Kreisliga B Staffel III 
Der DJK Welschensteinach glückt noch der dritte Heimsieg in Serie
Moriz Schöner und die DJK Welschensteinach gewinnen gegen die Reserve des SC Hofstetten. Bildquelle Marc Faltin
Welschensteinach bezwingt SC Hofstetten II mit 2:1

 

Nach den grandiosen Siegen gegen den SV Reichenbach/G. (7:1) und den SSV Schwaibach (7:0) fehlte der DJK Welschensteinach im Heimspiel gegen Hofstettens Verbandsliga-Reserve die letzte Entschlossenheit und die Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Zwar gelang der dritte Heimsieg in Folge, fiel mit 2:1 aber knapp aus.

Dabei hatte die Schwörer Elf wieder einen Start nach Maß, als DJK-Torjäger Arian Steiner schon in der 1. Minute nach einer Flanke zum 1:0 traf. Und in der 6. Minute schien sogar das 2:0 fällig, doch Pirmin Allgaier schoss frei stehend übers Tor. Danach riss bei Welschensteinach aber der Faden, es gelang kaum noch etwas und Hofstetten war mit einigen guten Chancen im Spiel. Marius Jehles strammer Schuss ging in der 21. Minute am langen Pfosten vorbei, und Ralf Müller traf in der 31. Minute einen Querpass nicht voll, so dass DJK-Keeper Adrian Brucher halten konnte. Die letzte Chance in der Nachspielzeit der ersten Hälfe gehörte wieder dem Gastgeber, als Steiner einen Freistoß an den Innenpfosten setzte, von wo der Ball wieder ins Feld sprang.

Auch die zweite Halbzeit brachte bei Regenwetter auf dem schwer zu bespielenden Boden keine spielerischen Glanzpunkte, aber wieder ein schnelles Tor, nur diesmal auf der anderen Seite. Die DJK klärte nicht energisch genug, Jan Wallner setzte nach, sein noch leicht abgefälschter Schuss landete in der 46. Minute als Bogenlampe zum 1:1 im Tor. In der 56. Minute hatte Steiner die erneute Führung auf dem Fuß, doch Gästekeeper Sven Lochow hielt den Schuss bravourös.
 

Funkstille bis Minute 87

Danach herrschte jedoch Funkstille, gerade die DJK erlaubte sich zu viele Ballverluste, und viele abgewehrte Bälle landeten gleich wieder beim Gegner, der es nicht schwer hatte, das Remis zu halten und bei einem Konter vielleicht noch auf den Siegtreffer zu hoffen. Dies gelang jedoch nicht, zumal sich Pius Brucker in der 80. Minute die Gelbrote Karte einhandelte und die DJK das bessere Ende für sich hatte. Bei einem der wenigen Angriffe stand die SC-Abwehr in der 87. Minute ein einziges Mal zu offen, dies nutzte Julian Ketterer mit einem trockenen Schuss zum 2:1.


Top-Torjäger der Liga

1. Kevin Schneider (FC Ohlsbach) 57
2. Timo Waslikowski (SV Gengenbach) 48
3. Mario Schilli (SV Gengenbach) 39
4. Jürgen Singler (SV Dörlinbach) 31
5. Enrico Wußler (FC Ohlsbach) 25
Julian Krauth (SV Schapbach) 25
7. Arian Steiner (DJK Welschensteinach) 23
8. Tim Rothweiler (SV Dörlinbach) 22
Martin Ohnemus (SG Schweighausen) 22
10. Roland Burger (SG Schweighausen) 20
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!