Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Zell-Weierbach kontert SV Oberschopfheim aus
Oberschopfheims Fabio Schwend im Zweikampf mit Videsh Kissoon vom FV Zell-Weierbach. Die Roten gewannen das Spitzenspiel mit 2:0. Bildquelle Iris Rothe
Dreikampf an der Tabellenspitze nach Heimniederlage des Topteams

Oberschopfh. - Zell-Weierb. 0:2

Im Spitzenspiel kassierte der SVO die zweite Niederlage in Folge. Damit konnte Zell-Weierbach in der Tabelle zum Spitzenreiter aufschließen. Der Gast legte los wie die Feuerwehr und führte schnell durch Andreas Falk. Im Laufe der ersten Halbzeit wurde Oberschopfheim stärker. Der vermeintliche Ausgleich nach einem Kopfball wurde nicht gegeben, da der Schiedsrichter den Ball nicht hinter der Linie sah (28.). Auch in Halbzeit zwei blieb der SVO am Drücker, aber das Tor erzielte Hannes Berger für Zell-Weierbach. Die Gastgeber scheiterten gestern an ihrer mangelnden Chancenverwertung.

Tore: 0:1 Falk (4.), 0:2 Berger (65.)

 


Elgersweier - Linx II 1:4

Auch im Verfolgerduell gab es einen Auswärtssieg. Die Linxer Reserve ließ sich durch den frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und sorgte noch vor der Pause mit drei Treffern innerhalb von sechs Minuten für die Wende. Elgersweier gab sich nicht geschlagen und kämpfte, hatte aber Mühe, sich gegen die spielstarken Gäste durchzusetzen. Die endgültige Entscheidung fiel kurz vor Schluss. Damit liegen die Linxer nur noch einen Punkt hinter dem Spitzenduo der Tabelle.

Tore: 1:0 Bischler (5./Foulelfmeter), 1:1 Göser (34.), 1:2 Schaffelke (37.), 1:3 Göser (40.), 1:4 Kropp (87.)

 


Appenweier - Stadelhofen II 4:1

Beiden Mannschaften war die Verunsicherung durch die Ergebnisse der letzten Wochen anzumerken. Der SVA traf mit der ersten Chance durch Conteh zum 1:0 und erhöhte kurz vor der Pause. Im zweiten Durchgang verwalteten die Hausherren die Führung. Nach gut 70 Minuten machte Conteh nach einem blitzsauberen Konter über Günter sein drittes Tor. Das Spiel war damit entschieden.

Tore: 1:0 Conteh (9.), 2:0 Conteh (45.), 3:0 Conteh (70.), 4:0 Bährle (75.), 4:1 Kräßig (85.)

 

 

Ödsbach - Renchen 2:4

Nach einer druckvollen Anfangsphase führte Ödsbach schnell mit 2:0. Im Laufe der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und zum Anschlusstreffer. Nach der Pause erhöhte Renchen den Druck. Nach dem Ausgleichstreffer rechneten alle mit einem Unentschieden, aber Renchen gab sich damit nicht zufrieden und sicherte sich auch dank Nigeys Dreierpack den nicht unverdienten Auswärtssieg.

Tore: 1:0 Halter (2.), 1:1 Haas (15.), 2:1 Nigey (32./Foulelfmeter), 2:2 Nigey (74.), 2:3 Schoch (85.), 2:4 Nigey (90.)

 

 

Ottenheim - Legelshurst 1:4

Auch nach der Trennung von Trainer Sebastian Zehnle fand Aufsteiger Ottenheim nicht in die Erfolgsspur. Die Partie verlief weitgehend ausgeglichen, aber Legelshurst war in der Chancenverwertung deutlich konsequenter. Vor allem der Doppelschlag kurz vor und kurz nach der Pause war bitter für die Gastgeber. Man kämpfte sich zwar nochmal ins Spiel, lief den Gästen am Ende aber ins offene Messer.

Tore: 0:1 Körner (37.), 0:2 Schmelzle (47.), 1:2 Roll (82.), 1:3 Rösler (87.), 1:4 Galicev (89.)

 


Auenheim - Tiergarten/H. 1:3

Auch in Auenheim setzte sich die Mannschaft mit der besseren Chancenverwertung durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte lag Tiergarten mit 1:0 vorn. In der zweiten Hälfte passierte lange nichts. Erst in der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Das 0:2 konterte Auenheim mit dem Anschlusstreffer, aber Tiergarten ließ nichts mehr anbrennen und legte einen dritten Treffer nach. Der FVA rutscht damit noch tiefer in den Keller

Tore: 0:1 Just (27.), 0:2 Haas (85.), 1:2 Celik (89.), 1:3 Fies (90.)

 

Windschläg - Wagshurst 3:3

Ganz spät rettete Windschläg noch einen Punkt gegen Wagshurst. Nach einer guten ersten Hälfte lagen die Gastgeber mit 2:1 vorne und schienen auf dem Weg zu einem Heimsieg. Aber Wagshurst kam hellwach aus der Kabine, glich aus und lag nach einer Stunde sogar in Führung. Danach war es ein offenes Spiel. Der TuS wollte auf keinen Fall leer ausgehen und wurde in der vierten Minute der Nachspielzeit für den Kampfgeist belohnt.

Tore: 1:0 Poloczek (24.), 1:1 Berger (33.), 2:1 Ovroutski (44.), 2:2 King (46.), 2:3 Berger (61.), 3:3 Holdermann (90.+4)

 


Sand - Freistett II 0:5

Aufsteiger SC Sand ist in der Kreisliga A weiter überfordert und wartet auf den ersten Punkt. Gegen die Freistetter Reserve konnte man zumindest eine Halbzeit lang einigermaßen mithalten. Aber kurz vor der Pause fiel das 0:1 und nach dem zweiten Gegentreffer brachen die Gastgeber ein. Freistett hatte keine Mühe, das Ergebnis deutlich zu erhöhen.

Tore: 0:1 Blechner (43.), 0:2 Longo (53.), 0:3 Frank (60.), 0:4 Gaina (73.), 0:5 Frank (77.)


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 18
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 17
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 15
4. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 10
Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 10
6. Marc Nigey (SV Renchen) 8
Kai-Ulrich Frank (SV Freistett II) 8
Mohammed Conteh (SV Appenweier) 8
9. Jochen Gütle (TuS Windschläg) 7
Andreas Bürkle (SV Oberschopfheim) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!