Oberliga Baden-Württemberg 
Nächster Härtetest für den SV Oberachern
Felix Armbruster fehlt dem SV Oberachern am Samstag wegen seiner Roten Karte aus dem Göppingen-Spiel. Bildquelle Iris Rothe
Zum zweiten Mal in Folge musste sich der SV Oberachern zuletzt auswärts mit 0:4 geschlagen geben.

Vor eigenem Publikum ist die Lerandy-Truppe aber da zweitstärkste Team der Fußball-Oberliga. Am Samstag (15 Uhr) ist der FC Nöttingen zu Gast.

Die jüngsten Auswärtsauftritte des SV Oberachern waren mehr als bedenklich. Fünfmal ohne eigenes Tor, zuletzt zwei 0:4-Klatschen in Freiberg und Göppingen. »Aktuell bekommen wir es vor allem auswärts nicht hin, über die gesamten 90 Minuten konstant gute Leistungen abzurufen«, musste Trainer Marc Lerandy gestehen.


Zum Glück für ihn und sein Team steht am Samstag wieder ein Heimspiel auf dem Plan - wenn auch mit einer alles andere als leichten Aufgabe. Trotz dem aktuell nur siebten Tabellenplatz gilt Ex-Regionalligist FC Nöttingen als eines der stärksten Teams der Liga und schielt zumindest noch in Richtung Relegationsplatz zwei. »Nöttingen hat über Jahre hinweg eine sehr eingespielte Truppe geformt. Sie spielen einen einfachen, aber extrem zielstrebigen Fußball«, zeigt sich Lerandy beeindruckt und warnt vor allem vor der starken Offensivabteilung der Nordbadener.

 

Neben der 0:4-Niederlage schmerzte die SVO-Verantwortlichen in Göppingen vor allem die Rote Karte für Kapitän Felix Armbruster, der damit gesperrt ist. »Ich habe die Szene jetzt schon mehrfach gesehen und bin weiterhin der Überzeugung, dass es maximal eine Gelbe Karte ist«, hofft Lerandy auf Gnade beim Urteil durch den Verband. Gegen Nöttingen wird Armbruster aber definitiv nicht dabei sein.

 

Seine Sperre abgesessen hat dagegen Spielmacher Gabriel Gallus. Er kehrt am Samstag in die Startformation zurück. Torhüter Julien Guthleber ist im Aufbautraining, fehlt aber noch etwa zwei Wochen. »Die Zielvorgabe hat sich nicht geändert. Wir wollen weiterhin jedes Spiel gewinnen«, stellt Lerandy klar.

23. Spieltag
Freitag, 18.30 Uhr:

TSG Balingen - FC Villingen
Samstag, 15 Uhr:
1. CfR Pforzheim - Karlsruher SC II
TSG Backnang - Bahlinger SC
FC Astoria Walldorf II - FSV Bissingen
Neckarsulmer SU - SSV Reutlingen
SGV Freiberg - 1. Göppinger SV
SV Oberachern - FC Nöttingen
SV Sandhausen II - TSG Weinheim
SV Spielberg - FV Ravensburg

 


Top-Torjäger der Liga

1. Marcel Sökler (SGV Freiberg Fußball) 28
2. Mario Marinic (TSG Backnang) 21
Rahman Soyudogru (FV Ravensburg) 21
4. Patrick Lauble (TSG Balingen) 18
5. Domenico Botta (1. Göppinger SV) 16
Riccardo Gorgoglione (FSV 08 Bissingen) 16
7. Nedzad Plavci (FC 08 Villingen) 15
8. Hakan Kutlu (SGV Freiberg Fußball) 14
Adrian Beck (Neckarsulmer Sport-Union) 14
10. Benedikt Haibt (FC 08 Villingen) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!