Kreisliga B Staffel III 
Kreisliga B Staffel III: FC Wolfach stürmt mit 11:0-Sieg an die Spitze
Auch der Kampfgeist stimmte beim FCW %u2013 hier Gianluca Architravo (links) %u2013 gegen den SV Hausach II Bildquelle Peter Buchholz
Karkoschka-Elf gegen SV Hausach II im Spielrausch

Es war das gro- ße Wochenende für den FC Wolfach. Durch einen geradezu historischen 11:0-Kantersieg, wie es FCW-Stadionsprecher Heiko Kett formulierte, und den Niederlagen des SV Schapbach (2:5 in Dörlinbach) und SV Gengenbach (3:4 in Ohlsbach) gelang der Sprung auf Tabellenplatz 1. Die Blau-Weißen spielten den nicht gerade als Wunschgegner gehandelten Gast, der zuletzt mit 4:0 gegen Ankara Gengenbach den ersten Saisonsieg schaffte, an die Wand. Den Auftakt machte die Landesliga-Reserve durch ein Eigentor von Oliver Gewald in der 4. Minute selbst. Nun zog der FCW ein Powerplay auf, dem der SVH nicht standhalten konnte. Patrick Schmider erhöhte in der 9. Minute auf 2:0. Und die KarkoschkaElf blieb auf dem Gaspedal. Patrick Schmider bediente in der 16. Minute Max Schmider mustergültig, der aus der Drehung auf 3:0 erhöhte. Nur eine Minute später erreichte ein Flügelwechsel Gianluca Architravo. Mit Augenmaß bediente der Mittelfeldakteur Kapitän Max Armbruster, der auf dem nassen Grund mit seinem Flachschuss Hausachs Keeper zum 4:0 versetzte. Max Armbruster traf dann nur die Querlatte, dafür Gianluca Architravo per Direktabnahme zum 5:0. Der SVH war nur noch auf Schadensbegrenzung aus, doch Wolfach spielte weiter Katz und Maus mit den Gästen. In der 27. Minute sorgte Sebastian Fuchs mit einem Distanzschuss auf dem glitschigen Platz für das 6:0. Kurz darauf zirkelte Sebastian Fuchs einen Eckball maßgenau auf Max Armbruster, der per Kopf (37.) zum 7:0 traf. In der 48. Minute ließ Fuchs nach Zuspiel in den Strafraum seinen Gegner auf engstem Raum stehen und dem Torsteher beim 8:0 keine Abwehrchance. In der Folge schaltete der FCW etwas zurück, ohne Hausach ins Spiel kommen zu lassen. In der 64. Minute fand ein weiterer präziser Eckball von Fuchs den Kopf von Kapitän Max Armbruster, der zum 9:0 einnickte. Und als Gianluca Architravo einmal mehr den mitgelaufenen Max Armbruster sah und bediente, war das zweistellige Ergebnis perfekt. Den Schlusspunkt setzte Patrick Schmider mit einem Sololauf in der 87. Minute, den er mit dem finalen 11:0 krönte.


Top-Torjäger der Liga

1. Kevin Schneider (FC Ohlsbach) 57
2. Timo Waslikowski (SV Gengenbach) 48
3. Mario Schilli (SV Gengenbach) 39
4. Jürgen Singler (SV Dörlinbach) 31
5. Enrico Wußler (FC Ohlsbach) 25
Julian Krauth (SV Schapbach) 25
7. Arian Steiner (DJK Welschensteinach) 23
8. Martin Ohnemus (SG Schweighausen) 22
Tim Rothweiler (SV Dörlinbach) 22
10. Roland Burger (SG Schweighausen) 20
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!