Kreisliga B Staffel III 
Ankara Gengenbach bis 15. Oktober gesperrt
Rote Karte für den FC Ankara Gengenbach. Bildquelle Archivfoto

Das Bezirkssportgericht des Fußballbezirks Offenburg hat in einem Spruchkammerverfahren ein umfangreiches Urteil gegen den B-Kreisligisten FC Ankara Gengenbach gefällt.

Mehrere Spieler wurden mit längeren Sperren belegt. Zudem wurden gegen den Verein eine Spielsperre und eine Geldstrafe ausgesprochen. Das teilte der Bezirk in einer Presseerklärung mit.

Beim Verbandsspiel TuS Kinzigtal gegen FC Ankara Gengenbach am 24. September war es von Spielern des FC Ankara Gengenbach zu Tätlichkeiten und Bedrohungen gegenüber dem Schiedsrichter gekommen. Der Schiedsrichter brach das Spiel nicht ab, obwohl die Voraussetzungen hierzu zweifelsfrei gegeben waren, so der Bezirk in einer Pressemitteilung. Nach Spielende hielt er jedoch alle Vorfälle in seinem Sonderbericht fest.

400 Euro Geldstrafe

Aufgrund dieser Vorfälle wurde gegen drei Spieler vom FC Ankara Gengenbach Sperrstrafen in Höhe von 18 Monaten und zweimal sechs Monaten ausgesprochen. Ein weiterer Spieler erhielt eine Sperrstrafe von einem Monat. Weiterhin wurde eine Geldstrafe in Höhe von 400 Euro verhängt sowie für vier weitere Spiele des FC Ankara Gengenbach in dieser Saison Platzaufsichten angeordnet. Außerdem ist der Verein mit seinen beiden Seniorenmannschaften bis 15. Oktober 2017 für den Spielbetrieb gesperrt. Diese Spielsperre war dem FC Ankara Gengenbach vor wenigen Wochen in einem vorausgegangenen Sportgerichtsurteil im Wiederholungsfall unmissverständlich angedroht worden. Warum es zu diesem erneuten Fall in so kurzer Zeit kam, sei völlig unverständlich, heißt es in der Pressemitteilung, weil der Bezirksfußballausschuss Offenburg auf Wunsch der Verantwortlichen des FC Ankara Gengenbach einen gemeinsamen Vereinsdialog durchgeführt und die vergangenen Vorfälle aufgearbeitet hatte.

Urteil noch nicht rechtskräftig

Die Spruchkammer mahnt den FC Ankara Gengenbach an, die Geschehnisse intern aufzuarbeiten, dass sich ein solcher Vorfall nicht nochmals wiederholt. Auch ein Ausschluss aus dem Verband wäre dann möglich. Die verhängten Spiel- und Sperrstrafen sind noch nicht rechtskräftig, haben aber zunächst keine aufschiebende Wirkung.

 


Top-Torjäger der Liga

1. Kevin Schneider (FC Ohlsbach) 57
2. Timo Waslikowski (SV Gengenbach) 47
3. Mario Schilli (SV Gengenbach) 37
4. Jürgen Singler (SV Dörlinbach) 31
5. Enrico Wußler (FC Ohlsbach) 25
Julian Krauth (SV Schapbach) 25
7. Arian Steiner (DJK Welschensteinach) 23
8. Tim Rothweiler (SV Dörlinbach) 22
Martin Ohnemus (SG Schweighausen) 22
10. Roland Burger (SG Schweighausen) 20
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!