Bezirksliga Herren 
Es wird eine schwere Bezirksliga-Runde
Dialog zwischen sportlicher Leitung und Trainer-Team, von links: Spielausschuss Michael Nicolai, Cheftrainer Christopher Baumann, Co-Trainer und Coach 2. Mannschaft Kevin Bierer sowie Sport-Vorstand Vilmar Erdrich. Bildquelle Fritz Bierer

Nach dem Abstieg aus der Landesliga sind die Fußballer des SV Oberkirch am Mittwochabend  in die Vorbereitung für  die kommende Bezirksligarunde gestartet: »Neuer Trainer und ein stark verjüngter Kader«, stellte Sport-Vorstand Vilmar Erdrich fest.

Das Vorrunden-Aus der deutschen Elite-Kicker bei der Weltmeisterschaft in Russland sorgte am Mittwochabend nur kurz für Gesprächsstoff bei den Verantwortlichen, Trainern und Spielern des SV Oberkirch. Sie standen kurz nach 19 Uhr selbst im Fokus. Fünf Wochen nach der 0:1-Niederlage beim VfR Willstätt und dem damit verbundenen Abstieg wurde das Vorbereitungsprogramm für die Bezirksligarunde eingeläutet.  

Sport-Vorstand Vilmar Erdrich und Spielausschuss-Vorsitzender Michael Nicolai präsentierten dem nicht ganz kompletten Spielerkader (ein halbes Dutzend Aktiver fehlten wegen Urlaub) das neue Trainer-Team Christopher Baumann (1. Mannschaft) und Kevin Bierer (spielender Co-Trainer und 2. Mannschaft). »Wir haben ein junges und ehrgeiziges Duo installiert«, so Vilmar Erdrich, der sich auch über einige SVO-Nachwuchsspieler freute, die jetzt in den Seniorenkader integriert werden sollen. Der Kader sei im Vergleich zur vergangenen Saison, auch wegen der Abgänge,  im Durchschnitt jünger geworden. Neben Daniel Herr und Rico Tzouratzis (beide SC Durbachtal) und Esteban Muller (SV Stadelhofen) gab Erdrich am Mittwoch auch den Abgang von Matthias Spengler (SV Renchen) bekannt. Begrüßen konnte er neben den A-Junioren Viktor Klein (SV Stadelhofen), der damit wieder zum SVO zurückgekehrt ist. Möglicherweise, so Erdrich, tut sich bei den Neuzugängen noch was.

Spielausschuss-Vorsitzender Michael Nicolai sprach von einer starken Bezirksliga mit 18 Vereinen und dadurch 34 Spiele. »Dazu kommt noch der Bezirkspokal. Da kommt einiges auf Euch zu. Es wird ganz bestimmt eine sehr harte  Runde und dazu brauchen wir einen großen Kader.« 

Ehrgeiz und Einsatz

Auch der neue Chef-Coach Christopher Baumann appelliert vor allem an die jungen Spieler Ehrgeiz und Einsatz zu zeigen. »Das wird eine lange Saison, für die wir in den kommenden fünfeinhalb Wochen den Grundstein legen müssen.«

Auch im Ortenaupokal wolle man so weit wie möglich kommen, so Baumann. »Kevin Bierer und ich sind zweimal als Spieler aus der Bezirksliga in die Landesliga aufgestiegen und haben auch schon den Ortenaupokal gewonnen. Das waren schon ganz tolle Momente, die man nicht vergisst, und für die es sich lohnt hart an sich zu arbeiten«, gab er seinen Schützlingen mit auf den (Vorbereitung-)Weg. 
»Für mich ist es ein Ehre und zugleich großes Herausforderung einen Traditionsverein wie den SV Oberkirch, bei dem ich groß geworden bin, zu trainieren. Deshalb haben Kevin Bierer und ich auch spontan zugesagt, als wir das Angebot  bekommen haben«, freut sich der 33-jährige Ex-Verbandsligaspieler, der vor knapp einem Jahr seine aktive Karriere wegen einer Verletzung beenden musste, auf die neue und interessante Aufgabe.  

Die ersten geplanten Testspiele: Samstag, 7. Juli, 14.30 Uhr, zu Hause gegen den A-Ligisten SV Kork; Sonntag, 8. Juli, 16.30 Uhr, beim FV Untterharmersbach. Am 28./29. Juli wird die 1. Hauptrunde im Ortenaupokal gespielt (entweder beim FV Bottenau oder der DJK Tiergarten-Haslach). Rundenstart ist dann am 4./5. August (Gegner ist noch nicht bekannt).  
 

 


Top-Torjäger der Liga

1. Yasin Ilhan (FV Langenwinkel) 36
2. Ousman Bojang (FV Sulz) 24
Gürkan Balta (SV Haslach) 24
4. Jens Kiesele (FV Sulz) 20
Giulio Tamburello (SV Haslach) 20
Frederic Burger (SV Oberwolfach) 20
Tonio Bayer (SC Offenburg) 20
8. Dominik Schmider (SV Rust) 19
Lionel Labad (SV Niederschopfheim) 19
10. Marc Hug (FV Rammersweier) 18
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!