Kreisliga B Staffel III 
Derby eröffnet heute Saison mit Top-Favorit SV Gengenbach
Welschensteinachs Trainer Gotthard Schwörer und die DJK wollen besser starten als in der Vorsaison. Bildquelle Marc Faltin

Die Fußball-Kreisliga B III verspricht mit einer 17er-Staffel viel Spannung.

Der SC Hofstetten II eröffnet die neue Saison heute, Freitag, um 19 Uhr im Derby gegen die DJK Welschensteinach. Alle anderen Begegnungen des ersten Spieltages werden am Sonntag um 17 Uhr angepfiffen. Der SV Gengenbach gilt als klarer Meisterschaftsfavorit, was sich auch bei einer OT-Trainer-Umfrage zeigte.
 

 

 
SC Hofstetten II - DJK Welschensteinach

»Gegen die DJK ist es immer ein ganz besonderes Spiel vor einer tollen Zuschauerkulisse«, sagt der neue SC-Trainer Argtim Sabanaj. Seine Jungs sind »heiß bis in die Haarspitzen«, und er ist sich sicher, dass jeder an seine Grenzen gehen werde, gerade weil die DJK klar favorisiert sei. Zu seinen persönlichen Favoriten gehören aber Fischerbach, Gengenbach und Wolfach, »die werden mit ihren Neuzugängen am Ende der Saison oben stehen«. Obwohl wegen des Verbandsliga-Teams sein eigener Kader eng besetzt ist, zogen alle in der Vorbereitung gut mit. »Qualität und Quantität stimmt«. Sein Saisonziel dreht sich dabei weniger um die Platzierung, »es geht eher darum, dass wir uns als Team finden«. Sabanaj selbst kommt aus den Reihen der aktiven Kicker und weiß, dass es zuletzt als Mannschaft nicht optimal in der Zweiten lief. Wegen einer Verletzung hat er seine Kickschuhe an den Nagel gehängt, bleibt dem SC jedoch als Coach treu. Neu in der Zweiten sind Jonathan Obert (eigene Jugend) und Martin Wernet (vereinslos).
Zufrieden mit der Trainingsbeteiligung ist auch DJK-Trainer Gotthard Schwörer, obwohl seine Kicker in den Testspielen starke Leistungsschwankungen zeigten. Personell bleibt alles wie gehabt. Das Saisonziel will Schwörer nicht an einer Platzierung festmachen, vielmehr sollte es seiner Elf gelingen, »in der Defensive dem Gegner das Toreschießen deutlich zu erschweren und nach vorne schneller und effektiver den Abschluss zu suchen«. Auch er hat seine ganz persönlichen Favoriten: SV Gengenbach, FC Wolfach, SV Schapbach und FC Ohlsbach.
Für die DJK gelte es, erst mal in Hofstetten etwas zu holen, denn »es ist wichtig, besser in die Saison zu starten als letztes Jahr mit drei Niederlagen«. Schmerzlich fehlt Torjäger Arian Steiner, der sich beim Mode-Giesler-Cup die Sprunggelenkbänder riss und für ein paar Wochen ausfällt. 
 
 

FC Fischerbach - SV Gengenbach

Den SV Gengenbach sehen nahezu alle Fußballexperten am Ende der Saison vorne. Gleich zum Auftakt empfängt Fischerbach den Top-Favoriten. »Wir halten dagegen und streben einen Teilerfolg an«, betont FCF-Coach Klaus Kinast. Dazu müsse man vor allem die starke SVG-Offensive in den Griff bekommen. Für ihn zählen zudem Wolfach und Schapbach zu den stärksten Teams der Liga. Kinast setzt sich selbst als Ziele, die Neuzugänge Patrick Huber, Denis Mihic, Nico Wille, Fabio Hoch, Johannes Moser, Timo und Raphael Leukel (alle vom SV Hausach) sowie Max Spothelfer (eigene Jugend) zu integrieren und so lange wie möglich oben mitzuspielen. Wobei die Vorbereitung wegen Verletzungen und Studiums einiger FCF-Kicker nicht gerade optimal lief. 
 
 

SV Schapbach - SV Berghaupten

Gefühlt gab es für Schapbach überhaupt keine Pause. »Wegen der Relegationsspiele und zu allem Überfluss noch der 17er-Staffel hatten wir de facto gerade einmal drei Wochen ? alles andere als optimal zur Regeneration«, erklärt Manager Roman Weis. Trotzdem lief die Vorbereitung zufriedenstellend. Der vorjährige Vizemeister will wieder um die vorderen Plätze mitspielen, neu dabei sind Lucas Schmid und Nick Ruf (beide eigene Jugend) sowie die reaktivierten Manuel Armbruster und Benjamin Schrempp. »Der SV Gengenbach hat sich selbst zum Favorit auserkoren«, sagt Weis. Nun erwartet das Team um Trainer Manfred Schoch erst einmal den SV Berghaupten. Daheim soll auch gegen den Absteiger aus der Kreisliga A nichts anbrennen. 
 
 

FC Wolfach - FV Biberach

Trotz Urlaubszeit zählte der FC Wolfach im Schnitt 20 Mann pro Training. »Bei so vielen Neuzugängen müssen wir erst einmal zusammenfinden«, sagt Co-Trainer Adrian Karkoschka, »trotzdem hoffen wir, dass wir vorne mitspielen, optimal wäre Platz eins bis vier«. Mit Eduard Lai, Marco Petrovic, Daniele und David Architrave (alle FC Kirnbach), Kevin Fix (FCK-Jugend), Gianluca Architrave und Patrick Schmider (beide SC Hofstetten), Ismael Neskin (TuS Kinzigtal), Raimond Strachinariu (SV Hausach Jugend), Mohammed Neshani (ohne Angabe), Nico Billstein, Alex Faist, Jonathan Jehle und Stefan Schamm (alle eigene Jugend) sowie Nicolai Schmider (reaktiviert) zählt der FCW einige Neue in seinen Reihen. »Man weiß nicht, was hinter Welschensteinach mit Dörlinbach und Schweighausen passiert und auch Gengenbach hat sich mit seinen Neuverpflichtungen schon zum Favorit hervorgehoben«, so Karkoschka. Der FCW möchte natürlich mit einem Sieg gegen Biberach starten. Sebastian Fuchs (Oberschenkelverhärtung), Thommy Reinberger (Sprunggelenksverletzung) und die Urlauber Raimond Strachinariu, Stefan Schamm, Jonathan Jehle, Daniele und David Architrave fehlen.
 
 

 

TuS Kinzigtal - SV Hausach II

Guter Dinge und jüngst beim 1. »Ortenauer Fußball Award« zur »Mannschaft des Jahres 2017« gekürt, startet der TuS Kinzigtal um Spielertrainer Manuel Riedel in die neue Runde. Zum Auftakt gibt es gleich ein Derby gegen die Landesliga-Reserve des SV Hausach. Der Gast mit ihrem neuen Trainer Oliver Gewald hat einige Abgänge zu verzeichnen, will beim Dauerschlusslicht der vergangenen Jahre aber punkten.

 


Top-Torjäger der Liga

1. Kevin Schneider (FC Ohlsbach) 27
2. Timo Waslikowski (SV Gengenbach) 16
3. Julian Krauth (SV Schapbach) 15
4. Arian Steiner (DJK Welschensteinach) 14
5. Jürgen Singler (SV Dörlinbach) 13
Mario Schilli (SV Gengenbach) 13
7. David Müller (SV Schapbach) 11
8. Enrico Wußler (FC Ohlsbach) 9
Lukas Schmid (SV Schapbach) 9
Philipp Schäck (Oberharmersbach II) 9
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!