Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Linx II beendet Oberschopfheimer Serie
Yannic Prieto und der SV Oberschopfheim kassieren die erste Niederlage in dieser Saison! Bildquelle Ulrich Marx
Erste Niederlage für den Spitzenreiter / Zell-Weierbach kommt näher ran

Linx II - Oberschopfheim 2:1

Ligaprimus Oberschopfheim musste bei der Verbandsliga-Reserve des SV Linx die erste Saisonniederlage hinnehmen. Zu Beginn bot sich aber das gewohnte Bild, viel Ballbesitz auf Seiten der Gäste, was Wenzel nach 28 Minuten zur Führung nutzte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser ins Spiel und entwickelten mehr Zug zum Tor. Rund eine viertel Stunde vor Spielende gelang Semen der Ausgleichstreffer und nur wenige Minuten später der Siegtreffer, sodass der SVO geschlagen war.

Tore: 0:1 M. Wenzel (28.), 1:1 Semen (72.), 2:1 Semen (83.) – Rote Karte: Löbsack (Linx/88.)

 


Freistett II – Windschläg 4:1

Der SV Freistett II zeigte sich im Heimspiel gegen Windschläg stark verbessert und übernahm von Beginn an das Kommando auf dem Feld. Während es in der ersten Halbzeit noch Chancen auf beiden Seiten gab. überzeugte das Heimteam im zweiten Durchgang mit schnellem Kombinationsspiel und sorgte mit dem 3:0 durch Neumann 25 Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung. Den Gästen gelang zwar noch der Anschlusstreffer, für mehr reichte es aber nicht mehr.

Tore: 1:0 Reichmann (29.), 2:0 Longo (63.), 3:0 Neumann (65.), 3:1 Ovroutski (78.), 4:1 Schneider

 


Zell-Weierbach – Sand 6:3

Trotz Pausenführung bleibt Aufsteiger Sand auch im 10. Saisonspiel ohne Punktgewinn. Die Partie begann furios, denn beide Teams erzielten jeweils mit der ersten Torchance einen Treffer. Im Anschluss verflachte die Begegnung etwas, bis Koppold die Gäste mit seinem zweiten Streich zur Pause in Führung schoss. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Aufsteiger dran, konnte seinen Vorsprung sogar ausbauen, bis Zell-Weierbachs Topstürmer Andreas Falk zuschlug. Mit einem lupenreinen Hattrick drehte er das Spiel quasi im Alleingang und ließ die Hausherren am Ende jubeln.

Tore: 1:0 Junker (3.), 1:1 Koppold (6.), 1:2 Koppold (41.), 1:3 Hollmann (48.), 2:3 A. Falk (53.), 3:3 A. Falk (81.), 4:3 A. Falk (88.), 5:3 Hof (90.), 6:3 Junker (91.)

 


Wagshurst – Auenheim 3:1

Einen hart umkämpften Sieg feierte Wagshurst gegen Auenheim. Dabei versäumten es die Gastgeber aus den vielen Chancen im ersten Durchgang Tore zu erzielen. Die verdiente 2:0-Führung nach rund 70 Minuten kam durch den Anschlusstreffer der Gäste nur kurz in Gefahr. Der FVW ließ sich von der groben Spielweise und den Nicklichkeiten der Gäste nicht anstecken und auch der Unparteiische hatte alles im Griff.

Tore: 1:0 M. Berger (56.), 2:0 K. Huber (69.), 2:1 Miller (74.), 3:1 C. Ernst (90.+3) – Gelb-Rote Karte: Altintas (Auenheim/84.)

 

Tiergarten/H. – Ottenheim 6:0

In allen Belangen überlegen präsentierte sich die DJK vor heimischem Publikum gegen Aufsteiger Ottenheim. Bereits nach 20 Minuten brachte Haas, der mit seinen drei Treffern zum Matchwinner avancierte, sein Team auf die Siegerstraße. Der Druck auf das Ottenheimer-Tor war einfach zu groß, sodass das Spiel nach der ersten Halbzeit schon entschieden war. Im zweiten Durchgang betrieb der Aufsteiger Schadensbegrenzung und das Heimteam schraubte das Endergebnis auf 6:0.

Tore: 1:0 Haas (20.), 2:0 Gaß (29./ Eigentor), 3:0 Haas (39.), 4:0 Just (41.), 5:0 Danner (49.), 6:0 Haas (67.)

 


Legelshurst – Ödsbach 2:1

Zu einer ausgeglichenen Partie, mit Chancen auf beiden Seiten, kam es zwischen Legelshurst und Ödsbach. Lange sah es nach einer gerechten Punkteteilung aus, doch Körner gelang kurz vor Spielende noch der goldene Treffer zum 2:1.

Tore: 1:0 Miklos (55.), 1:1 Braun (77.), 2:1 Körner (85.)

 


Renchen – Appenweier 3:1

Der erste Durchgang gestaltete sich komplett ausgeglichen., wobei Klumpp seine erste Chance eiskalt verwandelte und den Aufsteiger vor der Halbzeitpause in Front brachte. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und agierten zielstrebiger vor dem gegnerischen Gehäuse. Schnell war der Ausgleich durch Ostertag hergestellt, ehe Günyakti nur wenig später die Führung erzielte. Alles in allem heimste der SVR einen verdienten Heimsieg ein.

Tore: 0:1 Klumpp (33.), 1:1 Ostertag (53.), 2:1 Günyakti (65.), 3:1 Maier (80.)

 


Stadelhofen II – Elgersweier 0:2

Eiskalt erwischte es die Verbandsliga-Reserve des SV Stadelhofen, als man nach zehn Minuten durch einen Strafstoß in Rückstand geriet. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, aber immer war es der VfR, der das Tor erzielte. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel trotz 2:0-Führung für die Gäste spannend. Die Hausherren drängten auf den Ausgleich, mussten kurz vor Schluss aber noch einen Kontertreffer einstecken.

Tore: 0:1 John (10./Foulelfmeter), 0:2 Bischler (29.), 0:3 Stürzel (90.+1)


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 17
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 16
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 11
4. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 10
5. Kai-Ulrich Frank (SV Freistett II) 8
Marc Nigey (SV Renchen) 8
Mohammed Conteh (SV Appenweier) 8
8. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 7
Jochen Gütle (TuS Windschläg) 7
Yacine Ovroutski (TuS Windschläg) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!