Kreisliga B Staffel III 
SV Schapbach gewinnt Top-Hit gegen SV Gengenbach klar mit 4:1
Schapbachs Trainer Manfred Schoch freut sich mit dem 19 Jahre jungen Lucas Schmid, dem beim 4:1 gegen den SV Gengenbach ein Hattrick gelang. Bildquelle Wilfried Weis
Den Kreisliga-B-Hit entschied der SV Schapbach am Sonntag überraschend klar für sich.

Mit 4:1 (0:1) wurde der favorisierte SV Gengenbach vor rund 450 Zuschauern besiegt und somit die Tabellenführer gefestigt.

Es war eine packende und schnell geführte Top-Partie mit tollen Zweikämpfen. Die vielen Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten, wobei der SVS in allen Mannschaftsteilen überzeugte und dem Gast im zweiten Spielabschnitt den Schneid abkaufte. Mann des Tages war der 19-jährige Lucas Schmid mit einem Hattrick nach der Pause. Überhaupt waren alle vier Treffer sehenswert. Trainer Manfred Schoch, der seine Elf hervorragend eingestellt hatte, machte der Mannschaft ein Riesenkompliment. In der zweiten Halbzeit habe man effektiver gespielt, jeder 100 Prozent gegeben und Siegeswille gezeigt. Auch die Gäste bescheinigten dem SVS eine sehr starke Leistung. Und Schiedsrichter Reinhard Huber aus Ödsbach war ein sicherer Leiter. 

Mit voller Fahrt begann die Partie. Daniel Armbruster hatte schon in der 1. Spielminute die Führungschance, scheiterte aber freistehend am überragenden Keeper Schwendemann. Danach kamen die Gäste, die spielerisch Vorteile besaßen, besser ins Spiel und hatten Pech, dass zwei gefährliche Schüsse knapp das Ziel verfehlten.

Gastgeber nach 0:1 immer stärker

Nach einem Freistoß in der 19. Minute war die SVS-Abwehr noch unsortiert, Mario Schilli stand völlig frei und köpfte unhaltbar zum 0:1 ein. Doch die Platzherren ließen sich nicht beirren, hatten aber im Abschluss kein Glück, zahlreiche klare Chancen blieben ungenutzt. In der 29. Minute verletzte sich Abwehrspieler Alex Thörmer, fiür ihn kam Tobi Neef, der hervorragend die Abwehr organisierte.
Mit unbändigem Kampfeswillen ging es in die zweite Halbzeit und Schmid lief zur Hochform auf. Gleich in der 48. Minute konnte der SVS jubeln. Mit einem Klassetor schaffte Schmid das 1:1. Pressing und lange Bälle verursachten in der Gästeabwehr Fehler. In der 60. Minute fiel das vielumjubelte 2:1. Nach einem Eckball vollstreckte Schmid sicher.

In der 62. Minute kam Gengenbachs Torjäger Timo Waslikowski für Achim Späth aufs Feld. Er war aber beim überragenden David Müller gut aufgehoben und kam wie seine Kollegen nie zur Entfaltung. In der 75.Minute hatte Goalgetter Schmid noch Pech mit einem Lattenknaller, dem 3:1 in der 85. Minute ging eine tolle Vorarbeit voraus. Julian Krauth tanzte zwei Gegenspieler aus, flankte präzise zur Mitte, wo Schmid per Kopf traf. Und in der 87. Minute erhöhte David Müller, der eine sehr starke Partie lieferte, aus 18 Metern zum 4:1-Endstand.

 


Top-Torjäger der Liga

1. Kevin Schneider (FC Ohlsbach) 57
2. Timo Waslikowski (SV Gengenbach) 47
3. Mario Schilli (SV Gengenbach) 37
4. Jürgen Singler (SV Dörlinbach) 31
5. Enrico Wußler (FC Ohlsbach) 25
Julian Krauth (SV Schapbach) 25
7. Arian Steiner (DJK Welschensteinach) 23
8. Martin Ohnemus (SG Schweighausen) 22
Tim Rothweiler (SV Dörlinbach) 22
10. Roland Burger (SG Schweighausen) 20
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!