Kreisliga B Staffel I 
Kreisliga B Staffel I: Spitzenreiter setzt sich durch
Bei seinem Saisondebüt hatte Leutesheims Tuncay Köroglu Pech bei einem Lattentreffer. Bildquelle Jürgen Preiß
Leutesheim verliert auch das Kellerduell

VfR Zusenhofen – FV Bodersweier 3:1

Erwartungsgemäß startete die MarkovicElf mit hohem Offensivdruck, dem der FV Bodersweier nicht ganz gewachsen war. Nachlässigkeiten in Mittelfeld und Abwehr, gepaart mit einem überraschten Keeper ließen die frühe 1:0-Führung zu (5.), als Wilhelm Asnaimer den Ball schön auf Markus Feger spielte, der ins Netz traf. In der 10. Minute hatte Bodersweier den Ausgleich auf dem Fuß, sowohl Oliver Stortz als auch Daniel Kirchhofer vergaben die Chancen. In der 20. Minute konnte David Behnke aufseiten des Gastes seinem Gegenspieler den Ball in letzter Sekunde abnehmen, der allerdings bei John Loessin landete und dieser kaltschnäuzig das 2:0 erzielte. Ein Mix aus Hektik, Zweikampfangst und teilweiser Trägheit beim FVB sorgte dafür, dass der VfR leichtes Spiel hatte. In der Endphase der ersten Spielhälfte ließen die Gäste mehrere Möglichkeiten aus. In Hälfte zwei war Bodersweier besser im Spiel und der qualitative Unterschied zum Tabellenführer war nicht mehr so deutlich zu erkennen. Mit starkem Offensivdrang kam Bodersweier oft in den gegnerischen Torraum, scheiterte aber im Abschluss. In der 83. Minute konnte Nabil El Barkani noch den Treffer zum 3:1 erzielen.

 


SV Ulm – SV Honau 2:2

Bei Dauerregen trennten sich die Tabellennachbarn mit einem Unentschieden. Es war ein zerfahrenes Spiel. Honau versuchte immer wieder mit langen Bällen ihre schnellen Stürmer einzusetzen. Doch zwingende Torchance hatten Sie keine. Aber auch der SV Ulm hatte kaum Möglichkeiten. Erst in der 40. Spielminute gelang Tobias Eckenfels mit einem flachen Schuss die 1:0-Halbzeitführung für den SV Ulm. Gleich nach der Pause schlug der SV Honau mit einem Doppelpack zu. Oliver Jundt und Sak Phonsay erzielten innerhalb von fünf Minuten die 1:2-Führung. Der Schock saß tief bei den »Bierdörflern«. Erst in der 75. Minute erzielte Alexander Metzmacher mit einem Kopfballtor das 2:2. Jetzt wollten die Ulmer unbedingt gewinnen. In der letzten Spielminute hatte Manuel Meier die große Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen. Doch er traf den Ball nicht richtig.

 

SV Leutesheim – SC Önsbach 0:1

Zehntes Spiel, zehnte Niederlage: Auch gegen Tabellennachbar SC Önsbach gab es für Schlusslicht SV Leutesheim keine Punkte. Die Gastgeber gingen mit zwei neuen Spielern in die Partie: Sebastian Fürderer stand für Marvin Schneiderchen im Tor und Tuncay Köroglu (zurück von TSK Kehl) gab sein Saisondebüt. Das Spiel begann mit dicken Chancen für Gastgeber Leutesheim. Pascal Zier (5.) und vor allem Bastian Schäfer (15.) vergaben dicke Einschussmöglichkeiten. Tuncay Köroglu hatte zudem Pech mit einem Freistoß an die Latte (33.). In der zweiten Halbzeit hatte Önsbach ein optisches Übergewicht. D´Agostinos nutze beim 0:1 allerdings die erste richtige Gästechance des zweiten Durchgangs. Der SCÖ hätte nachlegen müssen, doch Kevin Hübner setzte den Ball nach Vorlage von Kevin Sauer neben das leere Leutesheimer Tor (73.). Dem SVL klebte auch in der Schlussoffensive das Pech an den Stiefeln: SCÖ-Torwart Kai Wohlschlegel konnte einen Freistoß von Köroglu gerade noch über die Latte lenken (75.) und Naim Paqarizis Kopfball landete an der Önsbacher Querlatte (77.).

 


Top-Torjäger der Liga

1. Tim Meier (SV Lautenbach) 11
2. Hugo Bernard De Simone (SV Honau) 10
Niels Huber (FV Bottenau) 10
Arnaud Chevrier (SV Nesselried) 10
5. Kevin Maier (SV Bad Peterstal) 9
Daniel Kirchhofer (FV Bodersweier) 9
7. Frank Schepers (VfR Rheinbischofsheim) 8
Wilhelm Asnaimer (VFR Zusenhofen) 8
Tobias Eckenfels (SV Ulm) 8
10. David Schröter (SV Honau) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!