Bezirksliga Herren 
Bezirksliga: Die Spitze rückt enger zusammen
Zweikampf zwischen Marc Hug (l.) und Daniel Duschkin aus dem Hinspiel zwischen Rammersweier und Langenwinkel. Am Sonntag trennten sich beide Teams torlos.
Langenwinkel nur Remis gegen Rammersweier / Urloffen jetzt Drittletzter

Rust – Offenburg 1:3

Für Rust wird die Situation immer prekärer. Dabei war gegen den SCO mehr drin. In einer ausgeglichenen Partie ging es torlos in die Pause. Nach dem Wiederanspiel brachte Schmider die Blauen in Front und hätte nur kurze Zeit später nachlegen können. Doch es kam anders: Nach Unstimmigkeit in der Ruster Abwehr fiel der Ausgleich. Selbst danach hätte die Siefert-Elf noch gewinnen können. Doch die effektiveren Gäste drehten das Resultat.

Tore: 1:0 Schmider (46.), 1:1 Traikia (69.), 1:2 Martin (81.), 1:3 Martin (85.)

 


Seelbach – Unterharmersb. 2:2

Die Schuttertäler hatten einen Start nach Maß. Die ersten 45 Minuten gehörten ganz klar den Hausherren. Das Mitwirken des lange verletzten Torjägers Fabian Kloos machte sich bezahlt, er legte doppelt vor. Doch als der FSV nach einer Stunde in Überzahl spielte, lief weniger als zuvor zusammen. Das merkte der Gast, der durch Alender herankam. Nur zehn Minuten später fiel der Ausgleich.

Tore: 1:0 und 2:0 Kloos (5. + 30.), 2:1 Alender (70.), 2:2 Bühler (80.) – Gelb-Rote Karte: Schwarz (Unterharmersbach/60.) – Rote Karte: Ben-Aissa (Unterharmersbach/85.)

 

Niederschopfheim – Haslach 3:0

Der gastgebende SVH hatte ein deutliches Plus an Spielanteilen und feierte einen auch in der Höhe verdienten Heimerfolg. Die Gäste aus Haslach waren bemüht, trafen aber auf einen Gastgeber, der an diesem Tag einfach besser in die Gänge kam und die herausgespielten Möglichkeiten gut nutzte. Ein Doppelschlag durch Labad brachte Niederschopfheim auf die Siegerstraße. Damit waren die offensiv ungefährlichen Kinzigtäler praktisch schon geschlagen

Tore: 1:0 Labad (21.), 2:0 Labad (22.), 3:0 Münchenbach (53.)

 

Langenwinkel – Rammersw. 0:0

Für einige überraschend schaffte Topfavorit Langenwinkel vor eigenem Anhang nur ein Remis. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, doch nach Wiederanspiel gab die Truppe von Davor Sikanja eindeutig den Ton an. Doch selbst die besten Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Schusspech gepaart mit Unvermögen, aber auch ein hervorragender Gästetorhüter Yannik Anzaldi verhinderten einen FVL-Sieg.

 

 

Lahr II – Oberwolfach 0:3

Obwohl die Lahrer U23 in den ersten 45 Minuten sogar leichte Feldvorteile hatte, wanderten alle Punkte ins Gästelager. Es war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel. Zur Pause rechnete niemand mit einem so klaren Erfolg der Gäste. Doch die Hausherren hatten sich im zweiten Durchgang diese Niederlage selbst zuzuschreiben. Denn individuelle Fehler bescherten dem Gast gleich drei Treffer.

Tore: 0:1 Echle (71.), 0:2 Wolf (82.), 0:3 Springmann (90.+3)

 


Ebersweier – Ichenheim 4:2

Unter dem Strich stand ein verdienter Heimerfolg des FV Ebersweier. Der Favorit brauchte nicht lange, um vorzulegen. Das tat Niklas Martin bereits nach zehn Minuten, ehe Timo Petereit das 2:0 folgen ließ. Doch ein verwandelter Strafstoß machte den Gästen mit dem 1:2 dann wieder Hoffnung auf einen Punktgewinn. Und obwohl Ichenheim nach dem Seitenwechsel etwas mehr Ballbesitz hatte, reichte es nicht. Denn Lamm und Meyer hatten etwas dagegen und sorgten für die Entscheidung.

Tore: 1:0 Martin (10.), 2:0 Petereit (21.), 2:1 Krumm (36./Foulelfmeter), 3:1 Lamm (80.), 4:1 Meyer (86.), 4:2 Feger (90.)

 


Urloffen – Ettenheim 0:3

Mit dem klaren Sieg beim Kellerderby in Urloffen spielten sich die Rot-Weißen aus Ettenheim zwar auf den viertletzten Platz, aber auch dieser bedeutet höchste Abstiegsgefahr. Das frühe Führungstor für Ettenheim durch Lorenz fiel aus stark abseitsverdächtiger Position, was die Gäste wenig kümmerte. Urloffen hatte nach dem Wiederbeginn ein paar Möglichkeiten zum Ausgleich, doch der wollte nicht gelingen. Ettenheim nutzte dagegen die individuellen Fehler des FVU aus.

Tore: 0:1 Lorenz (6.), 0:2 Schrempp (62.), 0:3 Ehret (82.)

 


Fautenbach – Sulz 0:3

Durch einen in Fautenbach erzielten 3:0-Auswärtssieg konnte Sulz den Abstand zum führenden Langenwinkel auf zwei Zähler verkürzen. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Torhüter Braun hielt das Schlusslicht mit guten Paraden eine Stunde lang im Geschäft, war dann aber beim 0:2 machtlos. In der Folge setzte die Heitz-Truppe dann noch einen drauf und erhöhte auf 3:0. Nach dem Remis von Langenwinkel ist das Rennen an der Spitze wieder spannender geworden.

Tore: 0:1 Bojang (8), 0:2 Reinholz (60.), 0:3 Krüger (88.)


Top-Torjäger der Liga

1. Yasin Ilhan (FV Langenwinkel) 36
2. Ousman Bojang (FV Sulz) 24
Gürkan Balta (SV Haslach) 24
4. Jens Kiesele (FV Sulz) 20
Giulio Tamburello (SV Haslach) 20
Frederic Burger (SV Oberwolfach) 20
Tonio Bayer (SC Offenburg) 20
8. Dominik Schmider (SV Rust) 19
Lionel Labad (SV Niederschopfheim) 19
10. Marc Hug (FV Rammersweier) 18
Werde Teil der Fußball-Community in der Ortenau und repräsentiere Deinen Verein.
Am Ende der Saison verlosen wir
attraktive Prämien!