Kreisliga B Staffel II 
SV Ortenberg setzt der Serie von Ata Spor Offenburg ein Ende
Michael Kühne schießt den SV Ortenberg mit seinem Doppelpack zum Sieg. Bildquelle fussball.bo.de

Am gestrigen Sonntag war Ata Spor Offenburg zum Topspiel in Ortenberg zu Gast. Auf schwer bespielbarem Rasen legte der SVO gleich munter los.

Schwend umkurvte den Torwart von Ata Spor und schoss den Ball ans Außennetz.  In der 4. Spielminute erzielte Körner per Kopf das frühe 1:0. Ortenberg blieb weiter das gefährlichere Team. Die schnellen Kühne und Schwend kamen immer wieder hinter die gegnerische Abwehr und ließen gute Möglichkeiten liegen. In der 32. Minuten sahen Özkan und ein Spieler von Ata Spor nach einer Wrestlingeinlage rot. Für Özkan hätte auch die gelbe Karte ausgereicht, aber auch damit wäre er mit gelb-rot frühzeitig duschen gegangen. Danach kam Ata Spor etwas besser ins Spiel und kam zu 1-2 guten Möglichkeiten. Das Spiel war von Anfang an sehr hitzig und emotional. Somit ging es mit 1:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit drückte Ata Spor und war besser. Ortenberg kam immer wieder zu Konterchancen. In der 68. Minute enteilte Schwend nach Zuspiel von Bächle der gegnerischen Abwehr und wurde im Strafraum zu Fall gebracht und somit eine klare Torchancen verhindert. Daraufhin gab es Elfmeter. Die fällige gelbe Karte, welche zu gelb-rot für den Kapitän von Ata Spor geführt hätte, lies der Schiedsrichter stecken. Kühne verwandelte den Elfmeter cool zum 2:0. Ab jetzt ging es fast nur noch in eine Richtung. In der 80. Minute kam Ata Spor durch einen Fernschuss von Aytac Kaya zum verdienten Anschlusstreffer. In der 87. Minute spielte Ortenberg einen Konter gut aus. Fabich legte mustergültig zu Kühne in die Mitte und dieser drosch den Ball unhaltbar zum 3:1 in den Winkel. In der 90. Minute setzte Kaya einen weiteren Fernschuss unter die Latte zum 3:2. Die restliche Zeit reichte Ata Spor aber nicht mehr zum 3:3, somit blieb es beim 3:2 Heimerfolg für den SVO.

Ortenberg zeigte eine starke kämpferische Teamleistung und gewann aufgrund der ersten Halbzeit verdient.

Nach dem Spiel kam es zu unschönen Rudelbildungen auf dem Platz. Allen voran der Torwart von Ata Spor musste von 3-4 Eigenen zurückgehalten werden. Er wollte auf einen Ortenberger Fan losgehen. Die Situation eskalierte zum Glück nicht. Auch der Schiedsrichter musste von zwei Ordnern in die Kabine begleitetet werden.

Mit dem vierten Sieg in Serie ist der SVO nun weiter auf dem Vormarsch.


Top-Torjäger der Liga

1. Timo Schwend (SV Ortenberg) 36
2. Fatih Burak Asik (FV Ata Spor Offenburg) 28
3. Jörg Baas (SV Kork) 27
4. Tobias Kordua (FV Griesheim) 23
5. Stanislaus Dill (SV Kork) 22
6. Joshua Göser (SV Waltersweier) 20
7. Oumar Camara (Eckartsweier) 19
8. Onur Keskin (FV Ata Spor Offenburg) 16
9. Benjamin Leopold (SG Weier/Bühl) 15
Michael Kühne (SV Ortenberg) 15
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!