank Schepers (VfR Rheinbischofsheim) 8
Tobias Eckenfels (SV Ulm) 8
10. David Schröter (SV Honau) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!