Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Zell-Weierbach steht jetzt auf Platz zwei
Andreas Falk traf gleich 3 mal für den FV Zell-Weierbach. Bildquelle fussball.bo.de
Sieg im Verfolgerduell gegen Windschläg / Oberschopfheim mit Mühe

Renchen – Oberschopfheim 2:4

In Renchen musste der Spitzenreiter seine bisher schwerste Aufgabe lösen. Die Gastgeber hielten gut mit und gaben sich auch nach dem 0:2-Pausenrückstand nicht auf. Zweimal gelang der Anschlusstreffer, aber beide Male erhöhte Oberschopfheim kurz darauf wieder den Vorsprung. Am Ende stand verdientermaßen der achte Sieg im achten Spiel, auch wenn Renchen durchaus stolz auf die gezeigte Leistung sein konnte. Morgen wartet auf Oberschopfheim nun zu Hause das Achtelfinale im SBFV-Pokal. Gegner um 15 Uhr ist Bezirksliga TSV Aach-Linz vom Bodensee.


Tore: 0:1 Prieto (36.), 0:2 Igbinovia (41.), 1:2 Günyakti (64.), 1:3 Prieto (65.), 2:3 Nigey (72.), 2:4 Oschwald (79.)

 

 

Tiergarten/H. – Ödsbach 0:2

Die DJK erwischte einen schlechten Start und lag schon nach 20 Minuten mit 0:2 im Rückstand. Ödsbach kontrollierte das Spiel und hätte bei besserer Chancenverwertung nachlegen können. In Halbzeit zwei versuchten die Gastgeber, den Anschlusstreffer zu erzwingen. Allerdings stand der Gast sicher in der Defensive und blieb bei Kontern gefährlich.

Tore: 0:1 Halter (13.), 0:2 Halter (21.)

 


Stadelhofen II – Sand 2:0

Der Aufsteiger stand extrem tief und machte der Verbandsliga-Reserve das Leben schwer. Stadelhofen war zwar drückend überlegen, aber wegen ungenauer Zuspiele gab es nur wenige Chancen. Nach dem Wechsel wurde der Druck der Gastgeber größer. Nach einer Flanke von Otten traf Dörflinger per Kopf zumverdienten 1:0. Kurz vor Schluss machte Otten dann alles klar. Damit wartet Sand weiter auf den ersten Punkt.

Tore: 1:0 Dörflinger (64.), 2:0 Otten (90.)

 


Appenweier – Elgersweier 1:1

In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Der SVA ging nach einem Eckball in der 32. Minute durch Jonas Braun in Führung, als Elgersweier gerade im Begriff war, das Spiel an sich zu reißen. Nach der Pause kam der Gast druckvoller aus der Kabine. Auch der Ausgleich fiel nach einem Eckball. Der eingewechselte Sandro Stürzel traf nach einem Abpraller. Danach versuchte Elgersweier noch mal nach vorne zu spielen. Aber die gute SVA-Abwehr ließ nichts mehr zu. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.

Tore: 1:0 Braun (32.), 2:0 Stürzel (63.)

 


Wagshurst – Legelshurst 1:2

Der FV Wagshurst kassierte eine unglückliche Heimniederlage. Lange Zeit sah es nach einem 0:0 aus, denn beide Abwehrreihen standen gut und ließen nur wenige glasklare Möglichkeiten zu. Nach dem Rückstand verstärkten die Gastgeber die Offensive und wurden belohnt. Aber kurz vor Schluss war man in der Abwehr unaufmerksam, und Körner nutzte dies zum Siegtreffer für Legelshurst. Ein Remis wäre gerecht gewesen.

Tore: 0:1 Rösler (72.), 1:1 Berger (82.), 1:2 Körner (89.)

 


Freistett II – Ottenheim 4:2

Nach dem ersten Durchgang lag die Freistetter Landesliga-Reserve bereits mit 3:1 in Front und hätte sogar höher führen müssen. Dass die Gäste noch einmal auf 2:3 herankamen, war dem Freistetter Schlendrian geschuldet, doch mit dem 4:2 sorgte man letztlich für den verdienten Heimsieg gegen einen schwachen Gegner.

Tore: 1:0 Frank (7.), 2:0 Anthony (27.), 3:0 Pfeifer (33.), 3:1 Krieg (45.), 3:2 Krieg (57.), 4:2 Frank (88.)

 


Zell-Weierbach – Auenheim 4:0

Durch den klaren Heimsieg schaffte der FV Zell-Weierbach den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wieder einmal war Torjäger Andreas Falk mit drei Treffern der Sieggarant. Die überlegenen Gastgeber mussten sich bis kurz vor der Pause gedulden, ehe der Führuungstreffer gelang. Bei Auenheim war auch nach dem Wechsel kein richtiges Aufbäumen zu spü ren. Somit stand am Ende ein klarer und verdienter Heimsieg.

Tore: 1:0 Falk (37.), 2:0 Falk (48.), 3:0 Stürz (73.), 4:0 Falk (78.)

 


Linx II – Windschläg 4:1

Im Verfolgerduell kam die Linxer Reserve zu einem deutlichen Sieg. Die offensivstarken Gastgeber erspielten sich zahlreiche Chancen und hielten zudem den starken Angriff der Gäste unter Kontrolle. Es war ein offenes Spiel, in dem beide Teams den Weg nach vorne suchten. Vorentscheidend war der Treffer zum 2:0 kurz vor der Pause. Windschläg gab sich zwar nicht geschlagen, aber spä testens nach dem dritten Treffer stand der Heimsieg fest.

Tore: 1:0 Schaffelke (12.), 2:0 Braun (45.), 3:0 Löbsack (63.), 3:1 Gütle (81.), 4:1 Löbsack (84.)


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 18
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 17
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 14
4. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 10
5. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 9
6. Marc Nigey (SV Renchen) 8
Kai-Ulrich Frank (SV Freistett II) 8
Mohammed Conteh (SV Appenweier) 8
9. Jochen Gütle (TuS Windschläg) 7
Yacine Ovroutski (TuS Windschläg) 7
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!