Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Fünf Tore von Pascal Vogt für Ödsbach
Enrico De Sa Ferreira (rotes Trikot) gelingt das goldene Tor für den VfR Elgersweier beim Auswärtssieg in Zell-Weierbach Bildquelle Verein
Oberschopfheim nach zwei Pleiten wieder auf Kurs / Zell-Weierbach verliert gegen den VfR Elgersweier

Legelshurst – Auenheim 0:0

Zu einer mäßigen Begegnung ohne Tore kam es zwischen dem TuS Legelshurst und dem FV Auenheim. Von Beginn an war das Spiel ausgeglichen, zwingende Torchancen gab es allerdings auf beiden Seiten kaum. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild und es haperte weiter am letzten Pass. Obwohl beide Teams in der Schlussphase den Sieg erzwingen wollten, blieb es beim leistungsgerechten Remis.

 

 

Linx II – Appenweier 3:0

Einen verdienten Heimsieg konnte die Verbandsliga-Reserve des SV Linx einfahren. Im ersten Durchgang dominierten die Hausherren, jedoch fehlte die Konzentration im Abschluss. So dauerte es bis zur 42. Minute, bis Maisano sein Team in Front bringen konnte. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich, mussten mit dem zweiten Treffer von Maisano rund eine halbe Stunde vor Spielende aber die Vorentscheidung hinnehmen. Im Anschluss verwaltete der SVL geschickt und schraubte das Ergebnis auf 3:0.

Tore: 1:0 Maisano (42.), 2:0 Maisano (57.), 3:0 Schaffelke (86.)

 

 

Freistett II – Oberschopfheim 2:4

Nach zwei Niederlagen in Folge meldete sich Ligaprimus SV Oberschopfheim zurück im Aufstiegskampf. Über eine Stunde konnte die Landesliga-Reserve des SV Freistett dem Spitzenreiter Paroli bieten und ging durch ein Treffer von Longo sogar in Führung. Letztlich setzte sich jedoch die offensive Qualität des SVO durch, der seine Torchancen zum richtigen Zeitpunkt verwertete und den Hausherren so den Zahn zog.

Tore: 1:0 Longo (23.), 1:1 Oschwald (40.), 1:2 M. Wenzel (60.), 1:3 Riehle (68.), 1:4 Burg (70.), 2:4 Frank (85./Foulelfmeter)

 


Zell-Weierbach – Elgersweier 0:1

Nach sieben Spielen ohne Niederlage musste sich der FV ZellWeierbach geschlagen geben. Das Spiel begann ausgeglichen und beide Teams kamen zu guten Torchancen. Eine dieser Möglichkeiten nutze De Sa Ferreira in der 28. Minute zur 1:0-Führung. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren von Beginn an präsenter, wollten die drohende Niederlage nicht hinnehmen und spielten mutig nach vorne, jedoch ohne Durchschlagskraft. So verwaltete der VfR bis zum Ende konsequent und fuhr mit drei Punkten nach Hause.

Tore: 0:1 De Sa Ferreira (28.)

 


Wagshurst – Sand 6:2

Schlusslicht SC Sand verkaufte sich in der ersten Halbzeit gut und ging bereits nach der ersten Aktion im Spiel in Führung. Auch im Anschluss stellte der Aufsteiger die Abwehr der Platzherren mit ihrem schnellen Umschaltspiel vor Probleme. Der Gastgeber war mit dem 2:2-Unentschieden zur Pause gut bedient. Im zweiten Durchgang brachten sowohl zwei Eckbälle, als auch zwei verwandelte Strafstöße den glücklichen Heimsieg aus Sicht des FVW, da den Gästen am Ende einfach die Luft ausging.

Tore: 0:1 D. Ulluri (1./Foulelfmeter), 1:1 P. Berger (7.), 2:1 Dannhauser (15./Foulelfmeter), 2:2 Hildenbrandt (28.), 3:2 C. Ernst (50.), 4:2 King (55.), 5:2 Pasenau (83./ Foulelfmeter), 6:2 Dannhauser (90./Foulelfmeter)

 

 

Tiergarten-H. – Windschläg 3:1

Wieder einmal verschliefen die Gäste die erste Halbzeit und rannten einem Rückstand hinterher. Erst nach dem Seitenwechsel kam der TuS besser ins Spiel, doch gut eine halbe Stunde vor Spielende erzielte Allgeier das 2:0 aus Sicht der DJK. Fortan probierten die Gäste alles und kamen zwar schnell zum Anschluss, für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Stattdessen vollstreckte Haas nur wenige Minuten vor dem Schlusspfiff zum 3:1-Endstand.

Tore: 1:0 Just (37.), 2:0 Allgeier (57.), 2:1 J. Gütle (62.), 3:1 Haas (86.)

 

 

Ottenheim – Ödsbach 1:6

Auch im Aufsteigerduell gegen den SV Ödsbach war für den FC Ottenheim nichts Zählbares zu holen. Obwohl die Hausherren einen guten Start erwischten und sogar in Führung gingen, haperte es vor allem im zweiten Durchgang an der Defensivleistung. Nach dem lupenreinen Hattrick von Pascal Vogt direkt nach Wiederanpfiff war die Partie entschieden und die Schwanauer konnte den Gästen nichts mehr entgegensetzten. Zwei weitere Treffer von Vogt markierten schließlich den 6:1-Endstand.

Tore: 1:0 Walter (27.), 1:1 Halter (33.), 1:2 Vogt (47.), 1:3 Vogt (55.), 1:4 Vogt (56.), 1:5 Vogt (76.), 1:6 Vogt (81.)

 

 

Stadelhofen II – Renchen 1:3

Zu einer hart umkämpften Partie kam es zwischen der Verbandsliga-Reserve des SV Stadelhofen und dem SV Renchen. Auf schwer bespielbarem Platz fanden die Gäste besser ins Spiel und Lübeke brachte sein Team früh auf die Siegerstraße. Nur kurze Zeit später erhöhte Maier auf 2:0. Vom Rückstand unbeeindruckt kamen auch die Hausherren besser in Gang und nach einer halben Stunde war der Anschluss hergestellt. Im zweiten Durchgang passierte dann nicht mehr viel und Renchen sicherte sich den glanzlosen Dreier.

Tore: 0:1 Lübeke (10.), 0:2 Maier (13.), 1:2 Otten (28./Foulelfmeter), 1:3 Ekizoglu (78.)


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 18
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 17
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 15
4. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 10
Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 10
6. Marc Nigey (SV Renchen) 8
Kai-Ulrich Frank (SV Freistett II) 8
Mohammed Conteh (SV Appenweier) 8
9. Jochen Gütle (TuS Windschläg) 7
Andreas Bürkle (SV Oberschopfheim) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!