Kreisliga A Nord 
Kreisliga A Nord: Böser Patzer des FV Zell-Weierbach
Trainer Jürgen Lienhard und der FV Zell-Weierbach patzen gegen den SV Appenweier.
1:2 gegen Appenweier Rückschlag im Kampf um den zweiten Platz

Stadelhofen II – Ödsbach 1:0

Ein ausgeglichenes Spiel sahen die Zuschauer zwischen Stadelhofen II und Ödsbach. Während es in den ersten 45 Minuten kaum nennenswerte Torchancen gab, kamen die Hausherren druckvoller aus der Kabine. In der 67. Minute war es Eckenfels, der sein Team auf die Siegerstraße brachte. Vom Rückstand unbeeindruckt, waren die Gäste vor allem über Standards gefährlich, konnten die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

Tore: 1:0 Eckenfels (67.).

 


Tiergarten-Haslach – Sand 5:2

Gegen Schlusslicht Sand ging die DJK Tiergarten-Haslach durch Hübner früh in Führung. Erst nach dem Rückstand fanden die Gäste ins Spiel. Fortan verlief der erste Durchgang ausgeglichen (2:2). Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Platzherren das Kommando, die Gäste mussten dem hohen Tempo Tribut zollen. Dem Absteiger gelang in der Schlussphase offensiv überhaupt nichts mehr, die DJK schraubte das Ergebnis schließlich auf 5:2.

Tore: 1:0 Hübner (4.), 1:1 Koppold (6.), 2:1 Ulluri (Eigentor/13.), 2:2 Hildenbrandt (21.), 3:2 Schindler (63.), 4:2 Fies (71.), 5:2 Gerber (78.).

 


Wagshurst – Oberschopfh. 2:4

Gewohnt offensiv begannen die Gäste, mehrere gute Torchancen konnten aber nicht genutzt werden, sodass der Gastgeber in den ersten 45 Minuten auf Augenhöhe blieb. Erst nach einer halben Stunde traf Wenzel zur überfälligen Führung, die Huber vor der Pause aber noch egalisierte. Im zweiten Durchgang zog der Spitzenreiter das Tempo an und lag rund zehn Minuten vor Ende mit 4:1 in Front, mehr als der Anschlusstreffer war für den FVW nicht mehr drin.

Tore: 0:1 J. Wenzel (30.), 1:1 Huber (44.), 1:2 J. Wenzel (71.), 1:3 Rö- derer (83.), 1:4 Burg (86.), 2:4 Pasenau (90.).

 


Zell-Weierb. – Appenweier 1:2

Eine kämpferisch überzeugende Leistung bot Appenweier in ZellWeierbach. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und gingen durch Bährle nach 18 Minuten verdient in Führung. Vom Rückstand unbeeindruckt fanden die Hausherren vor heimischem Publikum Zugang zum Spiel. Nach einigen sehenswerten Ballstafetten landete der Ball bei Topstürmer Falk, der den Ausgleich erzielte. Fortan entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, am Ende gelang Klumpp eine halbe Stunde vor Spielende der Siegtreffer für Appenweier. Für Zell-Weierbach war die Heimniederlage ein herber Rückschlag im Kampf um den zweiten Platz.

Tore: 0:1 Bährle (18.), 1:1 Falk (36.), 1:2 Klumpp (59.)

 


Linx II – Renchen 2:5

Über 90 Minuten dominierte Renchen im Verfolgerduell beim SV Linx II. In der Defensive überfordert, mussten die Hausherren zur Halbzeit einen 0:3-Rückstand hinnehmen. Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs bot sich ein ähnliches Bild. Ein schön vorgetragener Angriff vollendete Spengler zum komfortablen 4:0 der Gäste. Zwar konnte sich die Hausherren noch einmal aufraffen und kamen bis auf zwei Tore heran, Günyakti avancierte mit seinem insgesamt dritten Treffer kurz vor Spielende dann aber zum Matchwinner.

Tore: 0:1 Günyakti (14.), 0:2 Nigey (23.), 0:3 Günyakti (29.), 0:4 Spengler (55.), 1:4 Schaffelke (56.), 2:4 Truisi (63.), 2:5 Günyakti (87.)

 


Ottenheim – Auenheim 3:2

Der erste Durchgang verlief chancenarm, Vetter nutzte die erste echte Möglichkeit zur Gäste-Führung. Nach der Pause hatten sich die Hausherren, die immer noch Chancen auf den Klassenerhalt haben, viel vorgenommen. Es dauerte aber bis zur 68. Minute, ehe der Ausgleich durch Achtelik hergestellt war. Fortan nahm der Aufsteiger das Zepter in die Hand und wurde belohnt. Walter und Roll ließen die Schwanauer jubeln, der Anschlusstreffer von Kohler kam zu spät.

Tore: 0:1 Vetter (42.), 1:1 Achtelik (68.), 2:1 Walter (76.), 3:1 Roll (87.), 3:2 Kohler (88.).

 

Legelshurst – Windschläg 2:4

Einen nahezu perfekten Tag erwischte Windschläg. Von Beginn an traten die Gäste mit der nötigen Aggressivität auf, Häberle und Ovroutski trafen noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel schnürten die Gäste die leicht favorisierten Hausherren weiterhin in der eigenen Hälfte ein, die Treffer von Bätzler und Häberle brachten die Vorentscheidung. Erst in den letzten zehn Minuten kamen die Platzherren gefährlich in den Strafraum, mehr als zwei Ehrentreffer gelangen aber nicht.

Tore: 0:1 Häberle (29.), 0:2 Ovroutski (38.), 0:3 Bätzler (65.), 0:4 Häberle (73.), 1:4 Miklos (83.), 2:4 Rösler (89.)

 


Freistett II – Elgersweier 3:3

Freistett II hätte sich einen Heimsieg im Kampf um den Ligaverbleib gegen Elgersweier verdient gehabt. Aber trotz dreimaliger Führung kamen die Platzherren nicht über ein Remis hinaus. Nach Toren von Neumann, Denk und Jegou, schlug der VfR jeweils zurück und bleibt somit weiterhin auf dem Relegationsplatz.

Tore: 1:0 Neumann, 1:1 M. John, 2:1 Denk, 2:2 M. John, 3:2 Jegou, 3:3 Weimer (Foulelfmeter).


Top-Torjäger der Liga

1. Bünyamin Günyakti (SV Renchen) 34
2. Andreas Falk (FV Zell-Weierbach) 26
3. Daniel Schaffelke (SV Linx II) 24
4. Marc Nigey (SV Renchen) 22
5. Patrick Rösler (TuS Legelshurst) 20
6. Johannes Wenzel (SV Oberschopfheim) 18
7. Buba Conteh (SV Appenweier) 17
8. Jonathan Riehle (SV Oberschopfheim) 16
9. Julian Burg (SV Oberschopfheim) 14
10. Mischa Wenzel (SV Oberschopfheim) 13
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!