Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: VfR Elgersweier macht Platz zwei klar
Der VfR Elgersweier trifft in der Relegation auf den FC Kirnbach
Meister SV Oberschopfheim mit 100 Saisontoren / SV Freistett II steigt ab

Linx II – Ödsbach 1:0

Die Verbandsliga-Reserve des SV Linx beendet seine Saison auf einem guten sechsten Tabellenplatz. Die Hausherren erwischten den besseren Start und kamen früh zu nennenswerten Torchancen. Nach zehn Minuten brachte Schaffelke den Ball im gegnerischen Tor unter. Im Anschluss verlief das Spiel ausgeglichen. Chancen gab es auf beiden Seiten, der letzte Pass war aber immer zu ungenau. Nach der Pause passierte nicht mehr viel.

Tor: 1:0 Schaffelke (10.)

 


Ottenheim – Sand 8:1

Einen Sahnetag erwischte Aufsteiger FC Ottenheim gegen das Schlusslicht. Von Beginn an waren die Platzherren dominant und Weide brachte sein Team früh auf die Siegerstaße. Von den Gästen war in der Offensive wenig zu sehen, so dass das Heimteam zur Pause vor allem dank Weides Viererpack mit 5:0 in Front lag. Auch nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, bis dem Absteiger durch Hollmann der Ehrentreffer gelang. Als Viertletzter wird der FCO nun die Relegationsspiele zum Verbleib in der Liga gegen den VfR Hornberg bestreiten.

Tore: 1:0 Weide (7.), 2:0 Weide (20.), 3:0 Weide (28.), 4:0 Weide (30.), 5:0 Schnak (34.), 6:0 Angenvorth (51.), 7:0 Krieg (60.), 7:1 Hollmann (64.), 8:1 Weide (77.)

 


Legelshurst – Oberschopfh. 2:6

Ligaprimus Oberschopfheim verabschiedete sich mit einem klaren Auswärtssieg aus der Liga und schraubte das eigene Torkonto auf 100 Saisontreffer. Zu Beginn verlief das Spiel jedoch ausgeglichen. Beide Teams glänzten bei der Chancenverwertung, so dass es mit einer knappen 3:2-Gästeführung in die Kabine ging. Nach der Pause drängte der Meister auf eine schnelle Entscheidung, welche durch Tore von Wenzel und Riehle auch herbeigeführt wurde.

Tore: 1:0 Schmelzle (18.), 1:1 M. Wenzel (19.), 1:2 Riehle (22.), 2:2 Rösler (25.), 2:3 J. Wenzel (41.), 2:4 J. Wenzel (57.), 2:5 Riehle (71.), 2:6 Schadt (85./Eigentor)

 


Tiergarten-H. – Elgersweier 1:3

In der ersten Viertelstunde fand der VfR nur schwer ins Spiel und die Heimelf kam über ruhende Bälle gefährlich vors Tor des Tabellenzweiten. Im Anschluss fing sich der Gast und kam auch selbst zu guten Einschussmöglichkeiten. Noch vor der Pause gelang dann die umjubelte Führung. Nach der Halbzeit ließ der VfR keine Zweifel mehr aufkommen und schraubte das Ergebnis schnell auf 3:0. In der Schlussphase gab es nur noch wenige spielerische Momente. Bis auf den Anschluss gelang der DJK nichts mehr und so wird der Bezirksliga-Absteiger die Relegation um den direkten Wiederaufstieg gegen den FC Kirnbach bestreiten.

Tore: 0:1 M. John (40.), 0:2 Leist (53.), Zink (65.), 1:3 Haas (85.)

 


Wagshurst – Appenweier 5:4

Von Beginn an waren die Gäste bissig und lagen nach zehn Minuten folgerichtig in Front. Erst nach einer halben Stunde kamen die Hausherren besser ins Spiel und Pasenau gelang der Ausgleich. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. 20 Minuten vor Spielende stand es 3:3, ehe das Heimteam den Druck noch einmal erhöhte. Pasenau und Berger führten schließlich die Entscheidung herbei, der Anschlusstreffer von Conteh kam zu spät.

Tore: 0:1 Bährle (10.), 1:1 Pasenau (38.), 1:2 Conteh (52.), 2:2 Pasenau (61.), 2:3 Klumpp (66.), 3:3 Bauhöfer (69.), 4:3 Pasenau (72.), 5:3 Marius Berger (81.), 5:4 Conteh (83.)

 

 

Freistett II – Renchen 1:4

Der SV Renchen erwischte einen Blitzstart. Keine drei Minuten waren gespielt, als Günyakti den Ball das erste Mal über die Linie drückte. Vom Rückstand unbeeindruckt spielte das Heimteam eine gute Rolle und bot den favorisierten Gästen Paroli. Lediglich die Torabschlüsse fehlten. Im zweiten Durchgang kam der Tabellenvierte deutlich druckvoller aus der Kabine. Kurz nach dem Wiederanpfiff sorgte Nigey für die Vorentscheidung. Am Ende sorgte der SVR für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Günyakti (3.), 0:2 Nigey (49.), 0:3 Günyakti (67.), 0:4 Nigey (75.), 1:4 Jegou (90.)

 


Zell-Weierbach – Stadelh. II 4:1

Trotz des klaren Heimsiegs reichte es für Zell-Weierbach nicht mehr zum Einzug in die Relegation. Während die ersten 45 Minuten noch ausgeglichen verliefen, zogen die Platzherren das Tempo nach der Pause an. Zimmer und Königer stellten schnell auf 2:0. Den Gästen aus Stadelhofen gelang zwar noch der Anschluss, ein Doppelpack von Hof binnen zwei Minuten machte dann aber alles klar.

Tore: 1:0 Zimmer (63.), 2:0 Königer (70.), 2:1 Zimmerer (84.), 3:1 Hof (86.), 4:1 Hof (88.)

 


Auenheim – Windschläg 2:2

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer in Auenheim. Mit der ersten Torchance im Spiel schoss Schulz sein Team in Führung. Der Absteiger präsentierte sich gut, die Gäste hatten in der Anfangsphase große Probleme, Chancen zu kreieren. Direkt nach dem Wiederanpfiff traf Schulz zum 2:0. Im Anschluss spielte der TuS zielstrebiger nach vorne. Zwei Treffer binnen drei Minuten brachten dem Tabellenzehnten schließlich den Ausgleich. In der Schlussphase spielte Windschläg voll auf Sieg, ein Treffer gelang aber nicht mehr.

Tore: 1:0 Schulz (5.), 2:0 Schulz (46.), 2:1 Holdermann (58.), 2:2 J. Gütle (61.)

 


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 34
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 26
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 24
4. Marc Nigey (SV Renchen) 22
5. Patrick Rösler (TuS Legelshurst) 20
6. Johannes Wenzel (SV Oberschopfheim) 18
7. Buba Conteh (SV Appenweier) 17
8. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 16
9. Julian Burg (SV Oberschopfheim) 14
10. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!